Wir im Saarland - Grenzenlos (23.09.2019)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

In der kommenden Woche stellen wir einen gebürtigen Saarländer vor, der in Harbouey in Lothringen lebt und arbeitet, entdecken deutsch-französische Industriegeschichte und besuchen das Gästehaus „Unter der Linde“ im elsässischen Nordheim.

Sendung: Montag 23.09.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Serie "Saarländer in Grand Est": Ein engagierter Kulturarbeiter in Harbouey

Herbert Saar wohnt mit seiner Frau seit fast 30 Jahren in Harbouey, einem typischen lothringischen Straßendorf bei Lunéville. Der gebürtige Saarländer arbeitet derzeit noch in Saarbrücken und pendelt jede Woche zwischen dem Saarland und Lothringen hin und her. Aber wenn er bald in Rente geht, will er seinen Hauptwohnsitz nach Harbouey verlagern. Denn hier fühlt er sich zuhause, engagiert sich im Gemeinderat und im örtlichen Kulturverein. Seinen Platz in der Dorfgemeinschaft zu finden war nicht immer einfach.


Kalkgrube historisch: Deutsch-Französisches Erbe bei Spichern

Im Wald von Kreutzeck bei Spichern liegen unter Moos und Gestrüpp rostige Looren und Schienen – eiserne Zeugen einer wenig bekannten Industriegeschichte. Denn hier, direkt hinter der Grenze, wurde jahrzehntelang Kalk abgebaut für die deutsche Stahlindustrie. Eine engagierte Gruppe von Franzosen sorgt dafür, dass die Erinnerung wach bleibt an die Zeit, als viele Männer aus den umliegenden Dörfern hier schufteten.

C.P.N. "Les Faucons et les Renardeaux"
Club Connaître et Protéger la Nature
3, impasse des Champs
57350 Spicheren
Frankreich
Telefon: 0033 (0)6 60 19 07 59
E-Mail: cpn.lesfaucons@free.fr
Internet: http://cpn.lesfaucons.free.fr


Kalkgrube ökologisch: Paradies für Insekten in Rheinhessen

Seit 40 Jahren erforscht Gerd Reder Insekten. 550 Arten konnte er in einer alten Kalkgrube in Rheinhessen bislang nachweisen, darunter sogar Neuentdeckungen. Der pensionierte Schlosser hat es geschafft, diese Kalkgrube vor vier Jahren zum Naturschutzgebiet erklären zu lassen. Denn sie ist einer der berühmtesten Standorte für seltene Insekten in Deutschland. Wir begleiten ihn bei einem seiner Streifzüge durch das Grubengelände.


Im Interview

Rainer Ulrich vom NABU Saarland zu Insektenschutz auf ehemaligen Industrieanlagen im Saarland

Naturschutzbund Deutschland (NABU)
Landesverband Saarland e. V.
- Landesgeschäftsstelle -
Antoniusstraße 18
66822 Lebach
Telefon: 0 68 81.9 36 19-0
Fax: 0 68 81.9 36 19-11
E-Mail: lgs@nabu-saar.de
Internet: www.nabu-saar.de


Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion [mehr]


Ferien beim Nachbarn: Bei einem Oldtimer-Liebhaber im elsässischen Nordheim

Eigentlich hatte Guy Bronner nie vorgehabt einen Bauernhof zu kaufen. Aber als in Nordheim einem Hof aus dem 15. Jahrhundert der Abriss drohte, musste er ihn einfach retten. Denn der Mediziner hat nebenher auch Archäologie studiert und liebt historische Gebäude. Lange nutzte Guy Bronner lediglich die Scheune als Garage für seine Oldtimer. Inzwischen hat er den Hof mit seiner Frau in das liebevoll eingerichtete Gästehaus „Unter der Linde“ verwandelt. Von dort kann man schöne Fahrradtouren unternehmen und danach im Pool entspannen.

Gästehaus „Unter der Linde“
Guy Bronner und Catherine Hanus
11 rue de la Mairie
67520 Nordheim Alsace
Frankreich
E-Mail: info@unterderlinde.fr
Telefon: 0033 (0)7 69 40 16 88 oder 0033 (0)9 54 05 48 66
Internet: www.unterderlinde.fr


Moderation: Verena Sierra

Verena Sierra (Foto: SR)
Verena Sierra

Kurz und Gut (Foto: SR)

Sauerkrautfest im Elsass

Am Sonntag, 29 September 2019, wird aus dem beschaulichen elsässischen Krautergersheim eine Partymeile. Dann wird in der selbsternannten ‚Hauptstadt des Sauerkrauts’ das größte Sauerkrautfest der Welt gefeiert – mit einem Folklore-Umzug, bei dem auch Kohl unter die Leute gebracht wird. An jeder Ecke wird Sauerkraut angeboten – und zwar eimerweise, in den unterschiedlichsten Varianten. Auch die Kohl-Schneidemaschinen aus Großmutters Zeiten kommen wieder zu Ehren. Und natürlich kann man auch vor Ort probieren.

Weitere Informationen: www.tourisme-obernai.fr/de

Messe für Videospiele und mehr

Auch auf dem Messegelände von Luxemburg-Stadt geht es am 28. und 29. September 2019 hoch her. Da findet die „Luxembourg Gaming Xperience“ statt, mit dem Neusten aus den Bereichen E-Sport, Videospiele und japanischer Kultur. Stargäste sind Schauspieler aus der Fantasy-Serie „Game of Thrones“, unter ihnen Mark Eddy alias König Robert Baratheon. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Weitere Informationen: www.luxembourg-gamingxperience.com

Ausstellung: Spionage im Grenzgebiet

Das Kriegsmuseum von Gravelotte, westlich von Metz, zeigt zurzeit eine Ausstellung über Spionage im Reichsland Elsass-Lothringen, also zwischen 1871 und 1914. Zu sehen sind Arbeitsgeräte wie Bilder mit Gucklöchern, unsichtbare Tinte und eine Dechiffriermaschine, aber auch ganze Büroeinrichtungen. Die meisten Objekte stammen vom französischen Geheimdienst. Die Ausstellung geht bis zum 6. Oktober. Das Museum in Gravelotte ist täglich außer montags geöffnet. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Weitere Informationen: www.mosellepassion.fr

Aufforstung für das Klima

Metz tut etwas gegen den Klimawandel. Die Stadt forstet auf. Bis 2030 sollen 20.000 neue Bäume gepflanzt werden. Statt wie bisher 300 werden es künftig 2.000 pro Jahr sein. Damit möchte Metz seinen ökologischen Fußabdruck verbessern. Die Bäume sollen die Luftverschmutzung verringern und für mehr Biodiversität sorgen. Die Aufforstungsaktion kostet die Stadt eineinhalb Millionen Euro.

Internationale Messe in Metz

In Metz findet vom 20. September bis zum 7. Oktober die Internationale Messe statt. Etwa 700 Aussteller zeigen Neuigkeiten aus den Bereichen Handwerk, Wohnen, Wellness und Gastronomie. Rund 200.000 Besucher werden im Messepark erwartet. Sie ist damit die bedeutendste Verbrauchermesse in der Großregion. Der Eintritt kostet 8 Euro. Am Tag der Deutschen Einheit haben Besucher mit deutschem Pass freien Eintritt.

Weitere Informationen: www.tourisme-metz.com

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja