Die schönsten Gästehäuser der Region

Übernachten in einem alten Schloss
Das Gästeboot „Péniche Octopus“ in Metz

VideoÜbernachten bei einer Kunstliebhaberin in Colmar

Das Frühstücksgeschirr für ihre Gäste hat Aurélia Barraux selbst getöpfert und wer möchte, kann in einem ihrer Kurse lernen, wie das geht. Darüber hinaus vermittelt sie gerne Kontakte zu lokalen Künstlern, deren Werke sie auch in ihrem Gästehaus ausstellt. Bei "Miss bABa", wie sie sich selbst nennt, geht es familiär und kreativ zu.

Video Träumen in den Bäumen in den elsässischen Vogesen

In Thannenkirch im Elsass kann man die Seele auf ganz besondere Art baumeln lassen. In den „Cabanes Essentielles“ – einfachen aber „himmlischen“ Baumhäusern – übernachtet man hoch oben inmitten der Natur. Von Hochzeitspaaren werden sie gern als Liebesnest für die Flitterwochen gebucht. Aber auch Familien und Gruppen können hier allerhand entdecken: zum Beispiel bei Wanderungen im Wald oder beim Kochen mit Wildkräutern.

VideoEine fernöstliche Insel an der elsässischen Weinstraße

Das kleine Örtchen Zellenberg liegt inmitten der Weinberge. Gleich neben seinem Wehrturm steht ein Stadtwächterhaus aus dem 13. Jahrhundert. Heute beherbergt es das Gästehaus „Au nid de cigogne“ - „Am Storchennest“. Benannt nach dem Dauergast auf dem Dach. Betritt man den Garten und das Haus, eröffnet sich eine exotische Welt der Farben. Denn bei der Einrichtung haben sich die Gastgeber von ihren Reisen nach Asien inspirieren lassen.

VideoKlosterscheune mit Blick auf die Weinberge

Wer Urlaub im Elsass machen will, ist in Ribeauvillé genau richtig. Das malerische Örtchen an der Weinstraße ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen oder Radtouren. Das dachten sich auch die Gastgeber der „Grange du Couvent“. Sie leben sonst in Colmar und kommen meist am Wochenende raus ins Grüne. Die Bewirtung von Gästen in ihrer luxuriös ausgebauten Klosterscheune ist für sie keine Arbeit, sondern Erholung.

Video Übernachten in authentischem Elsässerhaus

Bei Christine Butterlin kann man stilecht in einem typischen Bauernhaus an der elsässischen Weinstraße übernachten. Die Stuben sind möglichst originalgetreu eingerichtet und zum Frühstück gibt es jeden Morgen frisch gebackenen Gugelhupf und Brioche. Im idyllischen Örtchen Kientzheim geht es noch recht gemütlich zu. Man kann durch die alten Gassen schlendern, das Weinarchiv der Bruderschaft Saint Etienne bestaunen oder Gastgeber Michel Butterlin bei seinen traditionellen Malerarbeiten über die Schulter schauen.

VideoWeitläufiges Herrenhaus in Lothringen

Das Maison Mazerand in Cirey-sur-Vezouze ist ein Jugendstil-Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert mit Bibliothek, Billardzimmer und Wintergarten. Dazu gehören ein eineinhalb Hektar großer Park und ein Teich. „Le petit paradis“ (Das kleine Paradies) nennt Guenter Mari sein Gästehaus.

MontagsGrenzenlos

Jeden Montag 18.50 - 19.20 Uhr im SR Fernsehen. Wiederholungen: jeweils am Dienstag nach der Sendung um 9:35 Uhr.