Entlang der Ill - Vom Großen Ried bis nach Straßburg - aus der Reihe 'Fahr mal hin' (02.09.2018, 1 (Foto: SR/Nikolaus Wiesner)

Fahr mal hin - Vom Großen Ried bis nach Straßburg

  27.08.2018 | 10:00 Uhr

Fahr mal hin begibt sich auf eine Entdeckungstour entlang der Ill und erkundet die Natur des Elsass. Zu sehen am Sonntag, dem 2. September, um 14.30 Uhr im SR Fernsehen.

Die Ill ist so etwas wie die Seele des Elsass und für die Einheimischen mindestens so wichtig wie der größere und bekanntere Rhein. Nach der Ill sollen die Menschen einst Illsassen und später Elsässer genannt worden sein.

Eine Entdeckungstour entlang der Ufer oder auch per Kanu ist eine spannende Zeitreise und führt auf die Spur so manch unbekannter Seite des Elsass. So kann man sich im geheimnisvollen Illwald mit seinen über 300 Jahre alten Bäumen auf Urwald-Wanderung begeben oder zusammen mit Naturführern dem mysteriös- brodelnden "Bronnen-wasser" auf den Grund gehen. Ein Stück weiter Richtung Straßburg versorgt die Ill mit ihrem Wasser ein See-Paradies für Segler und Vogelkundler.

Europastadt Straßburg

Und schließlich ist die Europastadt Straßburg ohne die Ill völlig undenkbar. Egal ob früher oder heute. Die Stadt wurde einst auf einer von der Ill umflossenen Insel angelegt. Vauban, der Militärbaumeister des französischen Sonnenkönigs hat später mit Hilfe der Ill eine ausgeklügelte Befestigungsanlage zum Schutz der Stadt entworfen. Und die schönste Art für heutige Besucher, Straßburg zu entdecken, ist immer noch per Boot auf der Ill.

Am Sonntag, 2. September, 14.30 Uhr, im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen