Wir im Saarland - Kultur (28.08.2019)

Wir im Saarland - Kultur

 

In dieser Woche geht es um das Ausstellungsfestival "Pictures of Pop": 40 Ausstellungen über Fernsehauftritte von Abba, Queen oder Grace Jones bis zu Einblicken in die Saarbrücker Subkulturen bietet "Pictures of Pop". Außerdem berichtet Wir im Saarland - Kultur über den Maler Fritz Berberich und über das Mundart-Theater auf dem Homburger Schlossberg.

Sendung: Mittwoch 28.08.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Menschlich und expressiv - der Maler Fritz Berberich

Nachdenklich ist sein Blick auf dem Selbstporträt mit runder Brille und Pfeife im Mund. Die Galerie im Saarbrücker KuBa erinnert an den 1909 geborenen Maler Fritz Berberich. Er hat die Schrecken des Zweiten Weltkrieges überlebt und bis an sein Lebensende in seiner Heimat Schnappach gemalt. Er war stilistisch vielschichtig und hat sich nach seinem Studium an der Saarbrücker Kunstschule und in München, in den Fünfzigerjahren in Paris mit der klassischen Moderne befasst.

Der 1990 verstorbene Maler gehört zu den eindringlichsten Künstlern der Region und hat über ein halbes Jahrhundert hinweg vieles geschaffen. Als eines seiner Hauptwerke gilt das Triptychon " Madonna hinter Stacheldraht" aus dem Jahr 1956. Die Galerie im KuBa Saarbrücken zeigt eine Werkschau, in der auch bislang nicht öffentlich ausgestellte Bilder von Fritz Berberich zu sehen sind.


Den Tod überlisten - Theater auf dem Homburger Schlossberg

Eine urbayerische Komödie im Saarland: Das Homburger Amateurtheater spielt "De Brandner Kaschper" in historischer Kulisse - auf saarländisch. Der rüstige Brandner überlistet den Tod und schlägt weitere Lebensjahre raus, um dann am Ende doch ins Paradies einzuziehen.

Franz von Kobell schrieb das populäre Stück 1871. Es wurde zu einem Theaterklassiker, mehrfach verfilmt und wird nun im Freilicht-Theater auf der Burgruine Hohenburg erstmals auf Saarländisch aufgeführt. Das Homburger Amateurtheater bringt seit 2006 mit derzeit 48 Mitgliedern Schauspiel, Gesang, Lesungen und Improvisationstheater auf die Bühne. 2017 gewann die Truppe mit " Magnolien aus Stahl" den Saarländischen Amateurtheater-Preis.


Subkulturen in Schwarz-Weiß - Lukas Pell stellt bei " Pictures of Pop aus

Er ist der Fotograf der Saarbrücker Subkulturen. Seit etwas mehr als zwei Jahren flaniert Lukas Pell durch die Stadt und fotografiert - unverfälscht, ohne digitale Bearbeitung und in Schwarz-Weiß. Nun stellt er im Rahmen der neuen Ausstellungsreihe "Pictures of Pop" aus. Bis zum März 2020 gibt es im Saarland 40 Ausstellungen mit Pop-Fotografie zu sehen.

Große Show-Acts sind darauf genauso zu sehen wie Bilder über Alltags-Phänomene. Organisiert und kuratiert wurde der Ausstellungsmarathon vom Poprat Saar. Zur Eröffnung zeigt Lukas Pell seine Bilder: Ob Konzertaufnahmen oder bei seinen Besuchen der Spiele des FCS, Lukas Pell versucht, den Betrachter in das Geschehen zu ziehen und macht mit seinem subjektiven Blick Erlebniswelten begehbar, die in der Öffentlichkeit oft unterbelichtet erscheinen. Karsten Neuschwender hat den Fotografen porträtiert.

Dazu im Studiogespräch: Peter Meyer, Vorsitzender des Poprats und Kurator des Ausstellungsmarathon.


Kulturtipps

  • Zirkus vom 07.09. bis zum 06.10.19  Cirques Bouffon Schillerplatz Saarbrücken

  • Musik 31.08.19  Sonic Season  – Vauban Insel Saarlouis; Beginn: 20.00 Uhr

  • Musik 16.06.2019  Purple Schulz – Weihermühle Schmelz; Beginn: 20.00 Uhr


Moderation: Jochen Erdmenger


Artikel mit anderen teilen