Logo der Sendung "Wir im Saarland - Kultur" (Foto: SR)

Wir im Saarland - Kultur

 

Große Gefühle, knappe Kassen und Mut zum Experiment. Wie entsteht Kunst und unter welchen Voraussetzungen? Das ist die verbindende Frage von " Wir im Saarland-Kultur" in dieser Woche. - mit Einblicken in die Freie Szene Saarbrücken und die Neuinszenierung von Verdis Traviata am Staatstheater.

Sendung: Mittwoch 29.08.2018 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Theater im Viertel, Saarbrücken (Foto: Kai Forst)

Voller Einsatz, volles Risiko - wie freie Künstler arbeiten

Künstler, die nicht bei Institutionen wie dem Staatstheater oder der Musikschule beschäftigt sind, stemmen ihre Projekte unterstützt von kaum planbaren Fördergeldern. Ein ewiges Problem - an dem sich nichts geändert hat.


Saarbrückens Umwelt- und Kulturdezernent Thomas Brück (Foto: Landeshauptstadt Saarbrücken)

Das Drama der Kulturförderung - ein Gespräch mit Thomas Brück

Er verwaltet das Geld, mit dem die Stadt Saarbrücken freie Künstler unterstützt: Kulturdezernent Thomas Brück. Im Studiogespräch erzählt er, was die Szene aus seiner Sicht braucht und was er dafür tun kann.


La Traviata (Foto: Martin Kaufhold/Pressefoto/SST)

Kleine Kinder auf der großen Bühne - Verdis " Traviata" in Saarbrücken

Seine Opern taugen für die großen Gefühle: Verdis " Traviata" wird nun am Staatstheater gespielt. Es geht um den Untergang einer schillernden Frau. Mit dabei: Die Kinder der Ballettschule, und die sind viel mehr als einfach nur süß.


Saarbrücker Sommermusik, Eröffnungskonzert Wiener Klassik  (Foto: Veit Stolzenberger)

Philosophisches Musikfestival - Die Saarbrücker Sommermusik

Wenn es ein verbindendes Motto der Saarbrücker Sommermusik gibt, dann dies: Mut zum Experiment. Seit vielen Jahren verbindet das Festival einen literarisch-philosophischen Themenkomplex mit der Musik einer Epoche.


Moderation: Susanne Gebhardt

Die Moderatoren des neuen Vorabends: Jochen Erdmenger, Susanne Gebhardt und Marcel Lütz-Binder. (Foto: SR)

Artikel mit anderen teilen