SR 3 Saarlandwelle (Foto: SR/dpa/Lukas Schulze)

Land und Leute - "Der Slam-Kleinkünstler im Wettkampfmodus: Eine Jagd nach Gunst, Kontakten und Klicks"

  30.07.2019 | 12:29 Uhr

In der saarländischen Kultur etabliert sich seit rund zehn Jahren eine Slammer-Szene. „Slam“ steht für Wettbewerb. Künstler stellen Beiträge vor, die vom Publikum bewertet werden. Zugleich ist der Begriff Synonym für eine bunte Mischung an Leuten, Slammer, die versuchen, bekannt und im besten Fall berühmt zu werden. "Land und Leute - Der Slam-Kleinkünstler im Wettkampfmodus: Eine Jagd nach Gunst, Kontakten und Klicks", zu hören am 4. August, 12.30 Uhr, auf SR 3 Saarlandwelle.

Sprachbegeisterte Poeten messen sich auf Poetry-Slams. Komiker auf Comedy-Slams. Wissenschaftler auf Science-Slams. Und in Mix-Shows werden alle Kunstarten einfach zusammengewürfelt.

Für aufstrebende Talente allerdings geht es bei jedem Slam um mehr als nur um die Gunst des Publikums an diesem einen Abend. Es geht um wertvolle Kontakte, es geht um Klicks im Internet, Bekanntheit, Reputation. Der Markt ist heiß umkämpft.

„Land und Leute“ am 4. August, 12.30 Uhr, auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss an die Sendung ist das Feature auch im SR 3-Podcast abrufbar.

Artikel mit anderen teilen