Wir im Saarland - Das Magazin (07.02.2019)

Wir im Saarland - Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um den lebensgefährlichen Arbeitsalltag saarländischer Bombenentschärfer, Billighaarschnitte und was dahinter steckt, die Perspektiven der Rosselbahnstrecke zwischen Saarbrücken und Geislautern und einen Blick hinter die Kulissen des saarländischen Landtags.

Sendung: Donnerstag 07.02.2019 18.50 Uhr


Themen der Sendung


Preiskampf – Das Geschäft mit dem billigen Haarschnitt

Zehn Euro für einen Herrenhaarschnitt – eigentlich nicht machbar. Doch solche Angebote häufen sich. Überall eröffnen neue Friseurgeschäfte und Barber-Shops, die sich preislich gegenseitig unterbieten. Alteingesessene Friseure klagen über Wettbewerbsverzerrung, fürchten, dass in den billigen Salons vieles nicht mit rechten Dingen zugeht. Und die Kontrolleure scheinen überfordert.


Weichenstellung – Was wird aus der Rosselbahn?

Die Rosseltalbahn verbindet Großrosseln mit Saarbrücken. Für die Strecke brauchte ein Personenzug Anfang der Siebziger 19 Minuten. Das schafft heute im Berufsverkehr kein Auto. Trotzdem liegt die Strecke im Dornröschenschlaf. Der Gemeinderat will nun Teile der Strecke entwidmen und Gleise und Bahndamm in der Großrosseler Ortsmitte abbauen. Aber es gibt noch andere Ideen. Die Interessengemeinschaft Plattform Mobilität und die Opposition wollen die Strecke reaktivieren.

Gast im Studio:
Werner Matthias Ried, VCD Saarland


Lebensgefahr – Bombenentschärfer im Saarland

Kommenden Sonntag soll in Eppelborn eine Fünfzentner-Bombe entschärft werden, die jetzt bei Gleisarbeiten gefunden wurde. 800 Anwohner müssen dann evakuiert werden. Für die Männer vom Kampfmittelräumdienst ein lebensgefährlicher Job. Wir haben den Bombenentschärfer Dirk Otterbein und seine Kollegen begleitet und berichten über den riskanten Arbeitsalltag der Männer.


Hinter den Kulissen – die Stenographen im Landtag

Früher gehörte sie zur Standardausbildung von Bürokräften: die Stenographie. Doch in Zeiten von PC und Spracherkennungssystemen gerät die sogenannte Kurzschrift in Vergessenheit. Außer in Parlamenten. Dort protokollieren nach wie vor Stenographen die Reden der Abgeordneten. Und nicht nur das: jeder Zwischenruf, jeder Applaus, jede Stimmungsäußerung muss akribisch festgehalten werden. Eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe. Das macht den Job ebenso stressig wie interessant…


Moderation: Susanne Gebhardt

Die Moderatoren: Jochen Erdmenger, Susanne Gebhardt und Marcel Lütz-Binder. (Foto: SR)

Artikel mit anderen teilen