Wir im Saarland - Grenzenlos (01.04.2019)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

In dieser Woche stellen wir das Projekt "Youth 4 Planet" von Filmemacher Jörg Altekruse vor, verfolgen die Herstellungsgeschichte des Brie de Meaux und testen natürlichen Sonnenschutz aus Pflanzenextrakten. In unserer Serie "Tour de Kultur" entdecken wir außerdem die verborgene Unterwelt von Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Sendung: Montag 01.04.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Aufgegriffen: Nachhaltigkeit auch im Klassenzimmer

Seit Wochen gehen Jugendliche weltweit für mehr Klimaschutz auf die Straße. Wie sich Schüler auch im Unterricht für Umweltschutz und Nachhaltigkeit begeistern lassen, zeigt Luxemburg. Unter dem Titel „Youth 4 Planet“ bietet der renommierte Filmemacher Jörg Altekruse dort Workshops an. Dabei hilft er den Schülern, Videos zu Umweltthemen zu erstellen, die dann Politikern und Entscheidern vorgelegt werden. Reporter Sven Behrmann hat sich das Projekt am Lycée Technique Bonnevoie in Luxemburg-Stadt angesehen.

Youth4planet e.V. (charitable)

Rutschbahn 33
20146 Hamburg
Telefon: +49 40 41 46 99 44
E-Mail: allmail@youth4planet.org
Internet: https://youth4planet.com

Jörg Altekruse

Founder / President
Telefon: +49 179 52 62 722
E-Mail: ja@youth4planet.org


Abgeschaut: Sonnenschutz aus Brokkoli

Der Frühling kommt und damit auch die Gefahr sich einen Sonnenbrand zu holen. Wer draußen sein will, muss zur Sonnencreme greifen. Oder geht es auch anders? Der Forscher Patrick Schmitt von der Universität Mainz hat untersucht, wie sich Pflanzen vor der UV-Strahlung schützen und eine Sonnenschutz-Pille aus Pflanzenextrakten entwickelt.

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Institut für Molekulare Physiologie
Johann-Joachim-Becher-Weg 7
D-55128 Mainz
Telefon: 06131 - 39-23158

Prof. Dr. Bernhard Lieb, Molekularbiologe
Staatlich anerkannter Pharmaberater
Zertifizierter Sachverständiger für Nahrungsergänzungsmittel (NEM), Gentechnik & Arzneimittel
E-Mail: lieb@uni-mainz.de

Patrick Schmitt, Molekularbiologe
Staatlich anerkannter Pharmaberater
Zertifizierter Sachverständiger für Nahrungsergänzungsmittel (NEM), Patentbewertung & Arzneimittel
Lehrbeauftragter
E-Mail: spatri@uni-mainz.de


Abgewandert: Der Brie de Meaux kommt aus Lothringen

Schon Kaiser Karl der Große ließ ihn sich auf der Zunge zergehen: den Brie. Und beim Wiener Kongress 1815 kürten Staatsmänner aus ganz Europa den „Brie de Meaux“ zum König der Käse. Ursprünglich wurde der Weichkäse nur in der Region Brie bei Paris hergestellt. Doch dann fanden die dortigen Bauern andere Einnahmequellen und die Produktion des Brie de Meaux verlagerte sich immer weiter nach Osten bis in das lothringische Département Meuse. Mittlerweile kommen mindestens 70% des Brie de Meaux von dort.

Épicerie du Goût
4 place Vaudémont
54000 Nancy
Frankreich
Telefon: 0033 383 20 28 21
E-Mail: epicerie-du-gout@orange.fr  
Internet: www.epicerie-du-gout.fr

Fromagerie Dongé
6, chemin de la Grande Haie
55500 Triconville
Frankreich
Telefon: 0033 329 78 45 08


Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion. [mehr]


Tour de Kultur: Verborgene Unterwelt von Bad Neuenahr-Ahrweiler

Unter den Weinbergen von Bad Neuenahr-Ahrweiler entstand ab 1960 unter größter Geheimhaltung ein kilometerlanger atomsicherer Bunker für die Bundesregierung im nahen Bonn. Zwar wurde er nie gebraucht, aber regelmäßig für den Ernstfall getestet. Heute sind noch rund 200 Meter des Bunkers als Museum erhalten – darunter die „Suite“ des Bundespräsidenten, die Kommandozentrale und ein Friseursalon. Anna Becker hat sich mit einem Zeitzeugen auf Entdeckungstour begeben.

Dokumentationsstätte
Regierungsbunker

Am Silberberg 0
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon: 02641 / 9117053
E-Mail: regierungsbunker@alt-ahrweiler.de
Internet: www.dokumentationsstaette-regierungsbunker.eu
Internet: www.science-center.lu

Dazu im Interview: Florian Brunner, Autor des Buches „Unterirdisches Saarbrücken“ und Initiator eines Bunkermuseums in Güdingen


Moderation: Susanne Gebhardt

Die Moderatoren des neuen Vorabends: Jochen Erdmenger, Susanne Gebhardt und Marcel Lütz-Binder. (Foto: SR)

Artikel mit anderen teilen