Logo der Sendung "Wir im Saarland - Service" (Foto: SR)

Wir im Saarland - Service

 

Sie locken mit lustigen Namen wie "Pinocchio" oder "Piratenteller", die Kinderteller im Restaurant - doch oft sind sie viel zu ungesund. Außerdem: Wie gut sind Hochtemperaturgrills und wie schädlich sind Putzmittel für die Umwelt?

Sendung: Dienstag 23.04.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Gefahrenhinweise auf einer Putzmittelflasche (Foto: SR)

Putzmittel – Vorsicht beim Frühjahrsputz!

Putzmittel sollen Schmutz im Haushalt gründlich entfernen. Aber in vielen Produkten stecken chemische Substanzen, die beim Einatmen oder beim Kontakt mit der Haut zu gesundheitlichen Schäden führen können. Besonders aggressive Mittel können zudem Umweltschäden anrichten.


Kinderteller: Schnitzel, Pommes Frites mit Ketshup (Foto: SR)

Kinderteller im Restaurant – Achtung ungesund!

Sie locken mit lustigen Namen wie "Pinocchio" oder "Piratenteller", die Kinderteller im Restaurant. Das Problem:  oft sind in diesen Speisen zu viel Fett,  zu viele Kalorien und zu wenig Nährstoffe enthalten. In Deutschland gelten laut Ernährungsministerium 15 Prozent der Kinder als übergewichtig oder fettleibig.


Verschiedene Hoch-Temperatur-Grillgeräte (Foto: SR)

Hochtemperaturgrills – wie gut sind sie?

Während die meisten herkömmlichen Grills nicht mehr als knapp 400 Grad schaffen, heizt ein Hochtemperaturgrill, auch als Beefer bekannt, dem Fleisch mit 800 Grad Oberhitze ein. Durch den leistungsstarken Infrarotbrenner kann sich die Oberfläche des Grillguts sofort versiegeln und karamellisieren. So kann fast kein Fleischsaft austreten. Das Ergebnis: In kurzer Zeit ein perfektes Steak -  außen knusprig-braun, innen saftig und zart.


 (Foto: SR)

Wir im Saarland - Service-Quiz

Jacques Bistro und die Sache mit der LED Lampe. [zur aktuellen Quizfrage]


 (Foto: pixabay/smaragd)

Service-Nachrichten

Zu den aktuellen Verbrauchernachrichten. [mehr]


Moderation: Marcel Lütz-Binder

Die Moderatoren des neuen Vorabends: Jochen Erdmenger, Susanne Gebhardt und Marcel Lütz-Binder. (Foto: SR)

Wir im Saarland - Service-Quiz

Letzte Woche hatte Jacques folgende Frage:

Haltbarkeitsdatum für Salz: Salz sorgt für die richtige Würze unserer Speisen. Aber hat gekauftes Speisesalz immer ein Haltbarkeitsdatum? Jacques meint ja, auf jeder Salzverpackung ist ein Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben. Jacques´ Frau sagt: Es kommt auf die Salzsorte an. Nicht alle Salze haben ein Ablaufdatum. Wer hat recht?

Antwort:

Jacques Frau hat Recht. Es kommt darauf an, ob dem Salz noch andere Stoffe zugesetzt wurden …falls ja, muss in der Regel ein Haltbarkeitsdatum drauf.

Diese Woche hat Jacques folgende Frage:

Ist das Licht aus LED-Lampen gefährlich für die Augen? Das meint nämlich Jacques, er sagt, durch den hohen Blauanteil im Licht, könne das Auge geschädigt werden. Oder hat Jacques Frau recht, die sagt, wenn man nicht direkt reinschaut in die Licht-Quelle, dann passiert da auch nichts.


Wissen sie die Antwort?


Schreiben Sie uns, wer recht hat!

Per E-Mail an: wims-service@sr.de

Per Postkarte an
Saarländischer Rundfunk
WIMS SERVICE
66100 Saarbrücken

oder per Fax an
(0681) 602 - 3119

Und vergessen Sie nicht, Ihre eigene Adresse anzugeben! Viel Glück!


Teilnahmebedingungen


Recht im Alltag - das Quiz mit Jacques Bistro

Die Einsendungen zum "Quiz mit Jacques Bistro" müssen der SR-Wirtschaftsredaktion jeweils bis zum Dienstag (9.00 Uhr) nach der jeweiligen Wir im Saarland Service-Erstausstrahlung vorliegen. Die Teilnahme an dem Quiz ist nur direkt und persönlich möglich, eine Vertretung durch Dritte nicht zulässig. Jeder Mitspieler darf nur einmal teilnehmen. Pro Teilnehmer ist nur ein Gewinn möglich. Die Preise werden nur in der ausgelobten Form vergeben, insbesondere sind sie nicht auszahlbar. Falls Sie zu den Gewinnern gehören, schicken wir Ihnen Ihren Preis so schnell wie möglich auf dem Postwege zu. Der SR übernimmt keine Haftung für verloren gegangene Postsendungen.

SR-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen sind nicht teilnahmeberechtigt. Personenbezogene Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung des Gewinnspiels verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Service-Nachrichten

Teurer Haarschnitt

Friseursalons müssen höhere Löhne bieten, um noch Mitarbeiter zu finden. Das wirkt sich auf die Preise aus. Nach Daten des Statistischen Bundesamtes sind die Kosten fürs Haareschneiden von 2015 bis 2018 um 6,6 Prozent gestiegen. Der Zentralverband des Friseurhandwerks bemängelt, dass immer mehr junge Menschen sich für akademische Berufe entschieden, so dass Mitarbeiter in Handwerksberufen knapp würden.


Mehr Qualm

Bei Zigaretten und Pfeifentabak hat es Anfang 2019 im Jahresvergleich eine deutliche Zunahme beim Verbrauch gegeben. So das Statistische Bundesamt. Im ersten Quartal wurden 10,6 Prozent mehr Zigaretten versteuert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dies waren 18,6 Milliarden Stück. Beim Pfeifentabak wurde sogar ein Anstieg um 58 Prozent registriert. Dazu gehören auch Wasserpfeifentabak und Tabakprodukte für sogenannte elektrische Tabakerhitzer.