Wir im Saarland - Kultur (27.11.2019)

Wir im Saarland - Kultur

 

Ein Probenbesuch bei "Marguerite", ein Musical der Macher von "Miss Saigon" und von Oscar-Preisträger Michel Legrand, eine Vorschau auf das Festival französischer Gegenwartsdramatik "Primeurs" und ein Blick auf das Luxemburger Neue-Musik-Festival "Rainy Days" sind Themen der Sendung "Wir im Saarland - Kultur".

Sendung: Mittwoch 27.11.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


"Primeurs" - französischsprachige Gegenwartsdramatik in Saarbrücken

Das Festival will französischsprachigen Dramatikern den Weg auf die deutschen Bühnen ebnen. Sechs ins Deutsche übersetzte Stücke stellt "Primeurs" dieses Jahr vor - darunter eine Studie zum Phänomen "Steve Jobs" und "Elise", ein humorvolles Stück über feministische Selbstfindung. Elise Noiraud schreibt über sich selbst. Ihre Figur "Elise" erzählt von den ersten Gehversuchen einer jungen Frau aus der Provinz in Paris, der schwierigen Jobsuche als Theaterwissenschaftlerin und der deprimierenden Arbeit bei einem großen Versandhaus. Das Einpersonenstück tourte bereits mit großem Erfolg durch Frankreich. Biografisch scheint auch das Stück über Steve Jobs, das mit seiner Krebsdiagnose beginnt. Dem Autor Alban Lefranc geht es um die Frage, wie und warum Steve Jobs eine Ikone wurde - und wie er damit lebt. Karsten Neuschwender stellt die beiden Stücke vor und gibt einen Ausblick auf die 13. Ausgabe von "Primeurs", das nicht nur mit dem Kult-Musik-Format "Melodien für Millionen" aus der Sparte 4 auch ein farbiges Rahmenprogramm bietet.


Marguerite - ein Musical von Oscarpreisträger Michel Legrand

Die Macher von "Les Misérables" und "Miss Saigon" bringen zusammen mit Filmusiklegende und Oscarpreisträger Michel Legrand das Musical "Marguerite" auf die Bühne. Inszeniert wird es von Pascale Chevroton, die sich bei ihrer Probenarbeit von unserem Fernsehteam begleiten ließ. Michel Legrand ist eine französische Filmmusik- und Jazz-Legende. Der Komponist, Pianist, Sänger und Arrangeur wurde vielfach ausgezeichnet - unter anderem erhielt er für seine Musik zum Film "Yentl" einen Oscar. Sein Musical "Marguerite" spielt um 1942 in Paris, in den Jahren der Kriegswirren. Es geht darin um die Geschichte von Marguerite, einer ehemals bekannten Jazz-Sängerin, die einerseits Mätresse eines deutschen Offiziers ist, anderseits ist Marguerite verliebt in einen Jazzmusiker, der der Resistance angehört und gegen die deutsche Besatzung kämpft. Legrand erzählt von dieser Liebe im Widerstand mit Elementen des Chansons und des Jazz. Aber wie bringt man diesen Stoff auf die Bühne, wie können Chor und Solisten den Stoff schauspielerisch darstellen? Karsten Neuschwender hat eine frühe Probe ohne Kostüme und ohne Orchester besucht und beobachtet, wie die Regisseurin die Geschichte von Liebe, Widerstandskämpfern und deutscher Besatzungsmacht darstellerisch gestalten lässt.

Studiogespräch

Für Staatstheater-Intendant Bodo Busse ist die Deutsche Erstaufführung dieses Musicals ein lange ersehnter Herzenswunsch. Wie er an die Aufführungsrechte gekommen ist und was ihm dieses wenig bekannte Musical bedeutet, erzählt er Christine Alt im Studiogespräch.


Gerhard Richter meets Steve Reich

Ein Treffen der Giganten: Minimalmusic- Altmeister Steve Reich hat zu Bildern von Gerhard Richter komponiert. Einer der Höhepunkte beim Luxemburger Neue-Musik-Festival " Rainy Days". Der Komponist Steve Reich und der Maler Gerhard Richter gehören zu den bedeutendsten Künstler unserer Zeit - in diesem Jahr haben sie zum ersten Mal zusammengearbeitet. Ihr Stück "Reich/ Richter" wurde im April in New York uraufgeführt und erlebt beim Festival "Rainy Days" in Luxemburg seine europäische Erstaufführung - zusammen mit dem Film " Moving Pictures" von Corinna Belz, die sich wiederholenden Strukturen von Reichs Musik in Dialog mit einem Gemälde Richters treten lässt. Minimal Music und die Beschränkung auf das Wesentliche ist dieses Jahr Programm beim Festival, das mit der Sehnsucht der Reduktion in einer Gesellschaft des exzessiven Konsums auf eine wichtige Zeitstimmung reagieren möchte.


Kulturtipps

  • Musik 09.12.19 Julia Hülsmann - Illipse Illingen; Beginn: 19:30 Uhr

  • Comedy 30.11.19 Mario Barth „Männer sind faul, sagen die Frauen“ - Saarlandhalle Saarbrücken; Beginn: 19:00 Uhr

  • Musik 28.11.19 Herman van Steen - Congresshalle Saarbrücken; Beginn: 20.00 Uhr

  • Musik 30.11.19 Martti Mäkkela - Mandy’s Lounge Homburg; Beginn: 20:00 Uhr 

  • Musik 02.12.19 Marc Marshall - St. Annenkirche St. Wendel, Beginn: 19.30 Uhr

  • Musik 30.11.19 Die Höhner „Höhner Weihnacht“ - Neue Gebläshalle Neunkirchen, Beginn: 20.00 Uhr

  • Multivisionsshow 29.11.19 Alexander Huber „Die steile Welt der Berge“ - Big Eppel Eppelborn; Beginn: 19.30 Uhr

  • Ausstellung „Aufbruch ins All – Eine Mitmachausstellung für Kinder“ ab dem 16.11.19 - Deutsches Zeitungsmuseum Wadgassen

  • Musical 27.12.19 Pinocchino - Congresshalle Saarbrücken; Beginn: 16.00 Uhr

  • Musical 03.12.19 Die Schneekönigin - Theater am Ring Saarlouis; Beginn: 19.00 Uhr


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja