Logo der Sendung "Wir im Saarland - Das Magazin" (Foto: SR)

Wir im Saarland - Das Magazin am Donnerstag

  09.10.2018 | 13:26 Uhr

„Das Magazin“ berichtet diesmal über Greifvögel, die von Windrädern getötet wurden, einen kleinen Ort, der sich zum Energiedorf gemausert hat und die verborgenen Sensationen von Saarwellingen. Zu sehen am Donnerstag, 11. Oktober, um 18.50 Uhr im SR Fernsehen.

Die Themen von "Wir im Saarland – Das Magazin" am kommenden Donnerstag, 11. Oktober, um 18.50 Uhr im SR Fernsehen:

Tödliche Begegnung – Windräder gefährden Greifvögel

An erneuerbaren Energien führt kein Weg vorbei, wenn man den Klimawandel bremsen will. Trotzdem sind auch sie nicht absolut umweltfreundlich. So sorgen Windräder immer wieder für Ärger, weil seltene Greifvögel in die Rotorblätter gelangen und getötet werden. Neue Konzepte sind gefragt.

Pioniergeist – Wie Oberkirchen zum Energiedorf wurde

Die Bürger von Oberkirchen haben viel vor: Sie wollen die Energiewende in Deutschland vorantreiben. Auf dem Dach der Grundschule haben sie Photovoltaikanlagen angebracht; außerdem haben sie eine „Strom-Tankstelle“ für Elektro-Autos eingerichtet und sich zu einer Energie-Genossenschaft zusammengeschlossen, die sich am Bau von Windkraftanlagen beteiligt. Jetzt wollen sie das Blockheizkraftwerk, das im Schwimmbad für warmes Wasser sorgt, nutzen, um das benachbartes Neubaugebiet mit Fernwärme zu versorgen. Tolle Ideen, die auch von der Bundesregierung ausgezeichnet wurden: Der Ortsteil von Freisen im Kreis St. Wendel darf sich jetzt „Energiedorf“ nennen.
Gast im Studio: Winfried Anslinger, Energiewende Saarland e.V.

„Wir sind Spitze!“ – Heute unterwegs in Saarwellingen

In unserer Serie „Wir sind Spitze“ will diesmal Saarwellingen beweisen, dass es viele außergewöhnliche Orte und Einrichtungen hat, die die Gemeinde einmalig machen. Bürgermeister Manfred Schwinn zeigt uns, wie bedeutend Saarwellingen bereits vor hundert Jahren war: Hier wurde tatsächlich der „zusammenklappbare Gartenstuhl“ erfunden. Das Patent ist zwar inzwischen abgelaufen und die Manufaktur besteht auch nicht mehr – aber die Saarwellinger haben sich ihren Erfindergeist bewahrt. Zum Beweis führt uns der Bürgermeister in eine hochmoderne Nudelfabrik und kreiert dort sogar seine eigene Nudel-Variation: „Tortellini à la Manni“. Neben moderner Industrie punktet Saarwellingen aber auch mit ursprünglicher Natur: wir durchwandern die wild-romantische „Mühlenbach-Schluchtentour“ und machen Rast in einer Wanderhütte. Und am Ende ist Manfred Schwinn überzeugt: „Wir sind Spitze“.

Moderation: Marcel Lütz-Binder

Artikel mit anderen teilen