WimS - KURZ & GUT (Foto: SR)

Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion

Neue Shopping-Mall in Lothringen

In Farébersviller, kurz hinter Forbach, hat vergangenen Mittwoch das Einkaufszentrum B’Est eröffnet – ein Wortspiel mit Französisch „Est“ für Osten. Mit 55.000 Quadratmetern Fläche ist die Shopping-Mall mehr als doppelt so groß wie die Europagalerie in Saarbrücken. B’Est umfasst über 70 Geschäfte, einen Supermarkt, außerdem eine Indoor- und Outdoor-Freizeitanlage mit Bowling-Bahnen, Kletterwänden und einem Abenteuerspielplatz. Dadurch möchte das Einkaufszentrum auch für Familien attraktiv sein. Insgesamt 750 Arbeitsplätze sind entstanden. Der saarländische Einzelhandel rechnet vorerst nicht mit Einbußen.

Weitere Informationen: www.centre-best.com

Video [Wir im Saarland - Grenzenlos, 16.04.2018, Länge: Min.]
Kurz & Gut

Test israelischer Straßenbarrieren

In Hagondange – nördlich von Metz - werden neue Straßenbarrieren getestet. Seit bei Straßenfesten – wie in Nizza und Berlin - Lastwagen in Menschenmengen gesteuert wurden, werden auch in kleineren Städten Betonklötze als Schutz aufgestellt. Tests legen allerdings nahe, dass diese nur bedingt taugen. Hagondange hat nun Barrieren gekauft, die in Israel hergestellt und erfolgreich getestet wurden. Die Vorteile: die Elemente sind leichter und können schnell zusammengebaut werden. Das senkt auch die Kosten für die Schutzmaßnahmen.

Chanson-Abend in Echternach

Die deutsche Chanson-Sängerin Ute Lemper tritt am Samstag im luxemburgischen Echternach auf. Im Trifolion präsentiert sie ihr Programm „Last Tango in Berlin“. Es ist eine Art „Best of“ ihres Repertoires und umfasst zum Beispiel Stücke von Brecht und Weill, von Brel, Piaf und Ferré. Ute Lemper wird auch eigene Lieder singen und aus ihrem Leben plaudern. Die Tickets kosten zwischen 25 und 55 Euro.

Weitere Informationen: www.trifolion.lu

Festival „Perspectives“

Ebenfalls am Samstag startet der Vorverkauf für die 41. Ausgabe von Perspectives. Das deutsch-französische Festival geht vom 17. bis zum 26. Mai. In Saarbrücken, Saarlouis, Forbach und Saargemünd werden insgesamt elf Produktionen aus den Bereichen Zirkus, Tanz, Musik und Theater aufgeführt. Unter anderem „Speakeasy“: beeindruckende Akrobatik von sechs französischen Zirkuskünstlern. Und „Vies de papier“ von zwei Belgiern, die auf einem Trödelmarkt ein Fotoalbum gefunden haben und die Identität der Besitzerin erforschen. Karten für Perspectives kosten pro Aufführung 22 Euro.

Weitere Informationen: www.festival-perspectives.de

Artikel mit anderen teilen