Wir im Saarland - Saar Nur! (11.10.2019)

Wir im Saarland - Saar Nur!

 

In dieser Woche berichten wir über die non-profit Organisation Namayani Africa und das Hilfsprojekt Blue Future Project, die sich seit einigen Jahren für bessere Lebensbedingungen in Tansania einsetzen. Wir stellen das Engagement der saarländischen Helfer vor. Und Rapper ESTA ist stolz auf seinen saarländischen Dialekt.

Sendung: Freitag 11.10.2019 18.15 Uhr


Die Themen der Sendung


Heimsuchung – Jolanda unterwegs in Gerlfangen

Wieder ist es soweit. Jolanda macht das Saarland unsicher! Diesmal verschlägt es sie nach Gerlfangen, wo sie sich mit Charme und Hartnäckigkeit auf die Suche nach Abenteuern macht, unter dem Motto „ich geh nach Gerlfangen, mir einen Kerl fangen“. Und nebenbei lernt sie das halbe Dorf kennen.


Sauberes Wasser für Tansania

Die non-profit Organisation Namayani Africa und das Hilfsprojekt Blue Future Project setzen sich seit einigen Jahren für bessere Lebensbedingungen in Tansania ein. Beides sind Initiativen aus dem Saarland und beiden ist gemeinsam, dass ihnen die Versorgung der tansanischen Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser sehr am Herzen liegt. Kürzlich haben sie beim Projekt einer Trinkwasserstation für die Gemeinden Lesoit und Lengatai zusammengearbeitet. Saar nur! stellt das Engagement der saarländischen Helfer und deren spezielles Verständnis von Entwicklungshilfe vor.

Zu Gast im Studio sind Christoph Dillenburger und Tibor Spick, die Gründer des Blue Future Project.


Stolz auf den Dialekt - ESTA Rappt auf Saarländisch

„Saabrigge, ey du Geiler, mir hann de geilschde Dialekt.“ singt ESTA, alias Eike Staab, in seinem Saarland-Song, den er vor zwei Jahren gemeinsam mit Saarland-Marketing veröffentlicht hat. In der Szene war er da schon lange bekannt, seine Spezialität sind die sogenannten Battle-Raps, mit denen er in den Wettstreit mit anderen Rappern zieht. Saar nur! hat den 28-Jährigen an seinem Lieblingsort getroffen und ihn um einen Stegreif-Rap gebeten.


Schärlock und der Fall um den lilafarbenen Mönch

Die Meisterdetektive Schärlock Brill und Doktor Schu stehen dieses Mal vor einer fast unlösbaren Aufgabe: im Kloster Tholey ist ein Mönch an einem abgebissenen Finger erstickt, auch seine im Todeskampf hingekritzelten letzten Worte geben keinen Hinweis auf den Tathergang. Doch am Ende kommt Schärlock eine seiner zahlreichen Spezialbegabungen zugute: sein absolutes Gehör.


Teil 2: Unterwegs im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Zum Auftakt der herbstlichen Wandersaison hat sich Saar-nur-Reporterin Celina Fries die Wanderstiefel angezogen und sich in den Nationalpark Hunsrück-Hochwald aufgemacht. Unter kundiger Führung entdeckt sie außergewöhnliche Plätze, trifft junge Naturschützer und lernt unter anderem, was ein Zwiesel ist.

Zu Gast im Studio ist Jan Rommelfanger, Leiter der Abteilung Forschung, Biotop- und Wildtiermanagement im Nationalparkamt.


Moderation: Michael Friemel

Michael Friemel (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja