Wir im Saarland - Service (19.02.2019)

Wir im Saarland - Service

 

In dieser Woche geht es um eine neue Betrugsmasche bei Kleinanzeigen über ebay und um den Zusatzstoff Carrageen. Außerdem Trendgemüse: Grünkohl ist auch im Saarland sehr angesagt.

Sendung: Dienstag 19.02.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Betrug auf eBay Kleinanzeigen (Foto: SR)

Abzocke – Betrugsmasche bei Kleinanzeigen über ebay

Ebay-Kleinanzeigen-Verkäufer müssen zurzeit die Augen offen halten. Eine neue Betrugsmasche ist so perfide und clever gemacht, dass die Polizei und diverse Netzüberwacher warnen: Keine Ware abschicken, bevor das Geld eingegangen ist. Eine Spurensuche.


Trendgemüse – Grünkohl auch im Saarland angesagt

Gemüse ist das neue Fleisch, heißt es in Fachzeitschriften zum Thema Essen. Und weil noch mehr Erbsen und Möhren langweilig sein können, probieren immer mehr Menschen neue Gemüsesorten aus oder bereiten sie anders zu. Einer dieser Klassiker im Trend: Grünkohl. Annette Bak war unterwegs. [Zum Rezept: Grünkohlsalat mit gebackenen Kartoffeln und Kürbisquark]

Dazu im Studio: Miia-Susanna Klein, zertifizierte Ernährungsberaterin


Zusatzstoff Carrageen als Verdickungsmittel (Foto: SR)

Carrageen – der umstrittene Zusatzstoff

Carrageen wird als Geliermittel und Verdickungsstoff in verschiedenen Lebensmitteln eingesetzt, etwa in Pudding, Eis und Sahne. Aber: Der Stoff steht im Verdacht, Magen-Darm-Krankheiten zu begünstigen. Worauf sollten Verbraucher achten? 


 (Foto: SR)

Wir im Saarland - Service-Quiz

Jacuqes Bistro und die Sache mit dem Blumenduft [zur aktuellen Quizfrage].


 (Foto: dpa/Patrick Pleul)

Service-Nachrichten

Zu den aktuellen Verbrauchernachrichten [mehr].


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Wir im Saarland - Service-Quiz

Letzte Woche hatte Jacques folgende Frage:

Warum duften Blumen? Jacques Frau sagt, das liegt an speziellen Ölen in der Blüte, Jacques sagt, für den jeweiligen Duft ist die Jahreszeit der Hauptblüte verantwortlich. Wer hat Recht?

Die Antwort:

Jacques Frau hat diesmal recht: es liegt an den Ölen in der Blüte – und nicht an der Jahreszeit wie Jacques meint.

Diese Woche hat Jacques folgende Frage:

Fallen Erwachsene beim Schlafen nachts aus dem Bett? Hat Jacques Recht, der sagt: das passiert so gut wie nie, weil der Körper das automatisch kontrolliert oder hat Willi recht, der sagt: wenn man sehr tief schläft, dann kann das schon vorkommen, dass man aus dem Bett fällt. Wer hat Recht?


Wissen Sie die Antwort?


Schreiben Sie uns, wer recht hat!

Per E-Mail an: wims-service@sr.de

Per Postkarte an
Saarländischer Rundfunk
WIMS SERVICE
66100 Saarbrücken

oder per Fax an
(0681) 602 - 3119

Und vergessen Sie nicht, Ihre eigene Adresse anzugeben! Viel Glück!


Teilnahmebedingungen


Recht im Alltag - das Quiz mit Jacques Bistro

Die Einsendungen zum "Quiz mit Jacques Bistro" müssen der SR-Wirtschaftsredaktion jeweils bis zum Dienstag (9.00 Uhr) nach der jeweiligen Wir im Saarland Service-Erstausstrahlung vorliegen. Die Teilnahme an dem Quiz ist nur direkt und persönlich möglich, eine Vertretung durch Dritte nicht zulässig. Jeder Mitspieler darf nur einmal teilnehmen. Pro Teilnehmer ist nur ein Gewinn möglich. Die Preise werden nur in der ausgelobten Form vergeben, insbesondere sind sie nicht auszahlbar. Falls Sie zu den Gewinnern gehören, schicken wir Ihnen Ihren Preis so schnell wie möglich auf dem Postwege zu. Der SR übernimmt keine Haftung für verloren gegangene Postsendungen.

SR-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen sind nicht teilnahmeberechtigt. Personenbezogene Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung des Gewinnspiels verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Service-Nachrichten

Preise steigen

Die Freude der Autofahrer über sinkende Kraftstoffpreise (seit November) ist vorbei. Inzwischen ziehen die Preise wieder leicht an. Laut ADAC kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,31 Euro und damit 0,6 Cent mehr als in der Vorwoche. Diesel verteuerte sich um 0,7 Cent pro Liter. Ein Grund für den Anstieg seien die Schwankungen am Devisenmarkt. Wer aber die erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutze, spare bares Geld.


Keine Vorteile

Ärzte warnen vor den Auswirkungen des geplanten Terminservice- und Versorgungsgesetzes. Am 6. März organisiert die Freie Ärzteschaft daher bundesweit einen Aktionstag für Ärzte und Patienten gegen das von Gesundheitsminister Spahn geplante Gesetz. Die Terminvergabe über externe Terminservicestellen mache es für Patienten schwerer, in ihrer vertrauten Praxis einen Termin zu bekommen. Besonders langjährige Patienten und chronisch Kranke würden benachteiligt.

Trendgemüse Grünkohl (Foto: SR)

Rezept: Grünkohlsalat mit gebackenen Kartoffeln und Kürbisquark (Wintringer Hof)


Zutaten


Grünkohlsalat:
200 g Grünkohl ohne Stiehl
40 ml Olivenöl
1 EL Salz
1 EL Honig
50 ml Orangensaft
Saft von 1 Zitrone

gebackene Kartoffeln:
400 g / 5 Kartoffeln
1 TL Kräuter der Provence
30 ml Olivenöl
1 flacher EL Salz

15 Minuten bei 160° im Backofen backen, danach 15 Minten bei 180°

Kürbisquark:
100 g gebratene Kürbiswürfel
150 g Quark
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 EL Kürbisöl
1 EL Honig


Zubereitung


Grünkohlblättchen vom Strunk abzupfen, waschen und im Sieb abtropfen lassen.

Orangensaft, Zitrone, Salz, Öl und Honig dazu. 4 bis 5 Min. kneten. 30 Min. ruhen lassen.

Kartoffeln waschen, vierteln in eine Schüssel legen. Öl, Kräuter und Salz darüber. Gut vermischen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes  Backblech legen und in den Backofen (ca. 15 Minuten bei 160 Grad, dann 15 Minuten bei 180 Grad).

Kürbis putzen, würfeln und in einer Pfanne in Öl gar braten. Pfanne vom Herd nehmen, Honig darüber, dann die Kürbismischung in den Quark. Öl dazu, Pfeffer und alles gut durchmischen.

Schön auf einem Teller anrichten. Guten Appetit.