Logo Saarländischer Rundfunk (Foto: SR)

Programmierer (m/w/d) (einen Full-Stack-Developer m/w/d)

 

Der Saarländische Rundfunk sucht in der Programmdirektion, Programmgruppe Telemedien zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für ein Jahr einen Programmierer (m/w/d) (einen Full-Stack-Developer m/w/d). Die Bewerbungsfrist endet am 22. Februar 2019.

Aufgaben:

  • Projektbezogene technische Entwicklung und Betreuung von Onlineplattformen/Schnittstellen des Saarländischen Rundfunks/der ARD
  • Projektbezogene Programmierung von Frontend- und Backend-Funktionalitäten im Web-Umfeld
  • Projektbezogene Programmierung von Frontend-Funktionalitäten im App-Umfeld
  • Projektbezogene Abstimmung zwischen Landesrundfunkanstalten der ARD
  • Testen von Innovationen, neuen Techniken und Ausspielwegen
  • Betrieb und Dokumentation der Online-Infrastruktur


Die Tätigkeit findet im Rahmen eines Schichtdienstes statt und schließt Einsätze in Tagesrandzeiten und am Wochenende ein.

Die Aufzählung ist beispielhaft und schließt andere Aufgaben nicht aus. Darüber hinaus kann sich der Aufgabenzuschnitt im Zuge crossmedialer Entwicklungen verändern.


Ihr Profil:

  • Einschlägige informationstechnische Ausbildung
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit
  • Ausgezeichnete Kenntnisse in Perl, PHP, HTML5, CSS3, Javascript (u.a. AngularJS, Bootstrap, etc. )
  • Kenntnisse mit dem Frontend-Framework Ionic
  • Kenntnisse in „Apache Cordova“
  • Grundlegende Kenntnisse in Xcode
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in Java, JSP, JSTL
  • Praxiserfahrung und gute Kenntnisse skalierbarer Datenbanklösungen (speziell MySQL und MariaDB)
  • Erfahrungen generell im Umgang mit CMS (Administration und Wartung)
  • Grundlegendes Verständnis von LAMP-Servern
  • Grundlegendes Verständnis von Containerlösungen (Docker, etc.)
  • Kreativität, Einsatzbereitschaft, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • systematische Arbeitsweise, organisatorisches Geschick, gute Allgemeinbildung
  • wünschenswert, aber nicht zwingend sind Erfahrungen in der Audio- und Videobearbeitung für Internetanwendungen


Um die Unterrepräsentanz von Frauen abzubauen und damit den Zielsetzungen des Landesgleichstellungsgesetzes und des Frauenförderplans des Saarländischen Rundfunks zu entsprechen, sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung wird besonders verwiesen. Über die möglichen Teilzeitmodelle informieren wir im Rahmen der Vorstellungsgespräche.

Der Saarländische Rundfunk fördert die Integration schwerbehinderter Menschen. Wir ermutigen daher qualifizierte Schwerbehinderte ausdrücklich zur Bewerbung auf diese Position.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen abzubauen und damit den Zielsetzungen des Landesgleichstellungsgesetzes und des Frauenförderplans des Saarländischen Rundfunks zu entsprechen, sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung wird besonders verwiesen. Über die möglichen Teilzeitmodelle informieren wir im Rahmen der Vorstellungsgespräche.

Der Saarländische Rundfunk fördert die Integration schwerbehinderter Menschen. Wir ermutigen daher qualifizierte Schwerbehinderte ausdrücklich zur Bewerbung auf diese Position.

Die Vergütungs- und Sozialleistungen richten sich nach unseren Haustarifverträgen.


Bitte richten Sie Bewerbungen in schriftlicher Form unter Angabe der Kennziffer 07/19 bis spätestens 22.02.2019 an

Saarländischer Rundfunk

- Personalmanagement -

Funkhaus Halberg, 66100 Saarbrücken

oder per E-Mail an bewerbung@sr.de (bitte nur Anhänge im pdf-Format).

Der Saarländische Rundfunk ist das führende Medienunternehmen in der SaarLorLux-Region. Als Landesrundfunkanstalt und Mitglied der ARD produziert der SR erfolgreiche Hörfunk- und Fernsehprogramme, Internet- und Videotext-Angebote für das Saarland und die Gemeinschaftsprogramme der ARD.

Artikel mit anderen teilen