Logo der Sendung "SAAR3" (Foto: SR)

"SAAR3 – Das Saarlandmagazin": So ticken junge Leute zwischen Saar und Mosel

  22.10.2018 | 14:32 Uhr

"SAAR3-Das Saarlandmagazin" beobachtet am Donnerstag, 25. Oktober, 20.15 Uhr, im SR Fernsehen, wie die jungen Leute zwischen Saar und Mosel ticken. Wie sie Mode mit Entwicklungshilfe knüpfen, ihr täglich Brot vor der Tonne retten und manchmal sogar auf die Weltbühne heben. Oder auf unkonventionelle Weise Firmen gründen und Jobs schaffen. Schon jetzt ist klar: Früher war nicht alles besser!

Teilen statt wegschmeißen – „Essenretter“ im Saarland

200 Foodsharer retten im Saarland täglich Lebensmittel vor der Tonne. Das Prinzip ist simpel: Gaststätten, Händler und Privatpersonen geben überschüssiges oder nicht mehr verkäufliches Essen ab, die "Essensretter" verteilen es weiter. Anders als bei den Tafeln kann sich jeder bedienen. Doch manchmal ist es auch schwierig, nicht normgerechte Lebensmittel an den Mann oder die Frau zu bringen.

Mit Armbändern gegen Armut – Das saarländische Hilfsprojekt „Mon Coeur“

Als Marie Christen und Florian Jung aus Saarbrücken zum ersten Mal in den Armenvierteln von Südafrika waren, beschloss das junge Paar, den Menschen dort zu helfen. Ihre Idee: Arme Familien in den Townships produzieren Armbänder, die dann in Deutschland verkauft werden. Die Einnahmen fließen wieder zurück und unterstützen zum einen die Familien, zum anderen aber auch Bildungsprojekte. Aus dieser Idee ist über die Jahre ein großes Hilfsprojekt geworden.

JoRu oder der akademischste Handwerksbetrieb des Saarlandes

Eine Tierärztin, die Bretter trägt, ein Ex-Bauingenieur Student, der Kanten schleift und eine Kunsthistorikerin, die Löcher bohrt. Bei der Saarwellinger Möbelfirma JoRu ist alles etwas anders. Vor allem hat man hier ein ganz anderes Azubi Problem: Es gibt nämlich mehr gute Bewerber und Bewerberinnen als Ausbildungsplätze.

Riskante Ablenkung Kopfhörer im Straßenverkehr

Dicke, trendige Kopfhörer sorgen für besseren Klang – und schlechtere Aufmerksamkeit. Im Straßenverkehr kann der Schutz vor Umgebungslärm nach hinten losgehen. Was bedeutet das für andere Verkehrsteilnehmer? Und worauf sollte man selbst achten?

Einkehr am Kanal – Café in Grosbliederstroff

Am Wochenende zieht es viele Saarbrücker raus aus der Stadt. Oft geht es dann zu Fuß oder per Rad entlang der Saar Richtung Saargemünd. Auf halber Strecke in Grosbliederstroff bot sich bisher keine Möglichkeit zur Einkehr am Wasser. Vier junge Leute aus dem Ort haben sich zusammen getan, um ein altes Haus am Kanal der Saar wieder fit zu machen. Das Café „Coté Canal“ soll auch ein Treffpunkt für die Bewohner des Ortes werden.

Lulu, Food-Bloggerin aus Marpingen

Blogger gibt es wie Sand am Meer und auch wer nicht „professionell“ mit einem Internet-Tagebuch unterwegs ist fotografiert schon mal gerne sein Essen, um das Wiener Schnitzel mit Pommes bei Instagram zu posten. Auch Lulu aus Marpingen lichtet ihr Essen ab, aber ihre Fotos sehen aus wie aus einer anderen Welt. Denn Lulu hat sich ihre eigene Wohlfühlwelt geschaffen und inzwischen verdient sie damit sogar ihre Brötchen.

Oper – Kleine Kinder auf der großen Bühne
Mit Disziplin und viel Spaß haben es die kleinen Balletttänzerinnen auf die große Bühne des Staatstheaters geschafft. Die Möglichkeit gibt es eher selten. Bei Verdis Oper "Traviata" haben sie die Chance genutzt und gezeigt was Sie alles schon können. Klar, dass sie den Großen auch etwas die Show gestohlen haben.

Influencer – Instagram-Star aus Völklingen

Influencer? Nein das ist keine Krankheit. Influencer sind Leute, die in sozialen Netzwerken wie Facebook, YouTube oder Instagram sehr viele Follower haben, also Menschen, die ihnen folgen und ihre Beiträge, Fotos und Video betrachten. Viele Firmen gehen davon aus, dass die Influencer ihre Follower beeinflussen können. Deswegen zahlen ihnen Unternehmen oder Verlage Geld dafür, dass sie ihre Produkte benutzen und anpreisen. Yves Rech aus Völklingen bezeichnet sich selbst als Influencer. Wir wollten wissen was dahintersteckt.

Dazu Gast im Studio: Yves Rech, Influencer

Moderatorin: Patricia Brever

Artikel mit anderen teilen