Karl-Heinz Schmieding (Foto: Rolf Ruppenthal)

Karl-Heinz Schmieding: Leidenschaft fürs Kabarett im Radio

 

Hanns Dieter Hüsch, Heino Jaeger, Mathias Richling, Konstantin Wecker: Bekannte Namen aus der Kabarett- und Liedermacherszene sind eng mit dem „Gesellschaftsabend“ und dessen Erfinder, SR-Kabarett-Redakteur und HF-Unterhaltungschef Karl-Heinz Schmieding, verbunden. Schmieding hat sie alle gefördert und mit einigen Radiokabarett-Geschichte geschrieben.

Geboren wurde Schmieding 1938 in Witten/Ruhr. Er studierte in Münster und Caen Germanistik und Romanistik und schloss sein Studium in Münster mit dem 1. Staatsexamen ab. Seit 1966 war er - zunächst in der Wissenschaftsredaktion - beim SR beschäftigt. 1968 wechselte er in die Kabarettredaktion und übernahm die Leitung der Abteilung Unterhaltung/Wort. In Fortsetzung der Arbeit seines Vorgängers Wolfgang Drescher intensivierte er die Zusammenarbeit mit Hanns Dieter Hüsch, mit dem er von 1969 bis 1973 die bekannte tägliche „Meier-Glosse“ für die Europawelle Saar produzierte und 1973 den meist lange im Voraus ausverkauften „Gesellschaftsabend“ aus der Taufe hob.

Mit Einführung der Saarlandwelle im Jahre 1980 übernahm Schmieding zusätzlich zur SR 2-Kabarett-Redaktion die Leitung der Unterhaltungsabteilung von SR 3. 1986 wechselte er in gleicher Funktion zu SR 1 und wurde, als Nachfolger von A. C. Weiland, 1989 Leiter der HA Unterhaltung (seit 1991: HA Hörspiel und Unterhaltung).

Als Programmgestalter und Moderator betreute Schmieding neben verschiedenen SR 3- und SR 1-Musiksendungen seit 1984 mehrere Jahre lang die SR 2/SWF2-Gemeinschaftssendung „Songs, Chansons, Lieder“.

In den Jahren 1975 bis 1978 moderierte er als „Quizmaster“ im Fernseh-Regionalprogramm des SR die Sendungen „Bilder von gestern“ (historisches Ratespiel mit Wochenschau-Aufnahmen. Buch: K.-H. Schmieding) und „Köpfchen, Köpfchen“ (Allgemeines Wissensquiz mit Puzzle-Aufgaben, Buch: Gerhard Bungert und Klaus Michael Mallmann). Beide Sendungen liefen jeweils im wöchentlichen Wechsel mit dem Quiz „Bitte zur Kasse“ von Hans Rosenthal. Als Assistentin in der Sendung „Köpfchen, Köpfchen“ machte übrigens die junge Schauspielerin Alice Hoffmann mit, die damals noch nicht ahnen konnte, daß sie eines Tages die bekannteste und beliebteste Kabarettistin des Saarlandes sein würde.

Nach seinem offiziellen Ausscheiden aus den Diensten des SR als Festangestellter betreute er ab 1998 in freier Mitarbeit weiterhin den „Gesellschaftsabend“, von dem er sich 2001 gemeinsam mit Hanns Dieter Hüsch verabschiedete.

Schmieding war viele Jahre lang Jury-Mitglied des Deutschen Kleinkunstpreises und der Liederbestenliste. Seit 2002 ist er in ehrenamtlicher freier Mitarbeit tätig für die dem Leben und Werk von Hanns Dieter Hüsch gewidmete Webseite www.huesch.info.

Er ist verheiratet seit 1967 und hat zwei Söhne.

Redaktion für den Arbeitskreis SR-Geschichte: Axel Buchholz (ab), Mitarbeit: Eva Röder (Gestaltung/Layout), Roland Schmitt (Fotos/Recherche).

Artikel mit anderen teilen