Wir im Saarland - Grenzenlos (21.06.2021)

Wir im Saarland - Grenzenlos

Hier sehen Sie das Video vom 14. Juni.  

Reisen in Europa ist dieses Jahr wieder mit weniger Einschränkungen möglich. Haben Sie Fragen zu den Coronaregelungen? Dann schicken Sie diese an uns. Außerdem begleiten wir in dieser Woche wir zwei Storchenforscher bei ihrem aktuellen Projekt und stellen eine junge "Obst- und Gemüseretterin" aus Straßburg vor. In unserer Reihe "Tour de Kultur" ergründen wir außerdem die Geheimnisse des Bundesbankbunkers in Cochem.

Sendung: Montag 21.06.2021 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Schicken Sie uns Ihre Fragen!

Die Sommerferien sind in Sicht und Reisen in Europa ist dieses Jahr wieder mit weniger Einschränkungen möglich. Haben Sie Fragen zu den Coronaregelungen in Frankreich, Luxemburg und Belgien, beispielsweise, ob Sie auf dem Campingplatz bei Toulouse Maske tragen müssen oder wo sie in den Vogesen einen Coronatest herkriegen? Schicken Sie uns Ihre Fragen bis kommenden Donnerstag an wims-grenzenlos@sr.de und wir beantworten sie in unserer kommenden Sendung am 28. Juni!


Für die Forschung: Wie die Störche von Sarralbe mit GPS ausgestattet werden

Anfang Juni wurden in Sarralbe einige Störche aus dem Nest geholt und mit GPS-Sendern bestückt. So kann man ihre Flugrouten verfolgen. Wir begleiten zwei der ehrenamtlichen Storchenforscher bei ihrer Mission und erfahren, wie die Stadt Sarralbe Platz für diese Vögel schafft.

Link zu Webcam und Informationen über die Störche von Sarralbe: www.sarralbe.fr/Webcam.html


Gegen die Verschwendung: Junge Straßburgerin rettet Obst und Gemüse

Maelle Touront hat lange in der Gastronomie gearbeitet und konnte der haufenweisen Verschwendung von Obst und Gemüse nicht mehr zusehen – im Januar hat sie einen Verein gegründet und stellt mit einer kleinen Gruppe von Ehrenamtlichen aus den „Abfällen“ Marmeladen, Chutneys und Ähnliches her. Viele der Öko-Gläschen spendet die Gruppe, hat aber auch angefangen, sie in Cafés und an Privatleute zu verkaufen. Wir schauen den beiden beim Marmeladekochen und -probieren über die Schulter.

Mehr Informationen: www.facebook.com/mesmetsdanslesorties


Um des Seelenfriedens Willen: Französin gibt Jurastudium für die Gärtnerei auf

Gärten sind für viele von uns ein Ort der Erholung, der Kreativität und des Glücks. So geht es auch Kräutergärtnerin Odile Landragin aus Mainz. Schon bei ihrer Großmutter in Frankreich hat sie im Garten mitgeholfen und später für ihre Pflanzenliebe ihren Beruf als Juristin aufgegeben. Wir treffen Odile in ihrem "Gartenglück".

Stauden, Kräuter, Duftpflanzen Odile Landragin
Hermann-Ehlers-Straße 12
55124 Mainz
Tel.: 06131 41572
Email: odile@landragin.de
Website: www.landragin.de


Bis zum Morgengrauen: Elsässische Pop-Folk-Band greift alte Lieder wieder auf

Die Gruppe "Babüsk" beschreibt sich selbst als eine elsässische Pop-Folk-Band. Seit sieben Jahren musizieren die Männer zusammen. In letzter Zeit haben einige von ihnen auch mit dem Komponieren begonnen. François ist Neuzugang und lernt die Sprache über die Musik. Wir treffen die Band in der Jurte, in der sie proben, und in dem Bistro, in dem sie normalerweise jede Woche spielen.

Mehr Informationen: www.babusk.fr


Tour de Kultur: Die Geheimnisse des Bundesbankbunkers in Cochem
Video
Tour de Kultur: Die Geheimnisse des Bundesbankbunkers in Cochem
Wie sicher ist unser Geld? Und was ist es wert? Heutzutage geht es bei dieser Frage eher um Online-Banking, Kryptowährungen und Cyberkriminalität. Früher, im Kalten Krieg, hatte das greifbare, physische Geld eine viel höhere Bedeutung: Die Bundesbank hat in den 60er Jahren sogar eine Notstandswährung, eine Art „Zweit-Mark“ drucken lassen. Ein Teil davon lag versteckt in einem geheimen Bunker. David Differdange hat sein Tour de Kultur-Team zusammengestellt – und war in Cochem an der Mosel auf der Jagd nach Milliarden…

Tour de Kultur: Die Geheimnisse des Bundesbankbunkers in Cochem

Wie sicher ist unser Geld? Und was ist es wert? Heutzutage geht es bei dieser Frage eher um Online-Banking, Kryptowährungen und Cyberkriminalität. Früher, im Kalten Krieg, hatte das greifbare, physische Geld eine viel höhere Bedeutung: Die Bundesbank hat in den 60er Jahren sogar eine Notstandswährung, eine Art „Zweit-Mark“ drucken lassen. Ein Teil davon lag versteckt in einem geheimen Bunker. David Differdange hat sein Tour de Kultur-Team zusammengestellt – und war in Cochem an der Mosel auf der Jagd nach Milliarden…

Bundesbankbunker Cochem
Am Wald 35
56812 Cochem
Tel.: 02671 9153540
Email: info@bundesbank-bunker.de
Website: www.bundesbank-bunker.de


Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion [mehr]


Moderation: Verena Sierra

Verena Sierra (Foto: SR)


Infos zu unseren Reihen

Ferien beim Nachbarn
Die schönsten Gästehäuser in der Region
In der Reihe "Ferien beim Nachbarn" besuchen wir regelmäßig Gästehäuser in der Region. Ob in den Ardennen, der Champagne, im Elsass, in Lothringen, den Vogesen oder Wallonien – jede Region hat ihren ganz eigenen Charme. Eine Auswahl der schönsten Häuser haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Ausflugstipps in der Region
Tour de Kultur
Handverlesene Ausflugstipps mit kulturellem Gehalt in unserer Großregion - das ist Tour de Kultur. Unsere Reporter nehmen Sie mit auf Entdeckungsreise.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja