Wir im Saarland - Saar Nur! (23.03.2018)

Wir im Saarland - Saar nur!

 

In dieser Woche ist Wir im Saarland - Saar nur! mit Müttern beim Babyschwimmen unterwegs gewesen. Außerdem ging es um das Integrationsprojekt von Holländerin Astrid te Koppele, Kindergeburtstage im Wald und die Pro Nature Stiftung eines Uchtelfangers Unternehmers, der sich unter anderem für Haie stark macht.

Sendung: Freitag 23.03.2018 18.15 Uhr


Die Themen der Sendung am 23. März


Logo der Serie 'Zauberhafte Heimat' (Foto: SR)

Zauberhafte Heimat

In Sachen Zauberkunst ist das Saarland eine echtes Mekka! Seit vielen Jahren wachsen hier Talente heran, die international in der Magierszene erfolgreich sind. Bei 'Saar nur' reisen wir ab jetzt immer wieder mal durchs zauberhafte Saarland, um Ihnen diese Zaubertalente vorzustellen. Dabei ist der, um den es jetzt geht, inzwischen schon viel mehr als nur ein Talent.

Jakob Mathias aus Oberlinxweiler war schon sehr früh deutscher Jugendmeister. Einen dritten Platz für seine Großillusionen gab's bei den Weltmeisterschaften im Jahr 2015 und einen Vizeeuropameister-Titel hält er auch. Eigentlich ist das alles kein Wunder. Denn Jakob hat schon als kleiner Stöpsel mit seinem Papa Martin auf der Bühne gestanden.


Eine Mutter mit ihrem Baby im Schwimmbecken (Foto: dpa/picture alliance/ Michael Reichel)

Babyschwimmen – Spaß im Wasser!

Babyschwimmen ist für die meisten Babies ein Riesenspaß – und hat viele positive Effekte: Es fördert die Motorik, die Ausdauer und die Reflexe. Im Saarland werden viele Babyschwimm-Kurse angeboten. Wir haben die junge Mutter Kati mit ihrem kleinen Max dabei begleitet.


Asylsuchende mit Astrid te Koppele (Foto: SR)

Neue Heimat Quierschied

Was wohl haben eine hobbymäßig tiefseetauchende Holländerin und syrische Flüchtlinge gemeinsam? Sie wohnen Tür an Tür im saarländischen Quierschied. Dort hat die Holländerin Astrid te Koppele vor zwei Jahren begonnen, durch verschiedenste Aktivitäten Flüchtlingsfrauen und deren Kindern dabei zu helfen, im Saarland Fuß zu fassen. Saar nur stellt das sehr persönliche Integrationsprojekt vor!


Guido Geisen (Foto: SR)

Kindergeburtstag im Wald

Kindergeburtstage im Winter muss man nicht unbedingt drinnen feiern. Das beweist Guido Geisen: Bei seinen sogenannten „Waldgeburtstagen“ führt der Umweltpädagoge die Geburtstagsschar bei jedem Wetter in die Natur. Durch das Bauen, Spielen, Lernen und Erforschen tauchen die Kinder in die geheimnisvolle Welt des Waldes ein und lernen ihn zu verstehen. Machen Regen und Kälte da nicht einen Strich durch die Rechnung? Wir waren bei einem Waldgeburtstag dabei.


Ein Hai (Foto: SR)

Einsatz für die Umwelt

Der Uchtelfanger Unternehmer Ingolf Winter und seine Söhne engagieren sich mit ihrer Pro Nature Stiftung  für den Lebensraum Natur in seiner ganz Vielfalt. Dazu gehören beispielsweise auch Tierarten, die nicht so populär sind, wie etwa die Haie. Aber auch sie haben ihre Daseinsberechtigung und sind für das sensible Gleichgewicht des Ökosystems Meer unersetzlich. Die Stiftung organisiert Tauchfahrten in Hai-Reviere und produziert Lehrfilme für Schulen, die den Kindern die Schönheit der Unterwasserwelt näher bringen und das Thema Schutz der Meere ins Bewusstsein rücken soll.

Zu Gast im Studio: ProWin-Firmengründer Ingolf Winter und seine Söhne Michael und Sascha


Moderation: Michael Friemel

Michael Friemel (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen