Lea Linster (Foto: Imago/Lumma Foto)

Aus dem Leben mit Spitzenköchin Léa Linster

  06.07.2018 | 12:41 Uhr

Am kommenden Dienstag, 10. Juli, ist Léa Linster von 20.04 bis 22.00 Uhr zu Gast in SR 3-„Aus dem Leben“. Mit Moderator Uwe Jäger spricht die Spitzenköchin über ihre Restaurants, ihre Heimat Luxemburg und die Beule auf den Madeleines.

Als Spitzenköchin ist sie international berühmt – aber eine klassische Kochlehre hat Léa Linster nie gemacht. Dafür aber jahrelang dem Papa, einem Gastronomen, über die Schulter geschaut und schließlich (mit Meisterdiplom) sein Restaurant in Frisange übernommen. Der Michelin-Stern ließ nicht lange auf sich warten – und den hält Léa Linster seit über 30 Jahren!

Spitzenköchin mit vielseitigen Qualitäten

Léa Linster ist übrigens bis heute die einzige Frau, die den Bocuse d´Or, den „Oscar der Kochkunst“, erkocht hat. 1989 war das, mit einem Lammrücken. Denn Léa Linster schwört darauf, Speisen zu kochen, die sie selbst liebt. Ihre riesige Fangemeinde liebt – neben der feinen Kost – das ansteckende Lachen der Spitzenköchin. Und dass sich Léa Linster nicht scheut, Tacheles zu reden. Selbst über Brüche und Wagnisse, die schiefgingen. Das Restaurant in Frisange ist nicht ihr einziges geblieben. Aber die Kraft reicht für noch viel mehr: die SR-Zuschauer kennen Léa Linster als Fernsehköchin, sie schreibt Bücher und schauspielt hin und wieder. „La Linster“, die berühmte Luxemburgerin, hat eine Menge zu erzählen!

Den kompletten Talk gibt´s anschließend als Podcast auf sr3.de.

Artikel mit anderen teilen