Wir im Saarland - Die Reportage: Dorfvereine suchen eine Zukunft (05.10.2018)

Wir im Saarland - Die Reportage: Dorfvereine suchen eine Zukunft

 

Bliesmengen-Bolchen im Mandelbachtal. 1800 Einwohner, 28 Vereine. Den meisten geht es ganz gut, doch – wie überall im Saarland – sind viele überaltert und es fehlt an Nachwuchs. „WimS - die Reportage“ nimmt einige dieser Vereine unter die Lupe und schaut genau nach, woran es hapert und wo es dem Vorstand vielleicht doch noch gelingen könnte, die Kurve zu kriegen.

Sendung: Freitag 05.10.2018 18.50 Uhr


Beobachtungen in Bliesmengen-Bolchen


Luftaufnahme, Ortskern von Bliesmengen-Bolchen (Foto: SR Fernsehen)


Beispiel Obst- und Gartenbauverein
Statt 140 Mitglieder, wie vor zehn Jahren, sind es heute nur noch 90. Der Vorsitzende, Jan Flieger, spricht von mangelndem Interesse an der Natur und weniger Bereitschaft zu zeitintensivem Engagement.

Annelene Merz beim Schnapsbrennen (Foto: SR Fernsehen)

Ein neues Sommer-Fest im Brennhaus des Vereins soll der Mitgliederwerbung dienen oder wenigstens für dieses Stück Dorfkultur sensibilisieren. Ob jung oder älter – sei egal.


Beispiel Kirchenchor
Mit 137 Jahren der zweitälteste Verein von Bliesmengen-Bolchen, nach der Feuerwehr. Vor einigen Jahren waren es noch 80 Sänger, heute kommen zu den Proben höchsten 25 – und die seien längst nicht mehr so stimmgewaltig wie früher, bedauert der 1. Vorsitzende Günter Schild.

Kirchenchorprobe (Foto: SR Fernsehen)

Eine Entwicklung, die Pfarrer Nothhof im gesamten Mandelbachtal feststellen muss. Selbst das Zusammengehen mit anderen Kirchenchoren könne das Vereinssterben bestenfalls verzögern.


Beispiel Tennisclub
Auch hier sind die besten Jahre vorbei. Die Anziehungskraft des weißen Sports hat seit Steffi Graf und Boris Becker spürbar nachgelassen. Zudem sind Unterhalt der Plätze und Infrastruktur kaum noch zu finanzieren – und die Zahl der freiwilligen Helfer hält sich in Grenzen – weiß Präsident Stefan Jäckel.

Tennisjugend beim Training (Foto: SR Fernsehen)

Der Tennisclub betreibt inzwischen intensive Mitgliederwerbung in Schulen: Kinder und Eltern dürfen kostenlos auf der Anlage „reinschnuppern“. Und im Winterhalbjahr steht die Turnhalle für Gratis-Trainings zur Verfügung. Ein Rezept, das dem Verein in den letzten Monaten einen deutlichen Mitgliederschub gebracht hat.

Schnapsprobe im Obst- und Gartenbauverein (Foto: SR Fernsehen)

„Wir im Saarland – die Reportage“ will mit dem Besuch im Mandelbachtal an anschaulichen Beispielen  spezifische Ursachen der Vereinsprobleme herausfinden und konkrete Lösungsansätze aufzeigen – von denen vielleicht auch andere profitieren können. Denn: Die Schwierigkeiten der Vereine von Bliesmengen-Bolchen sind typisch für das ganze Land und sie stehen auch für gesellschaftliche Veränderungen, quer durch alle Generationen, denen sich nicht nur Vereinsvorstände stellen müssen. 

Artikel mit anderen teilen