Kurz und Gut - Logo (Foto: SR)

Kurz und gut

Durch die Camera Obscura geblickt

Im Maison de la culture et des loisirs in Metz ist zurzeit eine Foto-Ausstellung von Gunter Derleth zu sehen. Der ehemalige Werbefotograf aus Nürnberg hat mit einer Camera obscura Aufnahmen in Venedig gemacht – und die einzigartige Ausstrahlung der Lagunenstadt eingefangen. Die Ausstellung in Metz geht bis zum 1. März. Sie kann werktags besichtigt werden, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: www.mclmetz.fr


Altes Fort in neuem Glanz

Das Fort de Bellecroix in Metz wird zurzeit renoviert. Die über dreihundert Jahre alte Festung ist teilweise verfallen, zugewachsen und einsturzgefährdet. Nun wird das Grünzeug an der drei Kilometer langen Mauer entfernt und die oberen Steine werden gesichert. Die Konsolidierung des Forts soll im Laufe des kommenden Jahres abgeschlossen sein.


Traditioneller Wurstmarkt in den Vogesen

Im Vogesendorf Val d’Ajol findet von Samstag bis Montag wieder der bekannte Wurst-Markt „Foire aux Andouilles“ statt. Die Tradition besteht seit 1866. Verkauft wird die inzwischen international bekannte Spezialität des Ortes: eine Kombination Innereien und manchmal Schweinefleisch, die geräuchert und dann in heißem Wasser gegart wurde. Verkostungen finden überall im Ort statt – in sämtlichen Restaurants und Cafés und auch draußen.

Weitere Informationen: www.valdajol.fr


Hundewaschanlage in Lothringen

Im lothringischen Boulay gibt es neuerdings eine Waschanlage für Hunde. Ihr Entwickler, Guillaume Schuster, hat sie „La patte qui mousse“ genannt – „die schäumende Pfote“. Sie funktioniert ähnlich wie eine Auto-Waschanlage. Herrchen oder Frauchen wählen das Waschprogramm. Zu den Optionen gehören Einshampoonieren, Spülung, Nachwäsche, Parasiten-Schutz, Trocknen. Nach 10 bis 15 Minuten glänzt das Hundefell wieder. Das günstigste Waschprogramm gibt es für 5 Euro. Bei größeren Hunden wird es etwas teurer. Der Waschautomat ist jeden Tag von 6 bis 22 Uhr offen.


Auf den Spuren der Kunst durch Metz

Der Kunstführer „Le Guide Metz -  Ville d’art et d’histoire“ dokumentiert die zahlreichen Kunstwerke, die sich in Metz befinden. Mit Wegempfehlungen, Karten, präzisen Kurzbeschreibungen und schönen Bildern. Empfohlen werden fünf Themen-Spaziergänge durch die Stadt, darunter das mittelalterliche, das königliche und das kaiserliche Metz. Das Buch wurde herausgegeben vom französischen Kulturministerium. Es ist im Verlag Editions du patrimoine erschienen und kostet 12 Euro.

Weitere Informationen: www.editions-du-patrimoine.fr

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja