der aktive Vulkan Agung speit Asche und Rauch in die Luft (Foto: Hermann Sattler)

Die Reportage am Samstag - "Ein Land aus Feuer – Vulkane in Indonesien"

  16.07.2018 | 10:52 Uhr

Die meisten aktiven Vulkane der Welt findet man auf dem pazifischen Feuer-Ring, zu dem auch die indonesischen Inseln gehören. 127 Vulkane bedrohen die Anwohner. 2017 saßen 60.000 Urlauber fest, weil der Mount Agung Aschewolken ausstieß. Unser Thema in der langen Reportage am Samstag, 21. Juli um 17.30 Uhr.

Gleich 127 Vulkane halten die Menschen auf dem indonesischen Archipel in Atem und auf Trab. Immer wieder müssen sie vor Lava, Geröll und Gasen flüchten. Und immer wieder kommen Bauern, Forscher und Urlauber ums Leben. Sorgen bereitet den Balinesen und den Vulkanologen derzeit besonders der Mount Agung, der im vergangenen Jahr Aschewolken ausstieß und etwa 60.000 Urlauber vor Weihnachten daran hinderte, den Heimflug anzutreten. Die indonesischen Inseln sind Teil des pazifischen Feuer-Rings, zu dem die meisten aktiven Vulkane der Welt zählen.

ARD-Korrespondentin Lena Bodewein hat sich für "die Reportage" "Ein Land aus Feuer – Vulkane in Indonesien" am Samstag, 21. Juli, 17.30 Uhr, auf SR 2 KulturRadio in die Welt aus Feuer, Lava und Glut getraut.

Artikel mit anderen teilen