Wir im Saarland - Grenzenlos (04.11.2019)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

In dieser Woche berichten wir über den Bürgermeister der 800-Seelen-Gemeinde Saâles und begleiten Gourmetkoch Jean-Marie Dumaine bei einer Trüffelwanderung. Außerdem geht es um die "Fête du Poisson" und wir sind in Saarburg auf Erkundungstour.

Sendung: Montag 04.11.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Isoliertes Dorf: Ein Bürgermeister und sein Engagement für das Leben auf dem Land

Seit 24 Jahren ist Jean Vogel Bürgermeister der 800-Seelen-Gemeinde Saâles. Früher dank des Salzhandels eine reiche Handelsstadt, verliert sie seit Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung. Fast wie ein Don Quichote der Vogesen kämpfte Jean Vogel jahrelang gegen die Mühlen der Verwaltung, um die Bewohner im Dorf zu halten und die Lebensqualität zu erhöhen. Heute besitzt Saâles einen regelmäßigen Markt, ein Dorf-Café und erzeugt seinen Strom mithilfe von Wind- und Solarkraft. Doch wie geht es weiter, wenn Jean Vogel im kommenden Jahr sein Amt niederlegen wird? In seinem gerade veröffentlichten Buch fordert er vor allem die Jugend auf, sich mehr für die ländliche Heimat zu engagieren.

Das Buch von Bürgermeister Jean Vogel:

„L’appel de Saâles – Le combat d’un maire pour réveiller la France rurale”

Erschienen im September 2019
288 Seiten
ISBN: 9782716508780
Verlag: La Nuée Bleue
Internet: www.nueebleue.com


Außergewöhnlicher Beruf: Taxonomen auf Entdeckungsreise in der Natur

Einen Hirsch, eine Biene oder eine Löwenzahnblüte zu bestimmen, das bekommen viele noch hin. Aber bei Wanzen, Käfern oder auch seltenen Gräsern wird es schon schwieriger. Jeder Naturschützer aber weiß: Jede Art hat ihren Sinn und Zweck. Deshalb sind Artenschutz und Artenkenntnis so wichtig. Und da kommen Taxonomen ins Spiel, Biologen mit ganz speziellen Kenntnissen.


Exklusiver Pilz: Eine Trüffelwanderung mit Gourmetkoch und Spürnasen

Trüffel sind selten und stehen in Deutschland anders als im Nachbarland Frankreich unter Naturschutz. Dennoch kann man auch bei uns in den Genuss des Edelpilzes kommen. In Sinzig an der Ahr betreibt Gourmetkoch Jean-Marie Dumaine seit 40 Jahren ein Restaurant. Durch einen Trüffelfund an der Ahr legte er den Grundstein für ein neu gewachsenes Bewusstsein der Deutschen als Trüffelnation. Früher waren die Trüffelfunde hier so groß, dass sie sogar bis nach Paris exportiert wurden. Nun erntet Dumaine die teuren Knollen regelmäßig in der eigenen Trüffelplantage. Auf Wanderungen mit Trüffelhunden gibt er sein Wissen weiter und bekocht die Teilnehmer danach mit einem Trüffel-Menu.

Restaurant Vieux Sinzig
Inhaber: Jean-Marie Dumaine

Kölner Str. 6
53489 Sinzig
Telefon: +49 2642 42757
Fax: +49 2642 43051
E-Mail: info@vieux-sinzig.com
Internet: www.vieux-sinzig.com

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag: 11:00 bis 17:00 Uhr


Inklusives Fischfest: Die Menschen hinter der Fête du Poisson im Regionalpark Lothringen

Am Etang de Lachaussée kümmern sich 40 Menschen mit Behinderungen um die Fischzucht. Bei der „Fête du Poisson“ wird von Ende Oktober bis Mitte November vier Mal pro Woche ein Netz durch den Weiher gezogen, um Fische zu fangen. Die Mitarbeiter mit Handicap helfen beim Verkauf der Fische und in der dazugehörigen Gaststätte. Besucher können beim Fischen und Sortieren zusehen oder mitmachen und anschließend Fische kaufen und verköstigen.

Etang de Lachaussée

Domaine du Vieux Moulin
E.S.A.T / A.P.F  
3 rue du château 
55210 Lachaussée
Telefon: +33 (0)3 29 89 36 02
Fax: +33 (0)3 29 90 00 47
E-Mail: esat.lachaussee@apf.asso.fr 
Internet: www.etang-de-lachaussee.com

Fête du Poission ab dem 27. Oktober 2019

Weitere Termine: 9.11., 10.11., 11.11. und 17.11

Mittagessen zwischen 11:30 Uhr und 15:30 Uhr.

Der Laden hat das ganze Jahr über täglich geöffnet von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:15 Uhr bis 17:15 Uhr. An Wochenenden und Feiertagen 10:00-12:00 und 14:00-17:00.


Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion [mehr]


Tour de Kultur: Auf den Spuren von Saarburgs bewegter Geschichte

Umgeben von Weinbergen liegt das beschauliche Saarburg an der Mündung der Leuk in die Saar. Im Mittelalter lenkte man den Leukbach so um, dass er mitten durch die Stadt verlief, wo er sich noch immer in einem spektakulären Wasserfall fast 20 Meter in die Tiefe stürzt. Die Mühlen am Fuße des Wasserfalls stehen noch heute und beherbergen inzwischen Museen. Unsere Reporterin Julia Leiendecker hat sich auf Erkundungstour begeben.

Tourist-Information Saarburg
Graf-Siegfried-Str. 32
54439 Saarburg
Telefon: 06581-995980

Fax: 06581-9959829
E-Mail: info-saarburg@saar-obermosel.de

Internet: www.saarburg.de
Mühlenmuseum in Saarburg
Staden 6
54439 Saarburg
Telefon: 06581-994642


Moderation: Marcel Lütz-Binder

Marcel Lütz-Binder (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja