Audiodeskription im SR Fernsehen

Audiodeskription im SR Fernsehen

 

Für blinde und sehbehinderte Menschen bietet das SR Fernsehen auch Hörfilme (Audiodeskription) an. In den Dialog- und Sprecherpausen werden die Szenen für sehbehinderte und blinde Menschen (bildlich) von einem Sprecher beschrieben.

Die Ausstrahlung von Hörfilmen erfolgt im Zweikanaltonverfahren auf den digitalen Verbreitungswegen über Satellit, Kabel und terrestrisch. Über Kanal 1 wird der Originalton empfangen, auf dem zweiten Kanal ist die Mischung aus Filmton und Bildbeschreibung zu hören. Zum Empfang der Hörfilme (Audiodeskription) wird ein digitaler Receiver für Kabel- und Satellitenempfang, ein TV-Gerät mit eingebautem DVB-C- oder DVB-S-Decoder bzw. eine DVB-T-Antenne benötigt.

Die Audiodeskription muss mithilfe der Fernbedienung aktiviert werden. Je nach Gerät sind die Tasten meist unterschiedlich benannt - in der Regel „Option“, „Sound“ oder „Audio“. Hinweise dazu finden sich in der Bedienungsanleitung.

Wie finde ich die Hinweise auf untertitelte Sendungen und Hörfilme?

Auf den Seiten des SAARTEXTES sind die Sendungen mit Untertiteln und mit Audiodeskription mit einem gelben UT und AD auf den Seiten 301 bis 304 für das aktuelle Tagesprogramm und ab der Seite 341 für das TV-Programm der kommenden sechs Tage gekennzeichnet. Auch die Programmvorschau auf SR.de kennzeichnet die Sendungen mit Untertiteln mit dem Kürzel UT bzw. Audiodeskription mit dem Kürzel AD entsprechend.

Artikel mit anderen teilen