Logo der Sendung "Wir im Saarland - Grenzenlos" (Foto: SR)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

Drei Jungunternehmer aus Straßburg haben ein Gerät entwickelt, das ohne Strom und Motor Müll aus Flüssen fischt. "Wir im Saarland - Grenzenlos" hat sich den Flusswal näher angeschaut. Außerdem zeigen wir Emaille-Kunst aus Longwy, wie erfolgreich Luxemburger Kinos sind und eine Jugendstilvilla in Mulhouse.

Sendung: Montag 08.04.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Abgefangen: Elsässer bauen ‚Flusswal‘, der Plastik aus Flüssen zieht

Drei Jungunternehmer aus Straßburg haben ein Gerät entwickelt, das ohne Strom und Motor Müll aus Flüssen fischt. Der ‚Flusswal‘ hat zwei Arme, die ja nach Gewässergröße von zwei Metern Spannweite auf fünfeinhalb Meter auseinandergeklappt werden können. Bis Ende März wurde der Prototyp im Hafen von Straßburg und auf der Ill außerhalb der Stadt getestet.

Startup "H2ope"
David Bourcart, Sébastien Maréchal und Brice Pasquier
E-Mail: contacth2ope@gmail.com
Facebook-Auftritt: www.facebook.com/H2opeStaff


Abgeplackt: Aufwändige Emaille-Kunst aus Longwy

Christian Leclerq hat keine Angst vor der billigen Konkurrenz aus China. Der 70-Jährige fühlt sich in seinem Atelier in Longwy, umgeben von stillgelegten Hochöfen, fast wie auf der Titanic. In Handarbeit fertigt er Emaille-Kunstwerke aus Keramik in der Tradition, für die Longwy in ganz Frankreich bekannt ist. In einem langwierigen Verfahren werden aus weißen Formen bunt bemalte Teller, Vasen und Ostereier.  

Emaux d’art de Longwy
Place Salvador Allende
54400 Longwy
Frankreich
Kontaktperson: Christian Leclercq
Telefon: 0033 (0)3 82 25 71 46
E-Mail: emauxdart@orange.fr
Internet: http://emauxdartdelongwy.fr


Mr. Hublot im Luxemburger Kino (Foto: Stephane Halleux)

Abgedreht: Luxemburger Kino auf Erfolgskurs

Luxemburg steckt viel Geld in seine Filmförderung. Dadurch hat das Filmgewerbe zunehmend an Renommee gewonnen. Rund 30 Filme werden jedes Jahr im Großherzogtum gedreht, die meisten sind internationale Koproduktionen wie z. B. „Bad Banks“. Bei Animationsfilmen kann Luxemburg teilweise mit dem US-Giganten Disney mithalten – oder ihn sogar übertrumpfen.


Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion. [mehr]


Ferien beim Nachbarn: Übernachten in einer Jugendstilvilla in Mulhouse

Die Villa eines Textilfabrikanten von 1880 haben die beiden Innenarchitekten Antonio und Andreina d’Onghia zum Gästehaus „Peonia at home“ umfunktioniert. Das Haus im Mulhouser Viertel Rebberg besitzt in der Eingangshalle eine imposante Eichentreppe, die vom Möbeldesigner Louis Majorelle entworfen wurde, ein Vertreter der Schule von Nancy. Auch alle anderen Möbelstücke stammen von Designern.

Peonia at home
Andreina und Antonio D’Onghia
48 Boulevard Leon Gambetta
68100 Mulhouse
Telefon: 0033 6 82 05 36 68
E-Mail: d.onghia@wanadoo.fr
Internet: www.peoniaathome.com

Musée de l’Impression sur Etoffes
14 rue Jean-Jacques Henner
68100 Mulhouse
Frankreich
Telefon: 0033 (3) 89 46 83 00
E-Mail: accueil@musee-impression.com
Internet: www.musee-impression.com


Im Interview: SR-Wirtschaftsredakteurin Karin Mayer spricht über die Auswirkungen des Smart-Produktionsstopps in Hambach auf die Großregion.


Moderation: Christine Alt

 (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Artikel mit anderen teilen