Kurz und Gut (Foto: SR)

Sauerkrautfest im Elsass

Am Sonntag, 29 September 2019, wird aus dem beschaulichen elsässischen Krautergersheim eine Partymeile. Dann wird in der selbsternannten ‚Hauptstadt des Sauerkrauts’ das größte Sauerkrautfest der Welt gefeiert – mit einem Folklore-Umzug, bei dem auch Kohl unter die Leute gebracht wird. An jeder Ecke wird Sauerkraut angeboten – und zwar eimerweise, in den unterschiedlichsten Varianten. Auch die Kohl-Schneidemaschinen aus Großmutters Zeiten kommen wieder zu Ehren. Und natürlich kann man auch vor Ort probieren.

Weitere Informationen: www.tourisme-obernai.fr/de

Messe für Videospiele und mehr

Auch auf dem Messegelände von Luxemburg-Stadt geht es am 28. und 29. September 2019 hoch her. Da findet die „Luxembourg Gaming Xperience“ statt, mit dem Neusten aus den Bereichen E-Sport, Videospiele und japanischer Kultur. Stargäste sind Schauspieler aus der Fantasy-Serie „Game of Thrones“, unter ihnen Mark Eddy alias König Robert Baratheon. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Weitere Informationen: www.luxembourg-gamingxperience.com

Ausstellung: Spionage im Grenzgebiet

Das Kriegsmuseum von Gravelotte, westlich von Metz, zeigt zurzeit eine Ausstellung über Spionage im Reichsland Elsass-Lothringen, also zwischen 1871 und 1914. Zu sehen sind Arbeitsgeräte wie Bilder mit Gucklöchern, unsichtbare Tinte und eine Dechiffriermaschine, aber auch ganze Büroeinrichtungen. Die meisten Objekte stammen vom französischen Geheimdienst. Die Ausstellung geht bis zum 6. Oktober. Das Museum in Gravelotte ist täglich außer montags geöffnet. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Weitere Informationen: www.mosellepassion.fr

Aufforstung für das Klima

Metz tut etwas gegen den Klimawandel. Die Stadt forstet auf. Bis 2030 sollen 20.000 neue Bäume gepflanzt werden. Statt wie bisher 300 werden es künftig 2.000 pro Jahr sein. Damit möchte Metz seinen ökologischen Fußabdruck verbessern. Die Bäume sollen die Luftverschmutzung verringern und für mehr Biodiversität sorgen. Die Aufforstungsaktion kostet die Stadt eineinhalb Millionen Euro.

Internationale Messe in Metz

In Metz findet vom 20. September bis zum 7. Oktober die Internationale Messe statt. Etwa 700 Aussteller zeigen Neuigkeiten aus den Bereichen Handwerk, Wohnen, Wellness und Gastronomie. Rund 200.000 Besucher werden im Messepark erwartet. Sie ist damit die bedeutendste Verbrauchermesse in der Großregion. Der Eintritt kostet 8 Euro. Am Tag der Deutschen Einheit haben Besucher mit deutschem Pass freien Eintritt.

Weitere Informationen: www.tourisme-metz.com

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja