Wir im Saarland - Saar Nur! (22.06.2018)

Wir im Saarland - Saar nur!

 

In dieser Woche besucht Wir im Saarland - Saar Nur! den Stammtisch der Cabrio-Freunde, den Schrebergarten der Familie Hagen und den Flughafen Saarbrücken-Ensheim.

Sendung: Freitag 22.06.2018 18.15 Uhr


Die Themen der Sendung


Audi-Cabrios   (Foto: SR)

Stammtisch der Cabriofreunde

Was bringt Cabrio-Besitzer aus dem Südwesten dazu, sich regelmäßig zu  treffen und dabei über Probleme und Problemchen ihrer Audis zu reden? Es sind Autos, die nicht spektakulär sind, und eigentlich in jeder Werkstatt repariert werden können. Der „Stammtisch Südwest“ der A4/A5 Cabriofreunde sieht sich auch als Interessen-und Hilfsgemeinschaft, die zum Beispiel Tipps gibt wie man Probleme mit den Cabrios auch ohne Werkstatt lösen kann. Aber im Vordergrund steht der Spaß an gemeinsamen Ausfahrten.


Schrebergarten (Foto: SR)

Mein Garten….Im Homburger Schrebergarten von Peter Hagen

Eigentlich wollte Peter Hagen nie einen Garten haben, denn als Gärtnermeister hatte der inzwischen pensionierte Homburger sein ganzes Leben lang schon mit Pflanzen zu tun gehabt und seinen Beruf sogar in Tunesien und Asien ausgeübt. Trotzdem hat ihn mit Anfang sechzig die Leidenschaft nochmal so richtig gepackt, so dass er und seine Frau vor zehn Jahren einen kleinen Schrebergarten angemietet und diesen liebevoll gestaltet haben. Ihr Garten hat nicht nur ungewöhnliche Pflanzen, sondern auch eine echte Skurrilität zu bieten: Ein zehn Meter hoher Beton-Koloss steht darin, der noch aus der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg stammt und so etwas wie das besondere „Markenzeichen“ der Homburger Schrebergartenkolonie ist. Peter Hagen hat Saar nur zum Besuch in sein kleines Paradies eingeladen.   

Am Sonntag, den 24.6. findet übrigens in vielen Bundesländern der „Tag der offenen Gartentür“ statt. Auch viele Gartenbesitzer im Saarland öffnen interessierten Besuchern ihre Gartentür. Eine Liste der teilnehmenden Gartenbesitzer finden Sie unter www.gartenbauvereine.de.


aufblasbares SUP (Foto: SR)

Paddeln einmal anders – Aufblasbare SuP Boards aus Saarbrücken

Die ersten Berührungspunkte mit dem Stand Up Paddling hatte Hartmut Schwambach im Jahr 2012. Dort lernte er die Sportart auf einem Seefest kennen und war von diesem Moment an begeistert. Schnell wurden erste Produzenten kontaktiert, Konditionen und Maßnahmen zur Qualitätssicherung ausgehandelt. Der Schwerpunkt sollte auf den sogenannten iSUPs (inflatable SUPs) liegen. Nachdem die Idee entwickelt und eine passende Fabrik für die Produktion gefunden wurde, fehlte nur noch ein passender Name für seine eigene Firma: MAKAIO, was auf hawaiianisch: “Geschenk Gottes“ bedeutet. Saar nur hat mit den aufblasbaren Brettern die heimischen Gewässer erkundet.


Celina Fries mit Feuerwehrmann am Flughafen. (Foto: SR)

Rund um den Flughafen Saarbrücken

 Ob nach München oder Mallorca, ob mit Laptoptasche oder Urlaubsgepäck: für viele Saarländer ist „ihr“ Flughafen in Ensheim die erste Adresse, wenn es in die Ferne geht. Saar-Nur-Reporterin Celina Fries hat sich aufgemacht, den saarländischen Airport von innen kennen zu lernen. Dabei hat sie Einblicke in die unterschiedlichsten Arbeitswelten bekommen: vom Check-In über das Kofferverladen, und die unterschiedlichsten Menschen getroffen, von der Feuerwehr bis zum Busfahrer. Und fast immer dabei: Planespotter, also die ganz besonderen Fans, die vom Flugzeugfotografieren nicht genug bekommen. Zu Gast im Saar-nur-Studio ist Flughafensprecher Dr. Ludwin Vogel.   


Moderation: Jessica Werner

Jessica Werner (Foto: Pasquale D´Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen