Wir im Saarland - Grenzenlos (09.12.2019)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

In dieser Ausgabe blicken wir zum Weihnachtsmarkt nach Straßburg. Nach dem Anschlag 2018 sollen dort nun höhere Sicherheitsvorkehrungen helfen, Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Außerdem berichten wir über eine warme Mahlzeit für Schulkinder, Macarons aus Boulay-Moselle, einen urigen Weihnachtsmarkt im Elsass und die historische Senfmühle in Cochem.

Sendung: Montag 09.12.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Besinnlicher Neuanfang: Straßburgs Weihnachtsmarkt nach dem Anschlag von 2018

Der Christkindelsmärik in Straßburg ist der älteste Weihnachtsmarkt Frankreichs. Lange war er auch der einzige und zog Besucher aus aller Welt an. Doch im letzten Jahr erschütterte ein Terroranschlag die besinnliche Stimmung in der Innenstadt. Am 11. Dezember 2018 kamen fünf Menschen ums Leben, elf wurden teils schwer verletzt. Straßburg und das ganze Land standen unter Schock. Nun sollen höhere Sicherheitsvorkehrungen dabei helfen, dass trotzdem wieder Weihnachtsstimmung aufkommt.

„Christkindelsmärik“ in Straßburg
Weihnachtsmärkte auf diversen Plätzen der Innenstadt

Geöffnet: 22.11.2019 bis 30.12.2019 täglich 11-22 Uhr
Freitags bis 21 Uhr, samstags bis 22 Uhr
Am 24.12. 11-18 Uhr, am 25.12. geschlossen

An allen Zugängen zur Innenstadt werden Taschen und Jacken kontrolliert.
Weitere Informationen: www.noel.strasbourg.eu/de/accueil


Warme Mahlzeit: Guertings Schulkinder speisen im Restaurant

Essen wird in Frankreich bekanntermaßen wichtig genommen. So achten viele Eltern auch darauf, dass ihre Kinder mittags eine warme Mahlzeit bekommen. Pausenstullen sind jenseits der Grenze tabu. Der Schule des kleinen Örtchens Guerting bei Creutzwald fehlte eine Kantine für die Kinder bisher. Deshalb sollte die Schule vor vier Jahren beinahe geschlossen werden. Doch der Bürgermeister kam auf die Idee die Schulspeisung im neuen Restaurant "L’ô à la bouche" einzurichten. Ein Ort der Begegnung, den die Gemeinde kurzerhand selbst finanziert und gebaut hat.

Restaurant L'Ô à la Bouche
49 Rue Principale
57880 Guerting
Frankreich
Telefon: 0033 (0)9 53 40 91 09       
E-Mail: loalabouche57880@free.fr
Internet: www.l-o-a-la-bouche.wixsite.com/restaurant


Süße Wölkchen: Macarons aus Boulay-Moselle

Jacques Alexandres Familienunternehmen, die kultige Konditorei „Macarons de Boulay“, ist eine Art kulinarisches Wahrzeichen der lothringischen Kleinstadt Boulay-Moselle. Die Macarons werden nach geheimem Familienrezept hergestellt und in die ganze Welt verschickt. Seit 2015 sind sie als französisches Kulturerbe geschützt. Besonders in der Vorweihnachtszeit boomt das Geschäft.

Macarons de Boulay
Jacques Alexandre
13 Rue de Saint-Avold
57220 Boulay-Moselle
Frankreich
Telefon: 0033 (0)3 87 79 11 22
E-Mail: info@macaronsdeboulay.com
Internet: www.macaronsdeboulay.com


Gelebte Tradition: Ein uriger Weihnachtsmarkt im Elsass

Kaysersberg ist eines der beliebtesten Dörfer an der Elsässischen Weinstraße. Pittoreske Fachwerkhäuser, kleine Innenhöfe – ein historisches Zentrum wie aus dem Bilderbuch. Ganze Scharen von Touristen drängen sich in den Sommermonaten durch die engen Gassen. Umso wichtiger ist es den Veranstaltern des Weihnachtsmarktes, nicht kommerziell zu werden, sondern das Authentische zu bewahren. So findet man dort nur regionale Spezialitäten und erlesenes Kunsthandwerk wie die mundgeblasenen Weihnachtskugeln, deren Herstellung man in der örtlichen Glasbläserei bestaunen kann.

Marché de Noël authentique et artisanal de Kaysersberg
Weihnachtsmarkt im Hof des Arsenals und hinter der Kirche Sainte-Croix

Geöffnet: an den Adventswochenenden vom 29.11.2019 bis 23.12.2019
Freitags bis Sonntags 10-20 Uhr

39 Rue du Général de Gaulle
Cour de l'Arsenal
68240 Kaysersberg
Frankreich


Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion [mehr]


Tour de Kultur: Die historische Senfmühle in Cochem

In der Senfmühle in Cochem sind die Mahlsteine immer noch regelmäßig in Betrieb – auch wenn nicht mehr ausschließlich auf Wasserkraft gesetzt wird. Im Sommer pilgern bis zu tausend Besucher täglich dorthin, denn in ganz Europa gibt es nur noch sieben Mühlen dieser Art. Das Rezept für den Senf ist allerdings nach wie vor geheim. Julia Leiendecker hat die Mühle bei eisigen Temperaturen erkundet.

Historische Senfmühle Cochem
Endertstraße 18
56812 Cochem/Mosel
Telefon: 02671 607 665
E-Mail: info@senfmuehle.net
Internet:www.senfmuehle.net

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag / Feiertag 10-18 Uhr
Führungen mit Senfprobe mehrmals täglich ab 11 Uhr
Preis pro Person 2,50 Euro, Kinder bis 11 Jahre kostenfrei


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

 (Foto: SR)

Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion

Feierlichkeiten und Markt rund um Nikolaus in Nancy

In Nancy heißt der Weihnachtsmarkt Nikolaus-Dorf. Denn im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht zunächst der Heilige Nikolaus, der Schutzpatron von Lothringen. Erst am Mittwoch übernimmt der Weihnachtsmann. Über sechzig Buden stehen auf dem prächtig geschmückten Platz Charles III. Gastland ist dieses Jahr Luxemburg. Die meisten Stände bleiben bis zum 5. Januar.

Weitere Informationen: www.nancy-tourisme.fr/de

Mosaik-Kunst schmückt Felsentreppe in Pirmasens

Das Mosaik an der Felsentreppe in Pirmasens ist fertig. Die aus Chile stammende Künstlerin Isidora Paz Lopez sowie rund 100 weitere Künstler aus 24 Ländern haben daran 15 Monate gearbeitet. Die teils exotischen Motive aus Flora und Fauna haben die Treppe zu einem echten Hingucker gemacht. Mit rund 70 Quadratmetern ist das Mosaik wohl das größte in der Großregion.

Konzert und Ausstellung zu „Chansons ohne Grenzen“

Der französische Chansonnier und Musikjournalist Frédéric Zeitoun gibt am Mittwoch in der Reihe „Rendez-vous Chanson“ ein Konzert im Funkhaus Halberg. Dabei präsentiert er Songs aus seinem aktuellen Album „Duos en solitaire“. Zeitoun kommt im Rahmen der Ausstellung „Chansons ohne Grenzen“ nach Saarbrücken. Die zeigt Fotos und Plakate von Chansonniers, die im Saarland aufgetreten sind. Das Konzert wird von SR2 Kulturradio live übertragen.

Weitere Informationen: www.sr2.de

Getanzte Mathematik

Im Theater Le Carreau in Forbach läuft am Donnerstag das Tanzstück „Rule of three“ des belgischen Choreographen Jan Martens. Dabei zerlegt ein Trio tänzerisch den Dreisatz. Die drei Teile des Stücks haben jeweils eigene Regeln und ein eigenes Tempo. Der Eintritt kostet 24 Euro.

Weitere Informationen: www.carreau-forbach.com/de

Deutsch-französische Geschichte(n) rund um den Perlwein

Der ehemalige SR-Journalist Volker Hildisch hat ein Buch über die Geschichte und Geschichten rund um Sekt und Champagner geschrieben. Darin ist zu erfahren, dass an der Entwicklung des Champagners auch deutsche Kellermeister beteiligt waren; dass Frankreich im Versailler Vertrag den deutschen Winzern verbot, für ihre Perlgetränke den Begriff ‚Champagner‘ zu verwenden; und dass der erste ‚Rotkäppchen‘-Sekt in Lothringen hergestellt wurde. Das Buch „Als Rotkäppchen Frankreich verlassen musste“ ist im Seume-Verlag erschienen und kostet 24 Euro 90.

Weitere Informationen: www.seume-verlag.de

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja