WimS - KURZ & GUT (Foto: SR)

Kurz & Gut


Internationale Messe in Metz

Von Freitag bis zum 8. Oktober findet in Metz die Internationale Messe statt. Etwa 700 Aussteller zeigen Neuigkeiten aus den Bereichen Handwerk, Wohnen, Wellness und Gastronomie. Rund 200.000 Besucher werden im Messepark erwartet. Es ist damit die bedeutendste Verbrauchermesse in der Großregion. Der Eintritt kostet 8 Euro. Am Tag der Deutschen Einheit haben Besucher mit deutschem Pass freien Eintritt.

Weitere Informationen: www.tourisme-metz.com


Sauerkrautfest im Elsass

Am Sonntag wird aus dem beschaulichen elsässischen Krautergersheim eine Partymeile. Dann wird in der selbsternannten ‚Hauptstadt des Sauerkrauts’ das Sauerkrautfest gefeiert – mit Livemusik, einem Folklore-Umzug und Kohl-Werfen. Am Ende bleibt kaum ein Kleidungsstück von Sauerkrautsaft verschont. Man kann beim Schneiden der Kohlköpfe zuschauen, sich mit Sauerkraut eindecken – und natürlich essen bis zum Abwinken. Mehr über das diesjährige Sauerkrautfest gibt es am 8. Oktober in „Wir im Saarland“.

Weitere Informationen: www.tourisme-obernai.fr/de


Ägyptische Filme im Fokus

Im lothringischen Fameck bei Thionville findet vom 3. bis 15. Oktober das „Festival du film arabe“ statt. Seit fast dreißig Jahren versteht es sich als Schaufenster des arabischen Films. Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf Ägypten. Etwa 50 Lang- und Kurzfilme werden gezeigt und sechs Preise vergeben. Vorsitzender der Hauptjury ist der Regisseur Samuel Theïs aus Creutzwald. Ein Einzelticket kostet fünf, der Festivalpass 45 Euro.

Weitere Informationen: www.cinemarabe.org


Gesammelte Ausflugstipps

46 ungewöhnliche Ziele verspricht der neue Reiseführer „Geheimtipps Nordvogesen und Krummes Elsass“. Autor Volker Knopf führt die Leser zu einer mysteriösen Wendeltreppe aus dem 16. Jahrhundert, einer Büffelherde, zur ältesten Brasserie Frankreichs und dem wohl besten französischen Metzger. Das Buch ist unterhaltsam geschrieben und enthält viele Bilder und Service-Tipps. Der über 200 Seiten dicke Reiseführer ist im Geistkirch Verlag erschienen und kostet 19 Euro 80.

Weitere Informationen: www.geistkirch.de

Artikel mit anderen teilen