Wir im Saarland - Grenzenlos (13.09.2021)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

Diesmal stellen wir einen nachhaltigen Öko-Sneaker vor, besuchen den "alten" Bahnhof in Metz, Watussi Rinder im Elsass und die Zeche Blegny in Lüttich.

Sendung: Montag 13.09.2021 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Nachhaltig: Öko-Schuhe auf Lebenszeit aus Luxemburg

Der Student Filip Westerlund aus Schweden hat an der Luxemburger Universität ein Startup gegründet, um Sneaker zu produzieren, die nur aus Naturmaterialien bestehen und ein Leben lang halten. Die Schuhe sind so aufgebaut, dass kaputte Teile ausgetauscht werden können. Er bezeichnet sie als die weltweit ersten „zirkulären“ Sneaker, also Schuhe, die im Sinne der Kreislaufwirtschaft produziert werden.

Dazu im Interview: Dieter Jendrossek, Professor für Mikrobiologie an der Universität Stuttgart, über umweltverträgliche Ersatzmaterialien für Plastik

Kontakt:
Our Choice
6A, avenue des Hauts-Fourneaux
4362 Esch-sur-Alzette
Luxemburg
Tel.:+46733 777 035
Email: info@ourchoicefashion.com
Website: www.ourchoicefashion.com


Sehenswert: der ‚alte‘ Bahnhof von Metz

Der Metzer Hauptbahnhof gilt als der schönste Bahnhof Frankreichs. 300 Meter weiter steht der ‚alte‘ Bahnhof von Metz. Er wurde ebenfalls von den Deutschen gebaut. Im Inneren befinden sich unter anderem prachtvolle Stadtwappen – und ein Goethe-Zitat, von dem keiner so recht weiß, warum es da steht. Das Gebäude wird momentan renoviert, weil dort demnächst ein Forschungsinstitut einziehen soll.

Informationen:
Ancienne Gare allemande
Place du Roi George
57000 Metz
Sonderöffnung im Rahmen der Journées Européennes du Patrimoine in Metz: Samstag, 18. September, und Sonntag, 19. September: 9-12 Uhr und 14-17.45 Uhr


Exotisch: Watussi-Rinder im Elsass

Der Elsässer Alexis Deck und der Deutsche Simon Krückel haben sich im nordelsässischen Schleithal ein ehemaliges Försterhaus gekauft. Dort fördern sie Biodiversität und halten Geflügel sowie Watussi-Rinder: eine besondere Kuhrasse mit riesigen Hörnern, die aus Ruanda stammt.


Kurz & gut

Tipps und Trends aus der Großregion [mehr]


Tour de Kultur: Bergbau hautnah in Belgien

Die Zeche Blegny bei Lüttich bietet einen ganz besonderen Blick auf die Bergbau-Vergangenheit der Region. Dort können Besucherinnen und Besucher mit Helm bewaffnet im Förderkorb unter Tage fahren und das Leben der Kohlekumpel nachempfinden. Die Zeche bei Blegny war bei ihrer Schließung 1980 die älteste und zugleich letzte noch betriebene Grube der Region.

Kontakt:
Zeche Blegny
Rue Lambert Marlet 23
4670 Blégny
Belgien
Tel.: +32 4 387 43 33
Email: domaine@blegnymine.be
Website: www.blegnymine.be/de


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja