Wir im Saarland - Kultur (26.05.2021)

Wir im Saarland - Kultur

 

Chefdirigent Pietari Inkinen und der Livestream der Deutschen Radio Philharmonie, das Pappmaché-Imperium der Familie Adt in der Ausstellung Mon Trésor und die Archäologieausstellung "Show Time" sind in dieser Woche die Themen in "Wir im Saarland - Kultur".

Sendung: Mittwoch 26.05.2021 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Bilanz und Ausblick - Die DRP und ihr Chefdirigent Pietari Ikinen

Eine schwierige Saison zwischen Lockdown und der Frage, wie ein klassisches Sinfonieorchester proben und auftreten darf. Denn nicht nur, dass Abstandsregeln eingehalten werden mussten - lange war unklar, ob und wie die Bläser wegen ihrer Aerosole ins Ensemble integriert werden können. Jetzt gibt es ein Highlight: Beethovens große Sinfonie "Eroica" im Livestream mit Chefdirigent Pietari Ikinen.

Einiges scheint sich zum Ende der Saison zu entspannen: Das Saarlandmodell mit seinen Möglichkeiten für Livekonzerte kann wieder aufgenommen werden, und so könnte sich auch für Musiker der Deutschen Radiophilharmonie im Juni nochmal die Möglichkeit ergeben, vor Publikum zu spielen. Derweil hat der Chefdirigent am Pfingstwochenende die groß besetzte Sinfonie" Eroica" von Ludwig van Beethoven im Livestream präsentiert. Sven Rech war dabei und hat das Projekt als Reporter verfolgt. Hat er nach den schweren Coronamonaten Aufbruchsstimmung erlebt? Zumindest versprechen die erwarteten Lockerungen ein kleines Stück Normalität.

Interview mit Pietari Inkinen und Maria Grätzel

Und auch Pietari Ikinen freut sich auf den Sommer. Nachdem im letzten Jahr die Bayreuther Festspiele der Pandemie zum Opfer fielen, sollen sie dieses Jahr stattfinden. Mit dem Chefdirigenten der Radiophilharmonie, der ab Juli auf dem Grünen Hügel Wagners "Walküre" dirigieren soll. Darüber, aber auch über die Bilanz der Saison und die Pläne für die kommende sprechen Pietari Ikinen und die Orchestermanagerin Maria Grätzel mit Moderatorin Verena Sierra.


Mon Trésor - Folge 12: Pappmachémöbel

Ausladende barocke Formen, verziert mit Gold, Perlmutt und Silber. Das ganze aus Pappmaché: So hergestellte Tabakdosen und Möbel machte die Familie Adt aus Ensheim international bekannt.

Werkstücke aus ihrer Produktion sind in der Ausstellung "Mon Trésor" im Weltkultuerbe Völklinger Hütte noch bis zum 27.06.2021 zu sehen. Die stellt persönliche Erinnerungsstücke kulturgeschichtlichen Schätzen aus der Großregion gegenüber.

Einige dieser Schätze hat "Wir im Saarland - Kultur" in einer Reihe vorgestellt. Im letzten Teil der Serie widmet sich Maria C. Schmitt der wechselvollen Geschichte der Familie Adt zwischen Deutschland - Frankreich und ihren imposanten Möbel.


Show Time - Moderne Kunst trifft Antike

Wie wirkt moderne Kunst, wenn sie ausgestellt wird wie ein Stück Altertum? Und was macht das mit den Betrachtern, wenn archäologische Funde neben zeitgenössische Arbeiten gestellt werden? Dem spürt die Künstlerin Sabine Groß in ihrer Ausstellung SHOW TIME im Museum für Vor- und Frühgeschichte Saar nach.

SHOW TIME - Zeit sichtbar machen, darum geht es. In den Vitrinen liegen römische und mittelalterliche Stücke; dazu im Raum minimalistische Objekte unserer Zeit. Auffallend ist, dass sich die Stücke teilweise gleichen, wie nah sie sich zu sein scheinen, auch wenn mehrere tausend Jahre zwischen ihnen liegen. Sabine Groß versucht, Epochen zueinander in Bezug zu setzen. Dabei stellt sie die Frage: Welche Rolle spielen museale Präsentation und Inszenierung.


Moderation: Verena Sierra

Verena Sierra (Foto: SR)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja