Audiobanner ARD radio tatort (Foto: SR)

Neuer „SR Radio Tatort“ auf SR 2 KulturRadio am Sonntag, 19. Mai

  07.05.2019 | 13:58 Uhr

Öffentliche „Hörperspektiven“ bereits am kommenden Dienstag in Saarlouis und kommenden Mittwoch in Saarbrücken. „Über die Dörfer“ heißt der neue „ARD Radio Tatort“ des Saarländischen Rundfunks. In diesem Kriminalhörspiel von Erhard Schmied ermitteln wieder die beiden Kommissare der Mordkommission Saarlouis, Michel Paquet – gespielt von André Jung – und von Amelie Gentner – gespielt von Brigitte Urhausen, die gerade die Dreharbeiten für den neuen SR-„Tatort“ im Ersten abgeschlossen hat.

Die Handlung des "ARD Radio Tatorts"

Die saarländischen Dörfer veröden zunehmend – nicht nur, dass die Polizei auf dem Land immer weniger präsent ist und zahlreiche Hauseinbrüche nicht aufgeklärt werden, auch die Einkaufsmöglichkeiten nehmen ab. Genau davon profitiert aber Roland Burg, Inhaber eines Supermarktes in Saarlouis. Sein Mitarbeiter Sohlbach fährt täglich mit einem Verkaufswagen über die Dörfer. Doch eines Morgens wird Sohlbach tot aufgefunden. Die Kommissare Paquet und Gentner entdecken in seiner Brieftasche das Foto einer Frau, die niemand kennt. Da hilft nur eins: Gentner muss mit dem Verkaufswagen auf Tour gehen…

„Über die Dörfer“ von Erhard Schmied wird am Sonntag, 19. Mai, 17.04 Uhr, auf SR 2 KulturRadio urgesendet und außerdem in der gesamten ARD ausgestrahlt. Diese SR-Produktion steht ein Jahr zum Download in den Mediatheken von SR und ARD sowie in der ARD Audiothek.

"Hörerperspektiven" auf SR 2

Vor der Ursendung im Radio stellen die SR-Hörspielredaktion und Autor Erhard Schmied „Über die Dörfer“ bereits in zwei SR 2-„Hörperspektiven“ öffentlich vor – und zwar am Dienstag, 14. Mai, in der Stadtbibliothek Saarlouis und am Mittwoch, 15. Mai, in der Stadtbibliothek Saarbrücken. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Über die Dörfer“ – mit André Jung, Brigitte Urhausen, Devid Striesow, Ulrike C. Tscharre und anderen
Komposition: Stefan Scheib
Regie: Matthias Kapohl
Von Erhard Schmid

Erhard Schmied, Jahrgang 1957, studierte Psychologie, lebt als Autor in Saarbrücken: TV-Drehbücher (unter anderem „Tatort“), Theaterstücke, Lyrik, Prosa und Hörspiele, zuletzt „Gute Fahrt" (SRF 18), „Himmelspforten“ (SRF 17), „Das letzte Geschenk“ (WDR 16) sowie die Kinderhörspielreihe „Selma und Max“ (WDR 14-17). Für den SR diverse Hörspiele, darunter mehrere „ARD Radio Tatorte“ – und zwar „Gewehr bei Fuß“ (2008), „Hoffnungsschimmer“ (2010), „Gute Besserung“ (2011), „Grüße aus Fukushima“ (2013), „In fremder Erde“ (2015), „Alles fließt“ (2017).

Artikel mit anderen teilen