Wir im Saarland - Grenzenlos (18.11.2019)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

Obwohl es die Frucht schon seit 4000 Jahren gibt, ist sie bei uns etwas in Vergessenheit geraten: Die Quitte. Wir stellen die unterschätzte Frucht vor. Außerdem besuchen wir die Ausstellung "Chanson sans frontières".

Sendung: Montag 18.11.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Musikalisch – Die Saarbrücker Ausstellung „Chanson sans frontières“

Beim Thema Chanson denkt man nicht unbedingt gleich an Popmusik. Aber natürlich gibt es große Schnittmengen. Deshalb wird im Rahmen des Festivals „Pictures of Pop“, das zurzeit im Saarland läuft, auch die Ausstellung „Chanson ohne Grenzen“ gezeigt. Zu sehen sind Fotos und Plakate von Chanson-Künstlern, die im Saarland aufgetreten sind. Ehrengast bei der Vernissage: Chansonnier Frédéric Zeitoun. Wir haben seinen Auftritt miterlebt und sind mit ihm durch die Ausstellung gegangen. [weitere Informationen ]


Dazu auch im Interview:

SR-Journalistin und Chanson-Expertin Susanne Wachs


Integrativ – Wie die Postagentur in Petite Rosselle am Leben bleibt

Es ist für die meisten nicht gerade ein Job mit ausgeprägtem Glamour-Faktor – die Arbeit in einer Postagentur – doch für Grégory Bauer aus Metz ist es ein Traumjob. Der 25-Jährige mit Handicap arbeitet seit einem Jahr in einer Postagentur im strukturschwachen Bergbauort Petite Rosselle und verhindert damit, dass die Infrastruktur dort weiter den Bach runter geht. Das alles ist möglich Dank eines staatlichen Förderprojekts.


Kulinarisch – Quitten bringen im Herbst Farbe auf den Tisch

Obwohl es die Frucht schon seit 4000 Jahren gibt, ist sie bei uns etwas in Vergessenheit geraten. Zu Unrecht: Denn zum einen haben die Quitten gerade in den Weinbauregionen in unserem Nachbarland Rheinland-Pfalz beste Wachstumsbedingungen, zum anderen sind sie variabel und gesund. Wir stellen die unterschätzte Frucht vor.


Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion [mehr]


Gastfreundlich – Der Dorfgasthof „La Renaudière“

Diese Woche geht es wieder in die Ardennen, in die 250 Einwohner kleine Gemeinde mit dem – auch für Franzosen – schwer auszusprechenden Doppelnamen Thugny-Trugny. Im Revolutionsjahr 1789 wurde dort ein Haus errichtet, das lange auch als Dorfgasthof diente. Das Gasthaus lohnt sich besonders für sein rustikales Ambiente und seine gut-bürgerliche Küche.

La Renaudière

Sylvaine Baranovsky und Francis Lartilleux
4, route d'Attigny
08300 Thugny-Trudny
Frankreich

Telefon: 0033 (0)3 24 72 90 37 / 0033 (0)6 08 62 00 76

Internet: www.larenaudiere08.com


Die Gewinner unseres Gewinnspiels vom 11. November

In der „Wir im Saarland-Grenzenlos“-Sendung vom 11.11.2019 haben wir drei Exemplare der neuen Biographie über den Fotografen Edward Steichen verlost. Gewonnen haben: Rosy Tabellion, 66265 Heusweiler; Klaus Dühr, 66706 Perl; Anette Klein, 66571 Eppelborn. Herzlichen Glückwunsch!


Moderation: Verena Sierra

Verena Sierra (Foto: Pasquale D´Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja