Logo der Sendung "Wir im Saarland - Service" (Foto: SR)

Wir im Saarland - Service am Dienstag

  24.08.2018 | 15:22 Uhr

"Wir im Saarland - Service" berichtet in dieser Woche über den Lieferengpass bei Allergie-Notfallmedikamenten und die Unfallgefahr an Zebrastreifen. Außerdem haben wir einen saarländischen Heraldiker besucht.


Die Themen von "Wir im Saarland -Service" am Dienstag, 28. August, 18.50 Uhr, im SR Fernsehen:


Wespenstiche und Allergiker – Lieferengpass bei Notfallmedikament

In diesen Spätsommertagen sind sie wirklich fast überall: Wespen. Einige Arten stehen unter Naturschutz, und sie gelten als Nützlinge. Wenn sie einen aber ständig umschwirren, kann das ganz schön nerven – und für Allergiker bei einem Stich auch sehr gefärhlich werden. Normalerweise haben diese deshalb ein Notfallset dabei, um einen allergischen Schock verhindern zu können – diese Sets aber sind derzeit auch in saarländischen Apotheken vergriffen. Außerdem: Tipps zur Abwehr von Wespen.


Unfallgefahr Zebrastreifen – worauf sollte man achten?

Zebrastreifen sollen dafür sorgen, dass Fußgängerinnen und Fußgänger unbeschadet über die Straße gehen können. Aber gerade hier kommt es immer wieder zu Unfällen. Was könnte für mehr Sicherheit sorgen?

Dazu bei uns im Studio: Clemens Gergen, Landespolizeidirektion


Noch kein eigenes Wappen? – so funktioniert‘s

Nicht nur Kommunen oder Bundesländer haben ein eigenes Wappen, auch viele Familien führen ein Wappen oder möchten eins. Das ist in der Regel auch kein Problem: Jeder darf sich sein eigenes Wappen herstellen – allerdings muss er darauf achten, dass es keinem anderen gleicht – wie das funktioniert und was das kostet, dazu mehr von Herbert Mangold. Er hat einen Heraldiker aus dem Saarland besucht.


Artikel mit anderen teilen