Filmkamera am Set (Foto: dpa)

Die Trailer im Ersten

  22.07.2004 | 15:31 Uhr

„Werbung im Programm fürs Programm“ – das geschieht im Fernsehen mit sogenannten Trailern, also kurzen Programmhinweisen für einzelne Sendungen. Federführend für die ARD produziert der Saarländische Rundfunk die Programm-Trailer für das Erste.

Die ARD-Trailerproduktion beim Saarländischen Rundfunk

Seit 1992 lässt die ARD Programmhinweise auf Sendungen im Gemeinschaftsprogramm Das Erste, sogenannte Trailer, zentral produzieren. Angesiedelt ist die Gemeinschaftseinrichtung „ ARD-Trailerproduktion“ von Beginn an beim Saarländischen Rundfunk – zunächst immer wieder auf Zeit verlängert, seit 1. Januar 2009 schließlich auf Beschluss der Intendantinnen und Intendanten der ARD als dauerhafte Einrichtung. Die „Trailerredaktion der ARD“ untersteht dem Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, Volker Herres. Leiter der Redaktion in Saarbrücken ist seit dem 1. Februar 2010 Sascha Klein.

Täglich gut 20 Minuten Programm im Ersten entstehen derzeit bei der Globe tv, die die Trailer im Auftrag des Saarländischen Rundfunks produziert; das sind pro Jahr über 2500 Trailer und Teaser – so heißen Trailer, die Sendungen am selben Tag bewerben.

Die Entstehung der Trailer ist echte Teamarbeit, auf dem Halberg und auch über ihn hinaus: Der Einsatz der Programmhinweise wird in der Programmdirektion Erste Deutsches Fernsehen in München geplant, in Saarbrücken werden sie hergestellt und vom ARD-Sendezentrum in Frankfurt gesendet. Die ARD-Trailerredaktion ist also bestens vernetzt innerhalb der ARD, nicht zuletzt auch mit den Redaktionen der einzelnen Landesrundfunkanstalten, die für die zu bewerbenden Sendungen verantwortlich sind.

Die Redakteurinnen und Redakteure der ARD-Trailerredaktion arbeiten im Zweischichtsystem, damit die Trailer und Teaser „auf den Punkt“ zur Verfügung stehen, aktuelle Programmänderungen immer mit eingerechnet. Alle Redakteurinnen und Redakteure texten und schneiden selbst. Danach werden die Trailer synchronisiert, mit den Schriftinformationen versehen und ins Design „verpackt“. Hinzu kommen akustische Nachbearbeitungen im Sounddesign und/oder optisch-grafische Anreicherung durch Schrifteinblendungen.

Die SR-Trailerredaktion produziert auch Trailer für die digitalen Zusatzprogramme der ARD EinsPlus und Einsfestival sowie für das ARD-Kinderprogramm am Wochenende. Hinzu kommen noch Promotion-Spots und -Beiträge für besondere Programmhöhepunkte zu den verschiedensten Anlässen.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja