Tipps und Infos "Unterwegs im Saarpfalz-Kreis"


Homburg, Luftaufnahme (Foto: SR Fernsehen)


Der Saarpfalz-Kreis ist geprägt durch einen eher industriellen Norden und einen landschaftlich reizvollen Süden. Die Biosphären-Region Bliesgau gehört zu den touristischen Aushängeschildern des Saarlandes. Landrat Theophil Gallo nimmt uns mit auf eine Reise zu ein paar Geheimtipps in seinem Landkreis.


Violas Wunderwald

Pferde striegeln auf dem Pferdehof (Foto: SR Fernsehen)

In St. Ingbert-Hassel liegt mitten im Wald ein ganz besonderer Pferdehof. Hier lebt Familie Schaller gemeinsam mit 20 Pferden. Etwa 100 Kinder kommen regelmäßig nach Hassel um in „Violas Wunderwald“ das Reiten oder auch nur den Umgang mit den Tieren zu lernen. Benannt wurde der Hof nach der behinderten Tochter von Julia Schaller, die im Altern von sechs Jahren überraschend verstorben ist. So ist auch rund die Hälfte der Kinder, die auf den Pferdehof kommen körperlich oder geistig beeinträchtigt. Der Umgang mit den Tieren kann gerade bei diesen besonderen Kindern oftmals kleine Wunder bewirken.

Violas Wunderwald
Am Füllenbusch 1
66386 St. Ingbert/Hassel

Telefon: 0 68 94 - 95 59 809
Mobil: 0151 - 55 01 51 34

www.violaswunderwald.de


Bäckerei Glutting


Thomas Glutting und Marcel Kroesch (Foto: SR Fernsehen)

Die Bäckerei Glutting wird bereits in fünfter Generation betrieben und ist die älteste in Homburg. Im Gegensatz zu großen Bäckereiketten setzen Meister Thomas Glutting und sein Auszubildender Marcel Krösch noch viel auf Handarbeit. Hier gibt es auch die Bliesgaukruste, ein Brot nur mit Zutaten aus der Region, das auf einen Vorschlag von Landrat Gallo zurückgeht.

Bäckerei Thomas Glutting
Karlsbergstr. 4
66424 Homburg

Telefon: 0 68 41 - 6 33 42

Krustenbrot aus dem Bliesgau (Foto: SR Fernsehen)

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 07.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 07.00 - 14.00 Uhr


LuxusGut – Die feine Bio-Genussmanufaktur 

Besuch im "LuxusGut" (Foto: SR Fernsehen)

Marmeladen und Kompotte waren schon immer eine Leidenschaft von Sabine Lenhart aus St. Ingbert. Nachdem die Kinder aus dem Haus waren, hat sie ihr Hobby 2015 zum Beruf gemacht und hat mittlerweile um die 80 verschiedenen Aufstriche im Angebot.

Die Zutaten kommen aus der Region, sind wenn möglich bio und von Hand verarbeitet. Wirklich besonders wird das Ganze aber durch die ungewöhnlichen Rezepturen. So gibt es zum Beispiel auch einen Erdbeer-Himbeer-Fruchtaufstrich, veredelt mit Champagner und Blattgold – ein echtes Luxusgut.

LuxusGut – Die feine Bio-Genussmanufaktur 
Eichendorffstr. 8
66386 St. Ingbert

Telefon: 0 68 94 - 88 82 82

Öffnungszeit:
Freitag 14.30 - 19.00 Uhr

www.luxusgut.bio


Das Floß der Nachhaltigkeit

Landrat Gallo unterwegs mit dem selbstgebauten Floß (Foto: SR Fernsehen)

Dieses Angebot der Saarpfalz-Touristik richtet sich an Gruppen. Unter Anleitung von Förster Helmut Wolf wird am Niederwürzbacher Weiher ein Floß gebaut. Es beginnt mit dem Fällen der Bäume und endet mit einer Probefahrt auf dem Weiher. Während des Bauens lernen die Teilnehmer viel über die natürliche Ressourcen, den Wald und die Holzflößerei. Abgerundet wird das zweitägige Event durch Flößer-Mahlzeiten mit Produkten aus der Biosphäre.

Saarpfalz-Touristik
Paradeplatz 4
66440 Blieskastel

Telefon: 0 68 41 - 104-7174

Floßbau (Foto: SR Fernsehen)

Buchung und Preise:
Mindestens 8 Personen, maximal 16 Personen
Kinder bis zwölf Jahre: 42,00 Euro
Erwachsene: 52,00 Euro

www.urlaub.saarland/Reisefuehrer/Das-Floss-der-Nachhaltigkeit


Blumengarten Bexbach

Bexbach, Luftaufnahme (Foto: SR Fernsehen)

Einer der Lieblingsorte des Landrates ist der Bexbacher Blumengarten. Kein Wunder, schließlich ist Theophil gebürtiger Bexbacher. Im Hindenburgturm befindet sich das saarländische Bergbaumuseum, der Garten drum herum lädt zum Spazierengehen ein. Seit einem Jahr gibt es hier noch weitere Highlights.

Die Miniaturen der Gulliver Welt des Deutsch-Französischen Gartens wurden restauriert und hier in Bexbach neu ausgestellt. So ergibt sich die Möglichkeit zu einer kleinen, dafür aber kostenlosen Weltreise en miniature.

Der Eiffelturm der Gulliverwelt im Blumengarten in Bexbach (Foto: SR Fernsehen)

Blumengarten Bexbach
Am Blumengarten
66450 Bexbach

ganzjährig geöffnet, Eintritt frei


Artikel mit anderen teilen