Wir im Saarland - Saar Nur! (10.05.2019)

Wir im Saarland - Saar nur!

 

Hier sehen Sie das Video vom 3. Mai! Das Marionettentheater Bexbach ist ein Familienbetrieb und bringt bei seinen Touren durchs Saarland die Generationen zusammen. Wir im Saarland - Saar nur! ist mit dem Marionettentheater unterwegs. Fünf Lebensmusiker erzählen von ihrer Reise nach Indien und Friedhofsmeister Dominik Lieblang macht mit uns einen Rundgang auf dem Friedhof. Außerdem ist Reporterin Celina Fries im Seniorenhaus Bischmisheim unterwegs.

Sendung: Freitag 10.05.2019 18.15 Uhr


Die Themen der Sendung


Marionettentheater on Tour

Das saarländische Marionettentheater aus Bexbach ist der Beweis, dass sich die Kinder von heute nicht nur für Smartphone und Videospiele interessieren, und sich auch Menschen im hohen Alter vom Puppenspiel begeistern lassen! Das Marionettentheater Bexbach ist ein Familienbetrieb und bringt bei seinen Touren durchs Saarland die Generationen zusammen. Saar nur war dabei!


Die Lebensmusiker in Indien

Vor zwei Jahren haben fünf Musiker zwischen 22 und 60 Jahren aus Namborn zum ersten Mal zusammen gejammt und direkt danach eine Band gegründet: die "Lebensmusiker". Inzwischen gibt es eine eigene CD und die erste Tournee. Vor kurzem haben die fünf eine Reise nach Indien unternommen. Von ihren Erfahrungen erzählen sie in Saar nur!


Interview mit Olga und Marc von den Lebensmusikern

Im Interview sprechen Olga und Marc von der Band "die Lebensmusiker" über ihre Erlebnisse und Erfahrungen, die sie auf ihrerem Tourneestop in Indien gemacht haben.


World Food Trip: veganes Streetfood mit regionalen Produkten

Mit einer Idee, die in Asien entstanden ist, hat alles begonnen: 2014 haben Tobias Klever und Walaa Klever ihren Bulli zum Foodtruck umgebaut. Mittlerweile haben sie drei Standorte in und um Saarbrücken. Ihr Foodkonzept: veganes Streetfood mit regionalen Produkten. Von ihren Erfahrungen erzählen sie in Saar nur!


Der Mann aus Saarlouis, der die Welt eroberte

Er war ein früher Star. Der Mann, der die Schlacht von Waterloo für Napoleon gewonnen hat und der in der Bierstraße 13 in Saarlouis zur Welt kam: Michel Ney. Mit 13 Jahren verließ er das Augustinerkolleg (heute Gymnasium am Stadtgarten) und arbeitete bei der Dillinger Hütte. Unter Napoleon wurde er zum berühmten Feldherrn. Sein Konterfei wurde auf abertausenden Alltagsgegenständen abgebildet. Das Stadtmuseum stellt viele davon aus. Saar nur erzählt die Geschichte dieses frühen Starrummels.


Rundgang auf dem Friedhof „Neue Welt“ in Saarlouis

Bei diesem Rundgang darf auch gelacht werden. Dann, wenn Gartenbau-und Friedhofsmeister Dominik Lieblang Besucher über den Friedhof führt. Er erklärt, warum wer sich wo bestatten ließ. Denn auch auf dem Friedhof gibt es Toplagen für wichtige Menschen und „Wohngebiete“ für ganz einfache Bürger. Lieblang kennt die Geschichten dahinter und erzählt sie bei seinen Führungen. Dabei steht der Gedanke an den Tod nicht im Vordergrund, aber am Ende dreht sich doch alles darum. Was die Besucher bewegt, das haben uns die Teilnehmer nach ihrer Friedhofstour erzählt.


Mein Lieblingsding

In loser Reihe stellen Saarländer künftig in Saar nur ihre Lieblingsdinge vor: ob wertvoll oder alltäglich, alt oder neu, groß oder unscheinbar. Den Auftakt macht Lisa Schulligen aus Hemmersdorf.


Teil 2: Zu Besuch im Caritas Seniorenhaus Bischmisheim

Saar nur-Reporterin Celina Fries lernt im Seniorenhaus Bischmisheim zwei hochbetagte, aber fitte Bewohner kennen und erfährt viel über ihren Alltag. Sie spricht mit Pflegekräften und Angehörigen und trifft einen ehemaligen Heimbewohner, der inzwischen wieder eigenständig lebt und als ehrenamtlicher Helfer viel von dem zurückgibt, was er selbst dort an Hilfe bekommen hat.

Zu Gast im Studio ist Silke Kotterbach vom Pflegestützpunkt im Regionalverband Saarbrücken. 


Moderation: Michael Friemel

Michael Friemel (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja