Wir im Saarland - Grenzenlos (22.02.2021)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

In dieser Sendung stellen wir die Initiative „Opération Café solidaire“ vor, die Spenden für Gastronomie-Betriebe in Metz sammelt, berichten über eine Luxemburgerin die faire Mode produziert, das Deutsch-Französische Fachabitur „Azubi-Bac Pro“ und Totholz als Lebensraum für Tiere.

Sendung: Montag 22.02.2021 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Nothilfe: Solidarische Spenden für Cafés in Grand Est

Auch in Frankreich sind die Cafés seit Monaten geschlossen. Damit nach dem Lockdown wieder möglichst viele öffnen können, hat die Region Grand Est die „Opération Café solidaire“ gestartet. Mithilfe einer Plattform können die Kunden ihre Lieblingscafés mit einer kleinen Geldspende unterstützen. Der von den Kunden gespendete Betrag wird dann von der Région Grand Est bis zu einem Höchstbetrag von 100.000 Euro verdoppelt. Wir waren in Metz, um zu sehen, ob die Initiative tatsächlich das Überleben von Cafés rettet?

Opération Café solidaire 

Offizielle Spendenplattform der Region Grand Est: https://www.maregiondemain.fr/project/soutien-aux-cafetiers/selection/faites-un-don-pour-votre-ou-vos-cafetiers-prefere-s


Nützlich: Deutsch-französisches Fachabitur

Seit 2014 bieten einige Fachoberschulen im Elsass und in Baden-Württemberg das „Azubi-Bac Pro“ an. Ein Abschluss, der in beiden Ländern anerkannt ist. Dafür müssen die Schülerinnen und Schüler fachspezifischen Sprachunterricht besuchen und mehrwöchige Praktika jenseits der Grenze machen. Das bedeutet mehr Arbeit für sie, aber auch persönliche Bereicherung und bessere Berufschancen – nicht nur im Ausland, sondern auch zu Hause.

Dazu im Interview: Studienrat Carsten Kohlberger, Co-Vorsitzender der Fachgruppe Berufliche Schulen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Landesverband Saarland

Informationen zum Thema beim Ministerium für Bildung und Kultur Saarland:

https://www.saarland.de/mwaev/DE/portale/ausundweiterbildung/ausbildung/grenzueberschreitende_ausbildung.html?nn=2d5db04f-f5f2-48de-9f52-cf481f92961f

Fachstelle für grenzüberschreitende Ausbildung, Ansprechpartner für Praktika in Lothringen:

https://www.vausnet.de/index.php/2-uncategorised/33-fachstelle-fuer-grenzueberschreitende-ausbildung-faga-centre-d-aide-a-la-mobilite-transfrontaliere-camt

Informationen zum Austauschprogramm Erasmus+:

www.erasmusplus.de


Nachhaltig: Faires Modelabel einer jungen Luxemburgerin

Die Unternehmerin Debbie Kirsch hat sich selbstständig gemacht – mitten in der Corona-Pandemie. Mit ihrem fairen Modelabel „Devi“ unterstützt sie eine Frauen-Initiative in Indien. Mit den Näherinnen vor Ort und den Zulieferinnen kommuniziert sie über Videochats. Das Geschäft läuft gut: Inzwischen kann sie schon doppelt so vielen Frauen Nähaufträge geben, als vor rund einem Jahr.

Devï

Debbie Kirsch
Website: www.devi-clothing.com
Email: deviclothes@gmail.com
Stock Sale:

Hôtel-Restaurant de l'Ecluse
29 Waistrooss
5450 Stadtbredimus
Luxemburg


Naturnah: Totholz als Lebensraum für Tiere und Pflanzen

Auf den ersten Blick sehen tote Bäume im Wald trostlos aus. Aber auf den zweiten entpuppen sie sich als Bruthöhle für Spechte, Spielplatz für Marder oder Futter für seltene Käfer. Auch Pflanzen, Pilze und Moose erobern das tote Holz und nutzen seine wertvollen Inhaltsstoffe als Nahrung.


Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion [mehr]


Ferien beim Nachbarn: Übernachten in stilvoll renovierter Villa in den Vogesen

„Les Écrins“ - „Das Schmuckkästchen“ haben Sébastien und Patrick ihr Gästehaus genannt, in das sie eineinhalb Jahre Renovierungsarbeit gesteckt haben. Passend dazu sind die Namen der Zimmer und die Einrichtung von Edelsteinen inspiriert. Die beiden Gastgeber bekochen ihre Gäste mit großer Hingabe. Und in der nahen Umgebung gibt es Langlaufpisten und Schneeschuhwanderwege.

Chambres d'hôtes Les Ecrins

Sébastien Salomon, Patrick Fischer
13 rue Charles de Gaulle
68370 Orbey
Tel.: +33 (0) 07 82  30 84 19
Website: www.chambres-les-ecrins.fr

Email: sebastien@chambres-les-ecrins.fr


Moderation: Marcel Lütz-Binder

Marcel Lütz-Binder (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja