Eine Gruppe von Radfahrern auf einer Bergetappe (Foto: picture alliance / Augenklick/Roth)

Tour de France 2018: Saarländischer Rundfunk wieder Federführer für die Berichterstattung der ARD

  05.07.2018 | 09:00 Uhr

Die erste Etappe der Tour de France 2018 startet am kommenden Samstag, 7. Juli, in Noirmoutier-en-l’Île an der Atlantikküste. Nach 21 Etappen endet sie traditionell am Sonntag, 29. Juli, auf den Champs-Élysées in der französischen Hauptstadt Paris.

Der Saarländische Rundfunk überträgt auch in diesem Jahr die Tour de France live für die ARD – auf allen Ausspielwegen im Fernsehen, Hörfunk und Online.

Das Erste wird 2018 wieder live von der Großen Schleife berichten. So wie bei den vergangenen Frankreich-Rundfahrten auch wird täglich ab etwa 16.00 Uhr/16.05 Uhr bis etwa 17.30 Uhr gesendet, an den Wochenenden und gegen Ende der Tour beginnt die Übertragung teils schon deutlich früher. Und in „One“ und auf sportschau.de werden alle Etappen in Komplettlänge gezeigt.
Das SR-Team wird wieder geführt werden von SR-Sportchef Steffen Demuth und der Programm- und Teamchefin für die Berichterstattung von der Tour, Gabi Bohr. Der Saarländische Rundfunk stemmt die dreiwöchige Mammutaufgabe seit Jahren mit einem kleinen Team von 38 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr sparsam und effektiv vor Ort in Frankreich sowie beim Heimatsender in Saarbrücken.

Der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Professor Thomas Kleist, sagte: „Wir freuen uns auf die Tour de France 2018. Wir werden auch in diesem Jahr wieder auf allen Ausspielwegen in Hörfunk, Fernsehen und Online zeigen, wie spannend dieses Sportgroßereignis ist. Auch in diesem Jahr werden das sportliche Geschehen und auch das kulturelle Umfeld bei den einzelnen Etappen zwischen Noirmoutier-en-l’Île und Paris im Mittelpunkt stehen, die Reporter des ARD-Teams werden aber auch investigativ unterwegs sein und die kritischen Seiten dieses Leistungssports beleuchten. Hinsichtlich des Publikumsinteresses dürfen wir auf den Erfolg des vergangenen Jahres aufbauen: Der Marktanteil der Tour de France 2017 im Ersten lag bei 10,8 Prozent. Und auch im Hörfunk und Online war das Interesse groß. Das Team vor Ort und die stillen Stars hinter den Kulissen hier auf dem Halberg werden auch in diesem Tour-Sommer wieder alles dafür tun, dass Radsportfans, Fans der Großen Schleife und Frankophile voll auf ihre Kosten kommen.“

Dazu zählten auch insbesondere die Online- sowie die Social-Media-Begleitung auf den Facebook-, Twitter- und YouTube-Kanälen der Sportschau mit Postings und Videos, die Beantwortung von Userfragen sowie ein Live-Ticker auf sportschau.de, so Kleist.

Artikel mit anderen teilen