Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern (Foto: DRP)

2. SR-Soirée mit dem Orchestre National de Metz

  15.11.2018 | 11:06 Uhr

Die nächste SR-Soirée am Freitag, 30. November, 20.00 Uhr, in der Congresshalle Saarbrücken ist fest in der Hand des Orchestre National de Metz. Aus dem Operettenland „Pays de sourire“ bringen die Sopranistin Rocio Pérez, der Tenor Yu Shao und Dirigent Laurent Campellone Musik der Operettenkönige Jacques Offenbach, Charles Lecocq, Franz Lehár sowie eine Hommage an Leonard Bernstein auf die Bühne.

Während Jacques Offenbach mit seiner zündenden Gesellschaftssatire und unsterblicher Musik wie der Barkarole aus „Hoffmanns Erzählungen“ heute noch einer der meistgespielten Operettenkomponisten ist, kennt man die 50 Operetten von Charles Lecocq hierzulande kaum. Er war der letzte Repräsentant der großen französischen Operetten-Ära. Um die Jahrhundertwende legte Franz Léhar den Grundstein für die Dominanz der Wiener Operette. „Das Land des Lächelns“ (Le Pays du sourire) mit dem Evergreen „Dein ist mein ganzes Herz“ wurde 1929 in Berlin mit Richard Tauber uraufgeführt und auch international ein Riesenerfolg, besonders in Frankreich. Die Musicals von Leonard Bernstein knüpfen an diese Tradition an. Das Orchestre National de Metzt spielt Ausschnitte aus „Candide“ und aus der „West Side Story“, Bernsteins größtem Broadway-Erfolg.

Karten zum Preis von 35 Euro, 25 Euro und 13 Euro (ermäßigt die Hälfte) gibt es im „SR-Shop im Musikhaus Knopp“ in Saarbrücken (Telefon: 0681-9 880 880) und im „SR-Shop bei Klein Buch + Papier“ in St. Wendel (Telefon: 06851-93 94 0) und bei allen proticket Vorverkaufsstellen. Das Konzert wird live auf SR 2 KulturRadio übertragen und steht danach unter www.drp-orchester.deund www.sr2.de zum Nachhören bereit.

Die Konzerteinführung mit SR 2-Moderator Roland Kunz findet um 19.15 Uhr statt.

Artikel mit anderen teilen