Michael Antwerpes und Magdalena Forsberg (Foto: SR)

"sportarena extra" am Samstag: „Leben ohne Gewehr“

  12.02.2019 | 09:05 Uhr

Im Film "Leben ohne Gewehr" blicken mit Magdalena Forsberg, Fritz Fischer und Evi Sachenbacher-Stehle drei Biathlon-Legenden zurück auf die emotionalsten Momente ihrer Karrieren, geben Einblicke in ihr Privatleben und erzählen über neue, berufliche Projekte, private Träume und Ängste. "Leben ohne Gewehr" sehen Sie im SR Fernsehen am Samstag, 16. Februar, 17.30 Uhr.

Christoph Nahr berichtet seit der Saison 2007/2008 Winter für Winter von Weltcup-Veranstaltungen, Biathlon-Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Gemeinsam mit "Sportschau"-Moderator Michael Antwerpes besucht er im Herbst 2018 drei Biathlon-Legenden in ihrer Heimat. Der gemeinsame Weg führt nach Schweden zur Jahrhundert-Biathletin Magdalena Forsberg. In Bayern besuchen sie Biathlon-Urgestein Fritz Fischer und Evi Sachenbacher-Stehle, die nach ihrem Doping-Skandal ihr Leben komplett neu aufgestellt hat. Drei Namen, drei Geschichten. Im Film blicken Forsberg, Fischer und Sachenbacher-Stehle zurück auf die emotionalsten Momente ihrer Biathlon-Karriere, erzählen über neue, berufliche Projekte, aber auch über Ängste und ganz private Träume. Eingefangen werden exklusive und sehr private Aufnahmen jenseits des Rampenlichts.

Biathlon-Legenden ganz privat

Die Schwedin Magdalena Forsberg empfängt das Dreh-Team in ihrem Wohnort Sundsvall. Sie kocht mit Michael Antwerpes Elch und nimmt ihn mit auf den Bolzplatz zum Fußballtraining ihrer beiden Söhne. Gemeinsam fahren sie weiter nach Ullånger, wo Magdalena aufgewachsen ist. Dort steht noch der Bauernhof ihrer Eltern mitten in der Natur. Der Hof gehört nun ihr, und Magdalena will ihn mit ihrem Mann Henrik bewohnen, wenn die Kinder in einigen Jahren aus dem Haus sind. Dort trainiert die Ex-Biathletin, optimiert ihr Schießen, denn Ende Oktober geht Magdalena in ihrem Heimatdorf zur Elchjagd.

Neues Leben nach dem Sport

In Fischen ist Michael Antwerpes mit Evi Sachenbacher-Stehle verabredet, die nach dem Ende ihrer Karriere mit ihrem Mann Johannes im Allgäu ein neues Leben angefangen hat. Familie Sachenbacher-Stehle lebt in einem großen Haus und unterhält drei angeschlossene Ferienwohnungen. Außerdem betreibt die Familie eine Skischule. Evi Sachenbacher ist inzwischen zweifache Mutter. Während der Dreharbeiten ist eine Wanderung auf die Alm geplant. Wie Allgäuer Käse gemacht wird, das lernt das Team bei der Begegnung mit Evi Sachenbacher-Stehle. Mit der gesamten Familie ist außerdem ein Besuch im Eichhörnchenwald geplant zur Fütterung der Tiere. Und Evi gewährt dem Team einen Einblick in ihren Alltag. Das Team beobachtet die Ex-Biathletin bei ihrer täglichen Arbeit in der eigenen Pension und natürlich wird "Sportschau"-Moderator Michael Antwerpes mit ihr über ihren Dopingfall bei dem Olympischen Spielen 2014 sprechen und darüber, wie sie das schockierende Ende ihrer Karriere verarbeitet hat.

Mit Fritz Fischer geht’s auf den Golfplatz, Michael Antwerpes begleitet ihn zu seinem Stammtisch bei der Windbeutelgräfin in Ruhpolding und natürlich besucht das Team das Fritz-Fischer-Biathlon-Camp.

„Leben ohne Gewehr“ in der "sportarena extra", am Samstag, 16. Februar, 17.30 Uhr, im SR Fernsehen.