Wir im Saarland - Grenzenlos (13.05.2019)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

In dieser Woche berichten wir über Maßnahmen gegen die Schweinepest in Luxemburg, die Schauspielerin Brigitte Urhausen und ihre Rolle im neuen SR-Tatort und den lothringischen Künstler Jean-Pierre Surugue .

Sendung: Montag 13.05.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Grenzbarriere: Luxemburg baut Anti-Wildschweinzaun

Um die in Belgien grassierende Schweinepest vom Großherzogtum fernzuhalten, baut die luxemburgische Armee zurzeit an der Grenze zu Belgien einen acht Kilometer langen Zaun. Außerdem sind die Jäger angehalten, in ausgewiesenen Zonen so viele Wildschweine wie möglich zu erlegen. Einige Gemeinden fühlen sich übergangen, viele Jäger bezweifeln die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen.


Grenzgängerin: Luxemburgerin ermittelt im neuen SR-„Tatort“-Team

Die luxemburgische Schauspielerin Brigitte Urhausen ist Teil des neuen Ermittlerteams im Saar-„Tatort“. Seit 2013 spielt sie bereits eine Kommissarin im SR-„Radio-Tatort“. Die neue Rolle ist der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere – und eine Chance, auch international aufzufallen.


Interview mit Martin Brinkmann

Im Interview mit Christine Alt spricht Martin Brinkmann über die schönsten Fahrradtouren in Lothringen. Außerdem gibt er Tipps für Familien-Touren in der Grenzregion, die mit Ausflugszielen verknüpft werden können und für alle Generationen zu bewältigen sind.


Kurz & Gut

Tipps und Trends aus der Großregion. [mehr]


Grenzüberwinder: Lothringischer Künstler hantiert filigran mit der Fräse

Verzierte Straußeneier und mit Emaille überzogene Tierknochen: Der Bildhauer Jean-Pierre Surugue aus dem lothringischen Larzicourt kreiert sehr eigenwillige Kunstwerke. Dafür hat er unter anderem den Ehrentitel „bester Handwerker Frankreichs“ erhalten. Die Veredelungs-Techniken mit der Fräse oder mit dem Hohlmeißel hat er selbst entwickelt – und sie sollen auch sein Geheimnis bleiben.

Les Sculptures du Der
Atelier d'Art Jean-Pierre Surugue
1, rue d'Enfer
51290 Larzicourt
Frankreich
Telefon: 0033 (0)3 26 73 18 64
E-Mail: sculpturesduder@gmail.com
Internet: https://sculpturesduder.wixsite.com


Ferien beim Nachbarn: eine illustre Villa in den Ardennen

Das großzügige Herrenhaus Manoir de la Gravière in Mouzon, nahe der Grenze zu Belgien, war über drei Generationen Wohnsitz einer bedeutenden Industriellenfamilie. Mit Georges Pompidou und Valéry Giscard d’Estaing waren hier zwei französische Präsidenten zu Besuch. Ladislas Liger hat die Villa gepachtet und vermietet dort Gästezimmer.

Ladislas Liger
Manoir de la Gravière         
2 Rue Faubourg Sainte Geneviève
08210 Mouzon
Frankreich
Telefon: 0033 (3) 24 57 08 08
Mobil: 00 33 (0)6 23 50 92 46
E-Mail: contact@la-graviere.fr
Internet: www.la-graviere.fr

Im Interview: SR-Reporter Martin Brinkmann über Fahrradtouren in der Großregion


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Artikel mit anderen teilen