Wir im Saarland - Grenzenlos (17.02.2020)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

In dieser Woche begleiten wir unter anderem zwei Kandidaten zum Mundart-Gesangswettbewerb in Straßburg, treffen eine 17-jährige Comiczeichnerin aus Lothringen und sind beim Scheibenschlagen im elsässischen Offwiller.

Sendung: Montag 17.02.2020 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Mit der Stimme: Mundart-Gesangswettbewerb in Straßburg

Seit vier Jahren veranstaltet der französische Radiosender France Bleu Elsass den Gesangs-Wettbewerb „D’Stimme“. Dabei nehmen zehn Kandidatinnen und Kandidaten ein Lied auf Elsässisch oder in lothringischer Mundart auf. Anschließend wird ein Gewinner oder eine Gewinnerin gekürt, der oder die dann ein ganzes Album aufzeichnen darf. Wir haben zwei Kandidaten ins Studio begleitet.

Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs „d’Stìmme“ mit Finale am 6. Juni 2020 in der Cité de la Musique et de la Danse in Straßburg.

France Bleu Elsass
Monsieur Félicien Muffler
4 rue Joseph Massol
67000 Strasbourg Frankreich
E-Mail: stimme@radiofrance.com
Internet: www.olcalsace.org/fr/actualite/concours-d-stimme-serez-vous-la-plus-belle-voix-en-2020


Mit dem Zeichenstift: 17-jährige Comiczeichnerin aus Lothringen

Die 17-jährige Juliette Paolucci aus dem lothringischen Briey zeichnet und textet düster-skurrile Comics à la Tim Burton. Die Technik hat sie sich selbst beigebracht. Nach ihrem Abitur möchte sie die Luxemburger Kunsthochschule besuchen – und in der von Männern beherrschten Comic-Szene Fuß fassen.

Die Künstlerin Juliette Paolucci ist auf Instagram unter „V8ltaire“ zu finden.
Kontakt kann man per Mail mit ihr aufnehmen: julpao02@gmail.com.


Kurz & Gut

Tipps und Trends aus der Großregion. [mehr]


Mit dem Feuer: Scheibenschlagen im elsässischen Offwiller

Am ersten Fastensonntag glüht es am Himmel über Offwiller. Beim traditionellen Scheibenschlagen werden nach Sonnenuntergang 10 Zentimeter breite Holzscheiben auf einen Stecken gespießt, in großen Feuern zum Glühen gebracht und spektakulär talabwärts in die Luft katapultiert. Jeder kann mitmachen.

Rathaus – Mairie Offwiller
17A Rue de la Libération
67340 Offwiller
Frankreich
Telefon: 0033 (0)3 88 89 31 31
Fax: 0033 (0)3 88 89 38 64
Internet: www.offwiller.fr/patrimoine/schieweschlawe_9.php
www.tourismus-niederbronn.de/de/zu-sehen-zu-tun/veranstaltungen/F219000490_schieweschlawe-werfen-von-gluhenden-holzscheiben-offwiller.html


Ferien beim Nachbarn: Uriges Restaurant mit Gästehaus in Wallonien

Im wallonischen Malmedy haben Olivier und Sabine Sevrin einen ehemaligen Bauernhof aus den 1840er Sabine hat „La Boulinière“ mit einer Mischung aus alten Möbeln und modernen Elementen eingerichtet. Sie liebt auch den traditionellen Karneval in Malmedy und empfiehlt einen Besuch im Karnevalmuseum.

La Boulinière
Olivier et Sabine Sevrin
9 Chemin du Château
4960 Malmedy
Belgien
Telefon: 0032 (0)498 36 43 30
E-Mail: info@labouliniere.be
Internet: www.labouliniere-malmedy.be


Im Interview: SR-Reporter Stephan Deppen mit Informationen zum Start des kostenfreien öffentlichen Nahverkehrs in Luxemburg am 1. März 2020

Egal ob Tram, Bus oder Regionalzug: ab dem 1. März braucht in Luxemburg kein Fahrgast mehr ein Ticket – weder Einheimische noch Pendler oder Touristen. Nur wer im Zug erster Klasse fahren möchte, braucht weiterhin einen Fahrschein. Luxemburg macht den ÖPNV kostenlos. Wie wird sich das auf den öffentlichen Nahverkehr in Luxemburg auswirken? Und wäre das im Saarland auch möglich? Über diese und andere Fragen spricht SR-Moderator Jochen Erdmenger mit SR-Reporter Stephan Deppen, der sich seit vielen Jahren mit dem ÖPNV bei unseren Nachbarn beschäftigt.

Weitere Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit dem kostenfreien öffentlichen Nahverkehr in Luxemburg finden Sie auf folgenden Internetseiten:
www.tour-delux.info
www.wort.lu/de/lokales/im-maerz-geht-es-los-neun-fragen-und-antworten-zum-gratistransport-5e3407ffda2cc1784e355208?utm_source=de_daily&utm_medium=email-0800&utm_content=newsLink&utm_campaign=dailyNewsletter


Moderation: Jochen Erdmenger

Kurz & Gut

Licht- und Musik-Spektakel in Lunéville

Das Schloss von Lunéville und dessen Garten werden am 29. Februar in stimmungsvolles Licht getaucht und beschallt. Es ist bereits die zehnte Auflage des Spektakels „La Nuit des Jardins de Lunéville“, das jedes Jahr von anderen Künstlergruppen gestaltet wird. Etwa 20.000 Besucher werden erwartet. Die ‚brandneue‘ Show wird um 19 und um 21 Uhr gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: www.chateauluneville.meurthe-et-moselle.fr

Manga-Festival in Epinal

Viele abenteuerlich verkleidete Menschen kommen am 29. Februar und am 1. März zum Manga-Festival Senyu nach Epinal. Auf dem Programm stehen Cosplay-Wettbewerbe, bei denen man eine Figur möglichst originalgetreu darstellen muss, Workshops, Escape-Games und andere Spiele. Das Thema dieses Jahr: das traditionelle und das moderne Japan. Die Manga-Convention findet im Kongresszentrum von Epinal statt. Der Eintritt kostet 9 Euro, im Online-Vorverkauf 8 Euro.

Weitere Informationen: www.senyu.fr

Playmobil-Ausstellung in Gravelotte

Vom 28. Februar bis zum 1. März wird Gravelotte bei Metz zum Mekka für Playmobil-Fans. Arnaud Baton hat dort aus seiner Privatsammlung wieder großflächige, liebevoll bestückte Playmobil-Themenwelten gestaltet – mit mehr als 10.000 Figuren. Im letzten Jahr konnten die Besucher zum Beispiel den Kampf der Gladiatoren und grimmige Piraten bestaunen. Der Eintritt zur Ausstellung kostet 1 Euro, Kinder unter zehn Jahren kommen umsonst rein.

Comic Springprozession in Echternach

Ein neuer Comic erzählt die Geschichte des Heiligen Willibrord und der Springprozession von Echternach. Willibrord wurde im 7. Jahrhundert geboren und war einer der wichtigsten christlichen Missionare in Europa. Sein Weg führte ihn unter anderem nach Trier und ins luxemburgische Sauertal. Dort entstand die Springprozession, die bis heute jedes Jahr am Pfingstdienstag in Echternach gefeiert wird. Sie gehört seit einigen Jahren zum immateriellen Unesco-Weltkulturerbe. „Willibrord und Echternach – Die Springprozession“ ist im Verlag Editions du Signe in Deutsch, Französisch und Englisch erschienen und kostet 16 Euro 90.

Weitere Informationen: www.editionsdusigne.fr

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja