Logo der Sendung "Wir im Saarland - Grenzenlos" (Foto: SR)

"Wir im Saarland – Grenzenlos" am Montag

  03.01.2019 | 08:45 Uhr

Wir im Saarland - Grenzenlos besucht ein Holz-Hotel in der Wallonie, das durch Nachhaltigkeit besticht. Außerdem führt die Tour de Kultur in den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Das und weitere Themen sehen Sie am Montag, 10. Dezember, um 18.50 Uhr, im SR Fernsehen.

Die Themen von „Wir im Saarland – Grenzenlos“ am Montag, 7. Januar, 18.50 Uhr, im SR Fernsehen:

– Originalgetreu: die Pfälzer Bachbahnstrecke wird maßstabsgerecht nachgebaut

Drei Eisenbahn-Verrückte bauen die ehemalige Strecke der ‚Bachbahn‘ zwischen Otterbach und Reichenbach nach. Die 16,5 Kilometer lange Bahnstrecke wurde 1996 stillgelegt und teilweise als Radweg ausgebaut. In einer Scheune bauen sie alle Bahnhöfe maßstabsrecht nach. Und die drei stehen auch selbst als 3-D-Figuren auf der Anlage.

– Himmlisch: über dem Pfälzer Wald leuchten die Sterne besonders intensiv

Eine Handvoll Studenten um Professor Kai Tobias, Landschaftsplaner der Uni Kaiserslautern, messen die Lichtverschmutzung im Pfälzer Wald. Ihr Ziel: wegen seiner natürlichen Dunkelheit soll der Wald als sogenannter "Sternenpark" zu einem offiziell anerkannten Schutzgebiet werden.

– Umweltbewusst: ein Holz-Hotel in der Wallonie besticht durch Nachhaltigkeit

Arthur Gentens Sleepwood Hotel in Eupen ist das erste Hotel Belgiens, das nach dem ‚Holz 100-Patent‘ gebaut wurde: Die Außenwände sind aus unbehandeltem Massivholz, das während abnehmender Mondphasen gefällt wurde. Beim Zusammenbau wurde konsequent auf Nägel, Leime und Lacke verzichtet. Das soll für wenig Energieverbrauch und ein gutes Raumklima sorgen.

– Tour de Kultur: Unterwegs im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Im teilweise saarländischen Nationalpark werden das ganze Jahr über verschiedene Rangertouren und Vorträge angeboten. Am Nationalparktor am Erbeskopf befindet sich neuerdings eine Ausstellung über die Tier- und Pflanzenwelt des Parks.

– Im Interview: SR-Journalistin Carolin Dylla zu gesetzlichen Neuerungen in der Großregion 2019

Moderation: Christine Alt

Artikel mit anderen teilen