Das Team von „offen un ehrlich“ mit dem Logo des Jugenmedientages (Foto: SR)

ARD-Jugendmedientag dieses Jahr online

 

In diesem Jahr hat der ARD-Jugendmedientag in weiten Teilen im Netz stattgefunden. Und auch der SR ist virtuell ins Klassenzimmer gekommen.

Im Web-Workshop "Fame durch Fake? - Wenn Influencer mal wieder unehrlich sind!" berichtete das offen un‘ ehrlich-Team von Fakes in Insta-Stories und Checks der neuen Hype-Produkte der Influencer. Das Youtube-Format von „funk“, dem jungen Conent-Netzwerk von ARD und ZDF, ist Ende 2016 gestartet und wurde dieses Jahr für den Grimme-Preis nominiert.

Hate Speech, Verschwörungsmythen und Faktenchecks

Beim diesjährigen ARD-Jugendmedientag war der SR-Workshop Teil einer Reihe verschiedenster Netz-Angebote, an denen tausende Schülerinnen und Schüler deutschlandweit teilnehmen konnten.

In den Web-Talks ging es zum Beispiel um Hate Speech, Diversity in den Medien, Sport, Musik, Verschwörungsmythen und das Thema Faktencheck. Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Bundesgebiet wurden vernetzt und konnten mit Expertinnen und Experten diskutieren.

Die Web-Workshops gab es unter anderem zu diesen Themen:

  • Wie arbeiten Auslandskorrespondentinnen und Auslandskorrespondenten?
  • Wie mache ich eine gute Insta-Story?
  • Wie entsteht ein TV-Film?
  • Wie mache ich meinen eigenen Podcast?
  • Wie wird man Journalist?

Arbeiten mit Medien-Coaches

Online angeleitet, haben die Schülerinnen und Schüler selbst ausprobiert, was alles dazu gehört, wenn die ARD im Fernsehen, im Radio und im Netz Programm macht. Die Medien-Coaches aus allen neun öffentlich-rechtlichen Landessendern leiteten an, stellten den Schülerinnen und Schülern online Aufgaben und beantworteten Fragen.

Journalistinnen und Journalisten erklärten, wie sie recherchieren, wie sie Fake News erkennen und halfen dabei, Medien kritisch zu hinterfragen und zeigen, welche Medienkompetenz Schülerinnen und Schüler heute brauchen.

Das war der Jugendmedientag 2019

ARD-Jugendmedientag 2019
„Rotlicht“ und „grüne Hölle“ beim SR
Am Dienstag war auf dem Saarbrücker Halberg „Jugendmedientag“. 23 Schüler der 10. Klasse der Albert-Magnus-Realschule in St. Ingbert waren zu Gast beim SR und durften einen Tag hinter die Kulissen schauen.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja