Hörfunkgebäude SR Außenansicht (Foto: SR)

Die Woche im SR

Von Samstag, 25. Mai, bis Freitag, 31. Mai

  17.05.2019 | 10:05 Uhr

Alle Programmtipps und Highlights im SR von Samstag 25. Mai, bis Freitag, 31. Mai.

Samstag, 25. Mai

9.05 Uhr | SR 2 KulturRadio
"HörStoff": Weltfremd und diskriminierend? – Kirchliches Arbeitsrecht unter Druck
Von Brigitte Lehnhoff
Kirchen dürfen von Stellenbewerbern nicht pauschal eine Religionszugehörigkeit verlangen. Das entschied vor einem Jahr der Europäische Gerichtshof. Davon abgesehen ist aber längst ein Wandel im Gange, vor allem in den kirchlichen Wohlfahrtsverbänden. Dort sieht man die Öffnung des Arbeitsrechts als Chance, sich weiterzuentwickeln. Klassische Fragen müssten dann neu beantwortet werden. Zum Beispiel: Was heißt Loyalität gegenüber einem kirchlichen Arbeitgeber?

12.15 Uhr | Vom SR in tagesschau24
"Geschichte im Ersten": Geheimnisvolle Orte – Schengen – Wie entstand das Europa ohne Grenzen
Von Claus Räfle
Am 14. Juni 1985 unterzeichneten die Vertreter der EG-Staaten Deutschland, Frankreich, Belgien, Niederlande und Luxemburg das Schengener-Abkommen, das im Laufe der Jahre von fast allen EU-Staaten ratifiziert wurde und uns in Europa offene Grenzen gebracht hat. Doch wie kam es, dass ein so unbekanntes Fleckchen Erde ausgewählt wurde, eine solch tragende Rolle auf der europäischen Bühne zu spielen? Und wie geht Schengen heute mit seiner Rolle um?
(Auch am Sonntag, 26. Mai, um 21.02 Uhr vom SR in tagesschau24)

13.15 Uhr | Vom SR in tagesschau24
"Die Story im Ersten": Ethik oder Etikettenschwindel? – Biofleisch zwischen Tierwohl und Trittbrettfahrern
Von Sigrid Born
Statistisch gesehen isst jeder Deutsche 60 Kilogramm Fleisch pro Jahr. Das sind alle zwölf Monate 750 Millionen Tiere! Viele geben gerne mehr Geld für Fleisch aus – erhoffen sie sich doch, dass es den Tieren zu Lebzeiten besser geht als den konventionell gehaltenen. Doch wie sieht es in Wirklichkeit aus? Was kann man Verbraucher tun, um echte Bio-Landwirte zu fördern und nicht auf Trittbrettfahrer hereinzufallen?

14.20 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Religion und Welt"
Die Themen: Zusammen statt allein – Pfälzische Landessynode hat demografischen Wandel zum Schwerpunktthema, dazu ein Gespräch mit dem Kirchenpräsidenten Christian Schad, Nicht verdrängen, begleiten – Vatikan stellt Weißbuch für bessere Palliativversorgung vor, Streitbar und streitlustig – Die Katholische Theologie an der Universität des Saarlandes wird 50.

15.20 Uhr | SR 2 KulturRadio
"MedienWelt"
Die Themen: Ein Bild sagt mehr … – Ausstellung zu Comic-Journalismus in Berlin, Wer soll das alles hören? – Podcast zwischen Hype und Nische, Lektion gelernt? – Der Spiegel und die Aufarbeitung der Relotiusaffäre.

16.00 Uhr | 3sat
"Im Herzen der Bretagne" – Eine Reise entlang des Nantes-Brest-Kanals
Von Susanne Gebhardt und Norbert Bandel
Der Nantes-Brest-Kanal – eine vergessene Lebensader, die im Herzen der Bretagne verläuft. Sie verbindet die Loire bei Nantes mit der Rade von Brest und zeigt das unbekannte Hinterland der Region: Mystische Wälder, blühende Buchweizenfelder und malerische Dörfer.

16.20 Uhr | SR 2 KulturRadio
"KabarettZeit": Salzburger Stier 2019: der Eröffnungsabend
Am 10. Mai hat im Kurhaus Meran Gerhard Polt einen Ehrenstier bekommen und zusammen mit den Well-Brüdern aus‘m Biermoos den Abend bestritten.

16.30 Uhr | SR Fernsehen
"Mit Herz am Herd": Entenbrust im Heu gegart
Mit der Rückwärtsgarmethode gelingt dieses nur vermeintlich schwierige Gericht, das Auge, Nase und Gaumen gleichermaßen in Feststimmung versetzt.

17.00 Uhr | SR Fernsehen
"Porto, da will ich hin!"
Von Martin Schindel, mit Simin Sadeghi
Alte Trambahnen, spektakuläre Aussichten, morbider Charme und jede Menge Wein – das ist Porto. Lange Zeit Geheimtipp, zieht die Stadt Jahr für Jahr immer mehr Besucher an. Auch Moderatorin Simin Sadeghi kann sich dem Reiz Portos nicht entziehen.

17.00 Uhr | SR 2 KulturRadio
"FeatureZeit" – das "ARD radiofeature": Betrug in meinem Namen – Über Identitätsdiebstahl
Von Katrin Aue (SR)
Plötzlich liegt im Briefkasten eine Mahnung von einem britischen Online-Shop über eine angeblich bestellte teure aber nicht bezahlte Uhr. Dabei haben Kriminelle über Monate immer wieder Waren bestellt – über eine fremde Adresse: Identitätsdiebstahl. Offiziell heißt das „Warenkreditbetrug“. Allein in Berlin wurde er 2017 um die 16.000 Mal angezeigt. Treffen kann es jeden. Die Täter sind – soweit bekannt – häufig arbeitsteilig in zum Teil internationalen Banden organisiert. Einer ergaunert die Identitäten, einer bestellt, einer greift die Waren ab, einer verkauft sie online weiter. Ein Feature über Opfer, Täter, Ermittler und Hilfsangebote.

18.15 Uhr | SR Fernsehen
"Land & Lecker": Finale auf dem Schinkenhof im Münsterland
Heute ist Finale und Siegerehrung: Gastgeberin Freya Erpenbeck im Münsterland mit dem Menü: Erpenbecker Pflaumen-Aperitif, Hauptspeise Backschinken mit Sahnekraut und Kartoffelpäckchen, als Dessert Herrencreme und Quarkspeise mit Pumpernickel.

18.45 Uhr | SR Fernsehen
Schräge Vögel
Von Angela Graas
Der Mann mit grauem Bart und Brille, der die Lippen spitzt und singt, piepst und quakt, bezeichnet sich selbst auch gerne als „Bartgeier“. „Welt der Tiere“ berichtet von schrägen Vögeln und einem, der ihre Sprache spricht.

20.04 Uhr | SR 2 KulturRadio – 23.00 Uhr
"KabarettZeit Spezial": Der Salzburger Stier 2019
Eröffnungsabend mit Gerhard Polt
Aufnahme vom 10. Mai im Kursaal Meran

Sonntag, 26. Mai

6.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"SonntagsMusik", darin unter anderem die BachKantate (7.04 Uhr)
„Bisher habt ihr nichts gebeten in meinem Namen“, Kantate am Sonntag Rogate
Solisten, Bach Collegium Japan, Leitung: Masaaki Suzukiz

9.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Fragen an den Autor": Wolfgang Meyer-Hentrich zu seinem Buch „Wahnsinn Kreuzfahrt. Gefahr für Natur und Mensch“
Was früher ein Privileg für Wohlbetuchte war, ist heute ein Massenvergnügen: Kreuzfahrten. Dabei erzielen die Reedereien Gewinne, wie sie sonst wohl nur beim Glücksspiel anfallen. Wolfgang Meyer-Hentrichs ebenso kritisches wie unterhaltsam geschriebenes Buch macht klar: Das Geschäftsmodell der Kreuzfahrtunternehmen basiert auf Steuervermeidung, Ausbeutung des Personals und dem skrupellosen Umgang mit der Natur. Den Preis dafür zahlen letztlich wir alle.
Moderation: Jochen Marmit
Anrufe in der Sendung: 0681 65100/E-Mail: fragen-an-den-autor@sr.de

10.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"KirchPlatz": Evangelischer Gottesdienst
aus der Pfarrkirche in Alpen
Predigt: Pfarrer Dr. Hartmut Becks

11.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
SR-Konzert: Abschlusskonzert der Internationalen Musikfestspiele Saar 2019 – Heimspiel und Tanz
Deutsche Radio Philharmonie, Pietari Inkinen, Dirigent, Karl Kriikku, Klarinette
Louis Théodore Gouvy: Symphonie brève op. 58
Kimmo Hakola: Klarinettenkonzert
Igor Strawinsky: „Le sacre du printemps“
Direktübertragung aus der Congresshalle Saarbrücken
in Kooperation mit Radio 100,7

12.30 Uhr | SR 3 Saarlandwelle
"Land und Leute": „Das ist ja nur Straße“ – Leidingen – ein Dorf auf der Grenze
Im Dorf Leidingen gehört die eine Straßenseite zu Frankreich, die andere zu Deutschland. Die Grenze – sie liegt direkt auf der Straße – ist nicht zu sehen, aber immer wieder zu spüren. SR 3-Reporterin Sarah Moll spürt der Grenze nach und erfährt dabei Erstaunliches.
Im Anschluss auch im SR 3-Podcast

13.30 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Canapé" – Das sonntägliche Magazin
Mit Hörerwünschen, Kulturtipps und vielem mehr

17.04 Uhr | SR 2 KulturRadio - 18.00 Uhr
"HörspielZeit" zu Europawahl 2019: sola, sulan, seul – Wörter reisen
Von Liquid Penguin Ensemble; Text: Katharina Bihler, Musik: Stefan Scheib, Regie: Liquid Penguin Ensemble (LPE für SR/RB/SWR 2017)
Was geschieht, wenn Wörter auf Reisen gehen? In anderen Sprachen – und in anderen Zeiten – gehen sie in fremden Kleidern spazieren. Manchmal erkennt man sie kaum wieder. Sprechen sie noch vom selben Ding?
Als Luther ab 1521 die Bibel in gewöhnliches Straßendeutsch übertrug, entzündete sich ein Disput insbesondere am lateinischen Wörtchen „sola“. Luthers „Sendbrief vom Dolmetschen“ ist eine Inspirationsquelle für dieses Hörspiel, das vom Archivalienkeller der deutschen Sprache ins heutige Europa mit seinem beträchtlichen Übersetzungsbedarf führt: Sangesfreudige Übersetzer am Europäischen Gerichtshof bemühen sich um einen Text für die Hymne der Staatenunion unter Berücksichtigung ihrer 24 Amtssprachen.
1 Jahr Nachhören über SR2.de/hoerspielzeit und die ARD Audiothek

18.01 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Voyages – Musik der Welten"
Die Weltmusiksendung mit vielfältigen Musikeinflüssen – brasilianischen, afrikanischen, asiatischen, skandinavischen, aber auch bayerischen, lothringischen oder keltischen. Dabei sind die Übergänge fließend zu einer globalen Popkultur, denn auch Musiker in Kapstadt arbeiten im Studio genauso wie ihre Kollegen in Nashville oder München.


Die Wahlen in den SR-Programmen

Das SR Fernsehen steht am 26. Mai ganz im Zeichen der Kommunal- und Europawahlen. Im Wahlstudio präsentieren Sonja Marx, Norbert Klein und Joachim Weyand alle Ergebnisse zur Europawahl sowie den Kommunalwahlen mit dem Kampf um die Rathäuser. Erstmals wird ein Großteil der 52 Bürgermeister und Oberbürgermeister – nämlich 34 – am gleichen Tag mit der Europawahl direkt gewählt, auch 2 Landräte und der Regionalverbandsdirektor.
Die Reporterinnen und Reporter melden sich mit Live-Schalten aus dem gesamten Land, um rasch Ergebnisse und Analysen zu liefern. Anja Simon von Infratest Dimap wird zusammen mit Joachim Weyand die Zahlen zur Europawahl analysieren und um 18.00 Uhr eine erste Prognose liefern. Im Studio werden die Parteivorsitzenden und Spitzenkandidaten für Europa Norbert Klein und Sonja Marx Rede und Antwort stehen.
Der Politikwissenschaftler Dirk van den Boom wird den Wahlabend begleiten und die kommunalen Ergebnisse einordnen.
Alle Wahlsendungen sind untertitelt.
Um 19.45 Uhr wird sich der „aktuelle bericht“ monothematisch mit den Wahlen beschäftigen; „aktuell“ liefert um 21.45 Uhr weitere Ergebnisse und Analysen.
In den SR-Hörfunkprogrammen sind am Wahlabend ebenfalls Sondersendungen geplant:
SR 1 berichtet in einer Extra-Ausgabe von „Stand der Dinge“ (18.00 bis 22.00 Uhr).
SR 2 KulturRadio sendet eine Spezialsendung von „Jazz und Politik“ (18.00 bis 21.30 Uhr).
SR 3 Saarlandwelle strahlt von 18.00 bis 22.00 Uhr die Wahlsondersendung „Das Saarland hat gewählt“ aus.
UNSERDING berichtet im Regelprogramm über die Europa- und Kommunalwahlen.
Auch die Nachrichten im Radio werden am Wahlabend ausgeweitet.

Hier noch einmal ein Überblick:

17.45 Uhr | SR Fernsehen
"Europa- und Kommunalwahlen – Die Wahl im Saarland"

18.04 Uhr | SR 1 Europawelle
"Stand der Dinge extra"
Wahlsondersendung
(bis 22.00 Uhr)

18.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Jazz und Politik": Europawahl
Moderation: Peter Weitzmann
(bis 21.30 Uhr)

18.04 Uhr | SR 3 Saarlandwelle
"Das Saarland hat gewählt"
(bis 22.00 Uhr)

21.30 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Studio 9 kompakt"
Wahlstudio (bis 23.00 Uhr)

20.25 Uhr | SR Fernsehen
"Europa- und Kommunalwahlen – Die Wahl im Saarland"
Möglicherweise ab 22.00 Uhr eine weitere Wahlsondersendung mit den Ergebnissen der Bürgermeisterwahlen.


18.15 Uhr | SR Fernsehen
"Über das Saarland – Himmlische Ansichten von Land und Leuten"
Von Alexander M. Groß
Der Blick von oben übt seit jeher einen besonderen Reiz auf die Menschen aus. Kein Wunder, eröffnet die Vogelperspektive doch immer wieder neue Blickwinkel und eine bessere Übersicht für räumliche und historische Zusammenhänge. Der Film präsentiert ungewöhnliche Ansichten und Einblicke in die Entwicklung und wechselvolle Geschichte der Region, die heute das Saarland bildet.

18.45 Uhr | SR Fernsehen
"sportarena extra": Das Finale um die Deutsche Meisterschaft
Der 1.FC Saarbrücken Tischtennis – TTF Ochsenhausen

22.30 Uhr | SR Fernsehen
"Ashcan – Das geheime Gefängnis?"
Von Willy Perelstejn
Am 8. Mai 1945 endet der Zweite Weltkrieg in Europa. Die amerikanische Armee inhaftiert Nazigrößen aus Hitlers engerer Umgebung in einem geheimen Gefängnis im luxemburgischen Bad Mondorf, dem Palace Hotel, Codename Ashcan. Sie werden von amerikanischen Offizieren verhört. Die Protokolle aus Ashcan werden erst Jahrzehnte später entdeckt. Auf ihnen basiert das Theaterstück „Codename Ashcan“, das diese Geschichte auf die Bühne bringt. Für seinen Dokumentarfilm „Ashcan – Das geheime Gefängnis“ hat der belgische Regisseur Willy Perelsztejn die Proben zu diesem Stück acht Wochen lang mitverfolgt.

Montag, 27. Mai

3.10 Uhr | SR Fernsehen
"ALFONS und Gäste": Mit Anka Zink und Wildes Holz
Man würde Anka Zink wohl ein loses Mundwerk zuschreiben, wenn sie nicht so furchtbar recht hätte mit dem, was sie sagt. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und spricht Dinge aus, die sich manche lieber einfach nur denken.
Das Programm „Höhen und Tiefen“ der Band „Wildes Holz“ wird, gepaart mit spontaner Komik, zu einem mitreißenden Mix aus neuen Songs und holztypischem Sound, angereichert durch Einflüsse aus maghrebinischer und afrikanischer Musik.
(Auch am Dienstag, 28. Mai, um 0.40 Uhr und um 3.25 Uhr im SR Fernsehen)

3.55 Uhr | SR Fernsehen
Michi Marchner in "kabarett.com"
Multiinstrumentalist Michi Marchner stellt sich den Fragen der Gegenwart: Wird ein Schüler auch dann von ADHS geheilt, wenn er sein Ritalin an die Lehrer weiter verkauft? Wieso sind die Rheinländer eigentlich „Preissn“ und die Preußen nicht?

9.05 Uhr | SR 2 KulturRadio
"ZeitZeichen": Der Geburtstag von Georg V., dem letzten König von Hannover (27. 5. 1819)
Von Edda Dammmüller

14.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Fortsetzung folgt …": „Verzeichnis einiger Verluste“ von Judith Schalansky
Gelesen von Bettina Hoppe und Wolfram Koch (Folge 11 von 18)
Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, jongliert in ihren Büchern auf der Schnittstelle zwischen Literatur und Wissenschaft. In ihrem neuen Buch „Verzeichnis einiger Verluste“ widmet sich die Autorin dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Auf der Suche nach den Leerstellen und der Schönheit des Vergangenen reist sie an imaginäre Orte, verweilt auf einer längst untergegangenen Insel im Pazifik, stolpert über die Trümmer einer Villa in Rom, trifft Greta Garbo in Manhattan und besingt die alten Verse der schönen Sappho.

18.50 Uhr | SR Fernsehen
"Wir im Saarland – Grenzenlos"
Die Themen: Verkalkuliert – Rosbruck wehrt sich gegen geplante Grubenflutung, Vergessen – Der Kurort Martigny-les-Bains in den Vogesen, Verwandelt – Das Chateau Malbrouck mausert sich zum Comic-Mekka, Europa hat gewählt, dazu im Interview Frankreich-Reporter Marc-André Kruppa zu den Ergebnissen der Wahl zum Europäischen Parlament für die Großregion, Ferien beim Nachbarn – Urlaub in der alten Mühle von Apach.

20.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
Konzert aus Berlin
Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko, Dirigent, Patricia Kopatchinskaja, Violine
Arnold Schönberg: Violinkonzert op. 36
Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5

Dienstag, 28. Mai

9.05 Uhr | SR 2 KulturRadio
"ZeitZeichen": Geburtstag des amerikanischen Politikers Rudolph Giuliani (28. 5. 1944)
Von Jana Fischer

14.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Fortsetzung folgt …": „Verzeichnis einiger Verluste“ von Judith Schalansky
Gelesen von Bettina Hoppe und Wolfram Koch (Folge 12 von 18)

18.50 Uhr | SR Fernsehen
Wir im Saarland – Service"
Was ist besser? – Butter oder Margarine, Gefährliche Antibiotika – worauf achten?, Beutellos und kabellos – Akkusauger im Check

19.15 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Ici et là"
Das deutsch-französische Magazin

20.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Literatur im Gespräch": „Nachtleuchten“ von María Cecilia Barbetta
Moderation: Tilla Fuchs
Buenos Aires, kurz vor dem Beginn der Militärdiktatur 1976. Es herrscht eine gespenstische Stimmung im Einwanderer-Viertel. Aber noch leben die Träume vom Aufbruch, von der Revolution, von einer besseren Zukunft. Der Roman erzählt ein Stück Zeitgeschichte aus drei unterschiedlichen Perspektiven: Teresa und ihre Klassenkameradinnen, die eine katholische Mädchenschule besuchen, Celio, der Friseur aus dem Salon zur „Ewigen Schönheit“, und die Mechaniker der Autowerkstatt „Autopia“ stehen abwechselnd im Mittelpunkt. Doch politische Spannungen zerreißen das Land, Aberglaube und Gewalt schleichen sich in die Normalität. Mit einem feinen Gespür für die Poesie des Alltags erzählt die in Argentinien geborene María Cecilia Barbetta von der Liebe zum Leben in Zeiten eines gefährlichen Umbruchs.
Mitschnitt der Veranstaltung vom 2. April im Rathaussaal Illingen im Rahmen der Literaturtage im Saarland, erLESEN
Nachhörbar auf SR2.de/literaturimgespraech und in der ARD Audiothek

20.04 Uhr | SR 3 Saarlandwelle
"SR 3 Saarlandwelle – Aus dem Leben": Mit Saarbrücken-Kenner Markus Philipp
Das „Lexikon Saarbrücker Straßennamen“ ist sein neuester „Streich“. Markus Philipp hat sich wieder mal mit unbändiger Lust seiner Heimat gewidmet: der Erläuterung der Namen (fast) aller 1761 Straßen Saarbrückens. Wenn Diplom-Geograph Markus Philipp gerade keine Bücher schreibt oder als Verkehrsplaner seine Brötchen verdient, bietet er mit dem Verein „Geographie ohne Grenzen“ spannende Touren durch Stadt und Umgebung an.
Das komplette Interview gibt´s anschließend als Podcast auf SR3.de.

21.00 Uhr | SR 2 KulturRadio
"RendezVous Chanson"

23.55 Uhr | SR Fernsehen
Michi Marchner in "kabarett.com"
Multiinstrumentalist Michi Marchner stellt sich den Fragen der Gegenwart: Wird ein Schüler auch dann von ADHS geheilt, wenn er sein Ritalin an die Lehrer weiter verkauft? Wieso sind die Rheinländer eigentlich „Preissn“ und die Preußen nicht?

Mittwoch, 29. Mai

6.01 Uhr | Vom SR in 3sat
Ontario – Kanadas wilder Osten
Von Peter M. Kruchten
Die Geschichte dieser kanadischen Provinz ist vor allem die Geschichte der First Nations, der Irokesen, Huronen, Cree und Ojibwe. Ihre Kultur damals und heute und der Konflikt zwischen First Nations und frühen (europäischen) Siedlern – das sind zentrale Themen dieses Films.

9.05 Uhr | SR 2 KulturRadio
"ZeitZeichen": Der Beginn der ersten Bilderberg-Konferenz (29. 5. 1954)
Von Thomas Pfaff

14.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Fortsetzung folgt …": „Verzeichnis einiger Verluste“ von Judith Schalansky
Gelesen von Bettina Hoppe und Wolfram Koch (Folge 13 von 18)

18.50 Uhr | SR Fernsehen
"Wir im Saarland – Kultur"

19.15 Uhr | SR 2 KulturRadio
"BücherLese"
Neues aus der Welt der Literatur
Und mit dem HörbuchTipp

20.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Musik aus der Region": Frühjahrskonzert des LJO Saar
Landes-Jugend-Symphonie-Orchester Saar, Alexander Mayer, Dirigent, Valentine Michaud, Saxophon
Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune; Rhapsodie für Saxophon und Orchester
Florent Schmitt: Légende für Saxophon und Orchester
Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 7

Donnerstag, 30. Mai

6.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
FeiertagsMusik, darin unter anderem die BachKantate (7.04 Uhr)
„Wer da gläubet und getauft wird“, Kantate an Christi Himmelfahrt
Solisten, Gutenberg-Kammerchor Mainz, Neumeyer Consort, Leitung: Felix Koch

11.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
Die dünne Haut der Erde – Warum Bauern den Boden unter ihren Füßen verlieren
Von Nora Bauer
2011 und 2018: extreme Trockenheit in Mecklenburg Vorpommern. 2017: extreme Niederschläge in Schleswig-Holstein. Die Ernten waren jeweils schlecht. Naturschützern sehen hier dieselbe Problemlage: Humusschwund als Folge industrieller Bearbeitung – Monokulturen, zu schweres Gerät, fehlende Fruchtfolgen, chemische Dünger, großzügiger Einsatz von Herbiziden und Insektiziden. Die Böden sind den Wetter-Kapriolen nicht mehr gewachsen. Die Autorin besichtigt die Lage vor Ort und fragt, warum Landwirte mit der kostbaren Humusschicht so sorglos umgehen und welche natürlichen Alternativen es gibt.

11.15 Uhr | Vom SR in tagesschau24
"Die Story im Ersten": Ethik oder Etikettenschwindel?
Biofleisch zwischen Tierwohl und Trittbrettfahrern Von Sigrid Born (DLF/SR 2019)
Statistisch gesehen isst jeder Deutsche 60 Kilogramm Fleisch pro Jahr. Das sind alle zwölf Monate 750 Millionen Tiere! Viele geben gerne mehr Geld für Fleisch aus – erhoffen sie sich doch, dass es den Tieren zu Lebzeiten besser geht als den konventionell gehaltenen. Doch wie sieht es in Wirklichkeit aus? Was kann man als Kunde und Konsument tun, um echte Bio-Landwirte zu fördern und nicht auf Trittbrettfahrer hereinzufallen?

12.00 Uhr | SR 2 KulturRadio
Konzert Dillingen: Schicksal
Deutsche Radio Philharmonie, Kahchun Wong, Dirigent, Jonas Stark, Klavier
Franz Liszt: „Les Préludes“, Sinfonische Dichtung
Peter Tschaikowsky:
– Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1
– Sinfonie Nr. 5

14.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Fortsetzung folgt …": „Verzeichnis einiger Verluste“ von Judith Schalansky
Gelesen von Bettina Hoppe und Wolfram Koch (Folge 14 von 18)

18.15 Uhr | SR Fernsehen
"Fahr mal hin": Frühlingslust im Elsass
Von Katharina Fiedler
Das Elsass belebt ganz besonders im Frühjahr alle Sinne, sagen Eingeweihte. Es ist die ideale Zeit, diesen Genuss mit einer kulinarischen Entdeckungstour zu verbinden. Wichtige Station ist Hoerdt, elsässische Hauptstadt des Spargels, die so einiges an Geheimtipps für Feinschmecker zu bieten hat. Frühlingslust im Elsass heißt jedoch auch, den schönsten Gartenparadiesen beim Frühlingserwachen zuzuschauen. Und wer nach so viel Gartenzauber noch etwas Abenteuer braucht, auf den wartet eine Baumwipfel-Wandertour.

18.45 Uhr | SR Fernsehen
Ist das Kunst oder kann das weg? – Denkmalschutz im Saarland
Von Peter Sauer
Denkmäler sind lebendige Orte der Erinnerung, die viel über die sozialen und kulturellen Verhältnisse der Zeit erzählen, in der sie entstanden sind. Der Schutz dieser Gebäude und Objekte wird von manchen aber auch als Belastung wahrgenommen. Denn Denkmäler sind keine private, sondern eine öffentliche Angelegenheit. Die Eigentümer werden mitunter zu aufwendiger und teurer Pflege im Rahmen des Denkmalschutzgesetzes verpflichtet. Peter Sauer zeigt in seinem Film die vielen Facetten rund um das Thema Schutz und Erhaltung der Kulturgüter im Saarland.
(Auch am Freitag, 31. Mai, um 7.35 Uhr im SR Fernsehen)

19.15 Uhr | SR Fernsehen
"Sellemols": Pack die Badehose ein … – Sellemols feiert das Saarbrücker Totobad
Das Totobad ist mehr als ein Schwimmbad; für viele Saarbrücker ist es ein Lebensgefühl. Seit 60 Jahren gibt es hier nicht nur Pommes mit Ketchup und gewagte Aktionen am Sprungbrett – im Schwarzenbergbad werden auch wichtige Fragen des Lebens diskutiert. Anfang der 80er Jahre zum Beispiel das Thema Textilfreiheit. Das Schwarzenbergbad war von Anfang an als Schwimmbad für die ganze Familie gedacht. Doch 1976 sind plötzlich die Spielplätze gesperrt. Was haben Kaninchen damit zu tun? Und was macht Sportreporter Karl Heinz Roland Ende der Siebzigerjahre morgens um 6.30 Uhr auf dem Sprungturm?

20.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Mouvement": 6. Matinée Saarbrücken – Faszinierende Klangwelten
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mouvements“
Deutsche Radio Philharmonie, Jonathan Stockhammer, Dirigent, Thierry Pécou, Klavier, Britta Jacobs, Flöte, Marta Marinelli, Harfe, Martin Frink und Michael Gärtner, Schlagzeug
Miloslav Kabelác: Ouvertüre Nr. 2 für großes Orchester
Thierry Pécou: „L‘oiseau innumérable“ für Klavier und Orchester (2006)
Mauricio Kagel: „Das Konzert“ für Flöte, Harfe, Schlagzeug und Orchester
Witold Lutoslawski: Sinfonie Nr. 4

Freitag, 31. Mai

9.05 Uhr | SR 2 KulturRadio
"ZeitZeichen": Der Geburtstag der Sängerin und Schauspielerin Gisela May (31. 5. 1924)
Von Thomas Klug

14.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Fortsetzung folgt …": „Verzeichnis einiger Verluste“ von Judith Schalansky
Gelesen von Bettina Hoppe und Wolfram Koch (Folge 15 von 18)

18.15 Uhr und 18.50 Uhr | SR Fernsehen
"Wir im Saarland – Saar nur!"

19.15 Uhr | SR 2 KulturRadio
"Diskurs": Immer die anderen – Warum wir Sündenböcke brauchen
Moderation: Sonja Striegl

20.04 Uhr | SR 2 KulturRadio
Patenkonzert: Gastkonzert in Weilburg 2016
Pate: Helmut Winkel, Violine
Deutsche Radio Philharmonie, Mario Venzago, Dirigent, Stefan Jacwik, Violine
Ludwig van Beethoven:
– Violinkonzert D-Dur op. 61
– Sinfonie Nr. 2


Alle Angaben vorbehaltlich kurzfristiger Programmänderungen.

Artikel mit anderen teilen