Wir im Saarland - Saar Nur! (07.02.2020)

Wir im Saarland - Saar nur!

 

In dieser Woche besuchen wir unter anderem eine Vorlesung der Kinderuni und beobachten einen Kettensägenkünstler bei seiner Arbeit. Außerdem stellen wir den neuesten Trend aus Finnland vor: Hobby Horsing.

Sendung: Freitag 07.02.2020 18.15 Uhr


Die Themen der Sendung


Hobby Horsing

Maike und Emma aus der Nähe von Zweibrücken haben – im wahrsten Sinne des Wortes – ein Steckenpferd. Das „Hobby Horsing“ – ist zum Trainieren von Bewegungsabläufen OHNE Tier gedacht. Dabei kommt ein Pferdekopf aus Stoff zum Einsatz, der auf einem Holzstab steckt.  Mit ihm reiten die beiden Teenager aus, springen über Hindernisse und behandeln es auch sonst wie ein echtes Reitpferd. Der neueste Trend aus Finnland bei Saar nur!. 


Die Kinderuni

„Wie geht denn das?“ oder „Wo kommt das her?“. Das sind typische Fragen, die Kinder stellen. Meistens können die Eltern Antworten geben. Aber manchmal wollen es die Kinder genauer wissen. Die Kinderuni der Universität Saarbrücken gibt Antworten auf scheinbar einfache Fragen. Wenn Kinder auf richtige Experten und Wissenschaftler treffen, dann sind beide Seiten gefordert. Saar nur! war bei der Vorlesung „Wie macht man Feuer“ dabei. Heiß!

Dazu im Interview: Uwe Hartmann, Professor für Nanostruktur-Forschung an der Universität des Saarlandes


Chance to Dance

Im kleinen Ballettsaal des Saarländischen Staatstheaters stehen ausnahmsweise keine perfekten Choreografien im Vordergrund. Hier geht es um Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung. Einmal im Jahr treffen sich die jungen Tänzerinnen und Tänzer von „iMove“ - der Jugendtanzgruppe des Staatstheaters -  und von Chance to Dance - der Tanzgruppe von „Miteinander Leben Lernen“ - zu einem außergewöhnlichen  Workshop. Die Tanzpädagogen Eva Lajko und Miguel Berano Bolivar leiten den Kurs und bringen die ungleichen Teilnehmer einander näher. Zwischen ihnen entstehen Gespräche, ganz ohne Worte. Mauern stürzen ein und plötzlich merkt man: Hier entwickeln sich tiefe Bindungen jenseits gesellschaftlicher Grenzen.   


Umfrage: Celina Fries befragt Saarländer zu ihren Kindheitserinnerungen.


Kettensägenkünstler

Auf den ersten Blick ist Andrej Löchel aus Bliesen der Mann fürs Grobe. Wenn er die Kettensäge ansetzt, fällt er aber keine Bäume, sondern schnitzt. In seiner „Holz trifft Kunst“ Galerie sägt der gelernte Forstwirt aus Eichenholz-Abfällen große Holzskulpturen: Pferde, Wildschweine, Drachen  – und ab und zu auch mal eine Harley Davidson. Für uns hat der Maestro der Kettensäge eine Eule geschnitzt und wir haben ihn dabei gebannt beobachtet.  


Moderation: Michael Friemel

Michael Friemel (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
Michael Friemel

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja