Eine ältere Dame sitzt auf einer Holzbank im Garten. (Foto: SR)

Wir im Saarland - Kultur extra

Das Bundesfestival junger Film – ausgewählte Kurzfilme

 

Während die Ophülspreise und die Berliner Bären noch vergeben wurden, sind andere Filmfestivals abgesagt worden. Nicht so das Bundesfestival junger Film, das im Juni zum dritten Mal in Sankt Ingbert stattfinden sollte. Es wurde in den Sommer verlegt, war nur zum kleinen Teil vor Ort und ganz überwiegend im Internet und im SR-Fernsehen zu sehen. Kurzfilme sind meist die ersten Gehversuche junger Filmemacher. Sie legen all ihr Herzblut und oft eigene Lebenserfahrungen in diese ersten Schritte. Wir im Saarland – Kultur extra zeigt noch einmal einige dieser Filme im SR Fernsehen.

Sendung: Mittwoch 05.08.2020 18.50 Uhr

#antihollywood ist ein ungewöhnliches Schülerfilmprojekt. Die Jugendlichen haben ihre Eltern nach ihren Liebesgeschichten gefragt und stellen erstaunt fest, dass die herzlich wenig mit dem zu tun haben, was sie aus Liebesfilmen kennen. Eine herzerfrischende Kurzdoku.

„Wasser Marsch“ erzählt die Geschichte eines Familienvaters, der mit Frau und Kind seine Eltern besucht. Als er bemerkt, dass er nachts ins Bett gemacht hat, versucht er das Missgeschick zu vertuschen – und trifft eine falsche Entscheidung.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja