Grippeimpfung (Foto: SR/NDR)

Wir im Saarland - Service

 

In der kommenden Sendung geht es bei "Wir im Saarland - Service" um die Grippe-Impfung und warum sie dieses Jahr besonders wichtig ist. Außerdem sprechen wir über den Ärger mit Wohnmobilen und welche Fahrradhelme gerade besonders angesagt sind.

Sendung: Dienstag 19.10.2021 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Zwei Wohnmobile am Straßenrand (Foto: SR/NDR)

Wohnmobile: wo sie für Ärger sorgen

Zurück aus den Ferien  werden geparkte Wohnmobile oft zum Aufreger. Denn gerade in Städten sind die Parkplätze rar. Wenn dann noch dringend benötigter Parkraum dauerhaft von Wohnmobilen belegt wird, macht das viele Anwohner wütend.


Mehrere Impfdosen auf einem Förderband (Foto: SR/NDR)

Grippe-Impfung: warum sie dieses Jahr besonders wichtig ist

Durch die Corona-Hygienemaßnahmen ist unser  Immunsystem nicht mehr trainiert. Experten erwarten deshalb eine besonders heftige Grippewelle. Betroffen wären vor allem ältere Menschen.


Fahrradhelm (Foto: SR/WDR)

Trend: welche Fahrradhelme sind besonders angesagt

Smarte Fahrradhelme lassen  sich mit dem Handy verbinden und sogar falten, brauchen also weniger Platz. Aber taugen sie auch als Schutz – Unser Test.


Wir im Saarland - Service-Quiz

In WimS-Service stellt unser Kollege Alex spannende Fragen an unsere Zuschauerinnen und Zuschauer (zur aktuellen Quizfrage)


Service-Nachrichten

Die aktuellen Verbrauchernachrichten (mehr)


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Letzte Woche wollte Alex wissen:

Wenn eine Achterbahn nach einer Steigung die Kuppe passiert und der Schwerpunkt des Wagens gerade über die Kuppe drüber ist, erlebt man auf dem hinteren Sitz noch mal eine extra Beschleunigung. Auf dem Vordersitz fehlt dieses Erlebnis. Hat man somit in der Mitte des Wagens das unspektakulärste Erlebnis? Stimmt das?

Die richtige Antwort lautet:

Am unspektakulärsten bzw. relativ ausgeglichen ist es in der Mitte des Achterbahnzugs.

Die Frage in dieser Woche lautet:

Wie viel Plastikmüll fällt in Deutschland jedes Jahr pro Kopf an? Sind es 55 Kilogramm oder 75 kg?

Günstiger.  In der Autoversicherung hat die alljährliche Schnäppchenjagd nach günstigeren Tarifen für Millionen Autofahrer begonnen. Die Preise für Kfz-Versicherungen sind laut Online-Portalen wie  Check24 und Verivox bereits gesunken. Vieles deute darauf hin, dass eine verzögerte Corona-Entlastung eintritt, die im letzten Jahr noch ausgeblieben war. Denn 2020 war für die Versicherer wegen Corona ein Jahr mit geringen Schadenkosten, da es weniger Unfälle gab als üblich.

Einbruch. Der Halbleitermangel bremst die Autohersteller in Europa brutal aus. Im September fiel der Absatz im Vergleich zum Vorjahresmonat um 23 Prozent, wie der Herstellerverband Acea in Brüssel mitteilte. Auch der Verkauf der stark nachgefragten Elektroautos leide, weil die Hersteller nicht genügend Fahrzeuge anbieten können. Laut Acea fiel der Absatz im September auf 718.598 Autos und damit auf das Niveau von 1995.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja